1952, auf einem Uhrenturm ermordet die dreiundzwanzigjährige Reiko ihre Schwiegermutter Tatsu Fujimiya. Seit dem gibt es immer wieder Gerüchte, dass es in dem Turm spuken soll. Jetzt, zwei Jahre Später treffen wir Taichi Amano, einen Loser wie er im Buche steht. Er hat keinen Job, keine Freunde und ist chronisch pleite. Als aber auf einmal seine Wohnung niederbrennt taucht wie aus dem Nichts der mysteriöse Tetsuo Sawamura auf, bietet ihm ein Geschäft an und nimmt ihn bei sich auf. Die Frage ist aber: ist Tetsuo wirklich wer er vorgibt zu sein?

">

Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.345 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Ghost Tower 1 - Das Cover

Zurück zur Rezension von Ghost Tower 1

Ghost Tower 1 - Das Cover
?>