SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.208 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Spriggan 7

Geschichten:
Das vergessene Königreich
Autor: Hiroshi Tagashige, Zeicher: Ryoji Minagawa, Tuscher: Ryoji Minagawa


Story:
Im Meer taucht in unregelmäßigen Zeitabständen eine Insel auf und verschwindet wieder. Spriggan Yu Ominae soll ihr Geheimnis lüften. Dabei steht ihm wieder einmal die Schatzsucherin Yoshino Some’i zur Seite. Der gegnerische Rüstungskonzern Trident hat gleichfalls einige Agenten ausgesandt, darunter Yus einstigen Ausbilder Bowman. Es kommt zum letalen Duell zwischen Lehrer und Meister. Der nächste Auftrag führt Yu nach Mali. Sein Auftrag lautet, die Archäologin MacMahone zu beschützen. Als sie angegriffen werden, fliehen sie ins Innere des Relikts, das plötzlich in Bewegung gesetzt wird. Während Yu gegen die Feinde kämpft, die bereit sind, nach Belieben die Seiten zu wechseln, geht die Saat des Zweifels, die Bowman säte, auf. Ist der Unterschied zwischen Arcam, Trident und den anderen Organisationen wirklich so groß? Repräsentiert die Arcam Foundation wirklich das Gute – oder stehen auch hier eigennützige Interessen im Vordergrund? Yu muss eine Entscheidung treffen, was mit dem gefährlichen Relikt geschehen soll. Darf es Arcam überlassen werden?

Meinung:
Bisher waren die Bände klar strukturiert, das Gute bekämpft das Böse und gewinnt oder verhindert zumindest größeres Unheil. Hin und wieder verbünden sich zwei Gegner, wenn es notwendig ist, das eigene Leben zu retten oder eine dritte Partei auszuschalten. Dabei haben sich einzelne Finsterlinge durchaus schon als Personen erwiesen, die wie die Spriggan über einen Ehrenkodex verfügen oder ihre guten Anlagen hinter einer Maske verbergen. In # 7 wird nun erstmals angezweifelt, dass die sogenannten Guten wirklich das Beste für die Menschheit wollen. Yu Aufeinandertreffen mit seinem einstigen Ausbilder ist wie ein Stoß gegen den ersten einer Reihe Domino-Steine, denn sein weiteres Handeln wird künftig von der Skepsis gegenüber seiner eigenen Organisation bestimmt. Er ist hellhörig geworden und beginnt, die Ziele der Arcam Foundation zu hinterfragen. Damit kommt langsam in die auf pure Action angelegte Handlung ein kritischer Hintergrund, der vermutlich die weitere Entwicklung der Serie bestimmen wird.

Spriggan 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Spriggan 7

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7,65 (D)/ 8,35 (A)/CHF 15,00

ISBN 10:
3-89921-138-3

201 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die bisher eher oberflächliche Klischee-Handlung und Gut-Böse-Einteilung wird in Frage gestellt, die Charaktere lösen sich aus ihren steifen Rollen.
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.02.2002
Kategorie: Spriggan
«« Die vorhergehende Rezension
Clover 1
Die nächste Rezension »»
Der erstaunliche Spider-Man 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.