SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.930 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Secret Invasion 8 (von 8)

Geschichten:
US-Secret Invasion 8
US-Secret Invasion: Front Line 5

Autor: Brian Michael Bendis, Brian Reed, Zeichner: Leinil Francis Yu, GG Studios, Marco Castiello

Story:
Die Secret Invasion ist vorüber, die Skrulls wurden geschlagen und die Welt leckt ihre Wunden. Hier erfolgt ein kurzer Rückblick über die letzten Stunden, über den Kampf Welt vs. Skrulls, über die Vernichtung der Skrull-Flotte und über den Tod der Wasp. Besonders hervorgehoben wird die Ernennung von Norman Osborn zum neuen Chef von H.A.M.M.E.R aka S.H.I.E.L.D.

Im zweiten Teil des Heftes begleitet der Leser den Journalisten Ben Urich, der nur schwer die letzten Tage vergessen kann. Während die Welt wieder nach vorne schaut, sucht er einen Sinn für sein Überleben im zerstörten New York ... bis Norman Osborn die Bühne betritt und Ben Urich wieder ein Thema zum Schreiben hat.

Meinung:
Nach acht Heften und vielen, vielen One-Shots, Tie-Ins und parallel laufenden Serien ist die Secret Invasion zu Ende. Die Autoren Bendis und Reed lassen die letzten Stunden des Mega-Events noch einmal Revue passieren und bieten dem Leser somit einen passenden Ausklang. Mit der Ernennung von Norman Osborn als obersten Sicherheitschef haben sie aber noch einen Trumpf aus den Ärmel geholt, der viele Spekulationen aufwirft. Die Saat für das nun folgende Event "Dark Reign" ist somit bereits ausgebracht wurden.

Mit dieser eher ruhigen Ausgabe zeigen die beiden Autoren, dass sie sich auch Gedanken um die Folgen der Skrull-Invasion gemacht haben. Die Auswirkungen sind beispielslos. Der nun von allen gehasste Tony Stark etwa, der seinen kompletten Besitz und seinen guten Ruf verloren hat, oder der schon mehrfach erwähnte Aufstieg des Norman Osborn. Beide Ereignisse basieren auf diesem Heft und werden garantiert in der Zukunft große Wellen schlagen. Gelobt sei der Leser, der dieses Heft beziehungsweise die komplette Secret Invasion Storyline sein Eigen nennen darf.

Bendis und Reed haben hier ein Comicspektakel zu Papier gebracht, das seinesgleichen in der nahen Vergangenheit sucht. Selten war ein Mega-Event so tiefgreifend, umfassend und gefühlsstark. Und selten hat ein Mega-Event solche Auswirkungen auf die Zukunft gehabt. Die Würfel sind noch lange nicht gefallen und die beiden Autoren scheinen noch einige Ideen im Hinterkopf zu haben. Denn anders kann der fließende Übergang zu "Dark Reign" nicht erklärt werden.

Zeichentechnisch gesehen kann ebenfalls nichts an der Präsentation des Abschlusses der Secret Invasion bemängelt werden. Den ersten Teil des Heftes hat Leinil Francis Yu unter seiner Kontrolle. Bilder mit sehr vielen Protagonisten und ein Mix aus vielen und wenigen Panels / Seite markieren seinen Stil, welcher die hier gebotene Action perfekt visualisiert. Im zweiten Teil versucht sich Marco Castiello an der Nachbereitung der Invasion aus Sicht eines Journalisten, was ihm ebenfalls sehr gelungen ist. Lediglich an den Gesichtszügen der Menschen sollte er noch etwas arbeiten. Die Tusche und Farbgebung hat Mark Morales zusammen mit Laura Matrin und Amerigo Pinelli bearbeitet, und hierbei ist eine matte, im ersten Teil leicht staubige, im zweiten Teil düstere Colorierung entstanden, die qualitativ hochwertig ist.

Fazit:
Der Abschluss der Secret Invasion ist absolut gelungen. Er setzt den hohen Maßstab fort, den der Autor Brian Michael Bendis von der ersten Ausgabe an hoch gehalten hat. Der fließende, aber nicht störende Übergang zum neuen Event "Dark Reign" wirkt nicht überhastet und macht Lust auf mehr. Dieses Heft sollte allen Marvel-Jünger ihr Eigen nennen, aber natürlich nur, wenn schon ein gewisses Wissen über die Secret Invasion vorhanden ist.

Secret Invasion 8 (von 8) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Secret Invasion 8 (von 8)

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 3,95

60 Seiten

Positiv aufgefallen
  • gelungener Abschluss des Events
  • sehr gute Zeichnungen und Colorierung
  • guter informativer redaktioneller Teil
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.5
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.11.2009
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Aishiteruze Baby ** 1
Die nächste Rezension »»
X-Men Sonderband: Young X-Men 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.