SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.988 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Nagatacho Strawberry 2

Geschichten:
Nagatacho Strawberry 2
Autor: Mayu Sakai, Zeichner: Mayu Sakai, Tuscher: Mayu Sakai

Story:
Hime, die Tochter des japanischen Premierministers, befindet sich im ersten Jahr der Oberschule. Natürlich könnte sie ein Elite-Institut besuchen oder Privatlehrer haben, aber viel lieber möchte sie wie ein ganz normales Mädchen behandelt werden, sich mit Gleichaltrigen anfreunden und Spaß haben. Aus diesem Grund hat sie sich eine öffentliche Schule ausgesucht, die ein Stück von ihrem Elternhaus entfernt liegt, und hofft, dort unerkannt lernen und Kontakte knüpfen zu können.

Leider wird Himes Geheimnis sehr schnell aufgedeckt, aber Dank des Eingreifens von Natsuno, einem frechen Klassenkameraden, der sich von Mädchen, die ihn daten wollen, bezahlen lässt, vergeht den anderen gleich wieder die Lust am Mobben. Auch der attraktive Schulsprecher Yoshiki setzt sich für sie ein und fragt sie sogar, ob sie seine Freundin sein wolle. Hime ist überglücklich, aber da ist etwas an Yoshiki, das sie stört. Vom Bruder ihrer Mitschülerin Eri erfährt sie Aufschlussreiches, was sie veranlasst, sich von Yoshiki zu trennen. Damit ist dieser gar nicht einverstanden, und erneut mischt sich Natsuno ein.

Das bringt ihn Hime ein bisschen näher. Anlässlich seines Geburtstags möchte sie sich darum bei ihm bedanken. Zufällig beobachtet Mizuki, ein Schüler und angehender Fotograf, das Paar und erschleicht sich das Vertrauen des Mädchens. Schon wenig später sind Hime und Natsuno in den Schlagzeilen der Presse: Die minderjährige Tochter des Premiers bezahlt einen Jungen für seine Dienste …

Meinung:
Nahtlos knüpft die Handlung von „Nagatacho Strawberry 2“ an das Ende des vorherigen Bandes an. Trotz der Startschwierigkeiten an der neuen Schule lässt sich Hauptfigur Hime nicht von den anderen Schülern vergraulen, als ihre Identität bekannt wird. Natsuno, Eri und einige andere begreifen, dass sie keine arrogante Zicke ist, bloß weil sie nicht ständig auf ihren berühmten Vater angesprochen werden möchte. Dies ist dann auch der Grund, weshalb ihre Freundschaft mit Yoshiki in die Brüche geht. Hime möchte um ihrer selbst Willen geliebt werden und nicht einem karrieresüchtigen Jungen als nützliches Sprungbrett dienen.

Obwohl sich Natsuno eingangs auch nicht gerade als der ideale Junge, mit dem man befreundet sein möchte, erwiesen hat, kann er nun gegenüber Yoshiki punkten, der sene Freundinnen noch viel mieser behandelt. Hime beginnt auch prompt, Natsuno immer mehr zu mögen, aber dass er Mädchen dafür bezahlen lässt, damit er sie auf dem Heimweg begleitet oder nach der Schule trifft, findet sie einfach unmöglich und sagt ihm ordentlich die Meinung. Weshalb nur macht er das? Dieses Geheimnis wird im vorliegenden Manga noch nicht gelüftet.

Allerdings sorgt es für jede Menge Wirbel, als einem jungen Fotograf, dem jedes Mittel Recht ist, um nach oben zu kommen und viel Geld zu verdienen, zufällig eine Aufnahme gelingt, die eine belastende Fehlinterpretation erlaubt und damit für einen Skandal sorgt. Hime und Natsuno tauchen unter, aber Mizuki erhofft sich noch mehr peinliche Fotos und folgt ihnen. Hime beweist nun, dass sie nicht bloß niedlich aussieht und Natsuno als ständigen Retter benötigt, sondern dass sie auch über Krallen verfügt. Aber wird das reichen, um das Unheil abzuwenden?

Hime ist ein 15-jähriges Mädchen, das die gleichen Wünsche und Probleme hat wie andere ihres Alters. Zwar ist sie die Tochter des Premiers und lebt in der Welt der Reichen und Mächtigen, aber sie hat ihr Podest verlassen, um ein normales Leben zu führen, was ihr jedoch immer wieder verleidet wird. Natürlich werden auch ‚normale’ Mädchen von Mitschülern gemobbt, von ehrgeizigen Jungen ausgenutzt, von Schmierfinken diffamiert, aber die Tragweite dieser Aktionen ist nun mal sehr viel gravierender, wenn es sich um eine Person der Öffentlichkeit und nicht um Lieschen Müller von nebenan handelt. Die Hinterlistigkeit, Glück und Leid nehmen folglich eine ganz andere Dimension an und liefern den Stoff, aus dem Träume gemacht sind.

Leserinnen zwischen 11 und 14 Jahre, die gern in diese Mischung aus bekanntem Alltag, Glamour, Romantik und Intrigen eintauchen, kommen voll auf ihre Kosten. Regelmäßig passiert etwas, ohne dass immer alle Geheimnisse restlos aufgeklärt werden, und so bleibt die Neugierde gewahrt. Niedliche Zeichnungen, die auf die Zielgruppe zugeschnitten sind, runden ab.

„Nagatacho Strawberry“ ist ein heiter-romantischer Lesespaß für ein sehr junges Publikum, denn die Story bleibt ‚clean’, sie ist hübsch gezeichnet, wartet mit sympathischen Charakteren auf und bietet all das, was man sich wünscht, wenn man Spaß an Titeln wie „Orange Planet“, „Ultra Maniac“, „Maid-Sama“ oder „Our Journey“ hat.

Fazit:
Im Moment gibt es sehr viele Shojo-Mangas für Leserinnen aller Altersstufen. Jene, die gerade aus Reihen wie „Tokyo Mew Mew“ oder „Milk Crown“ herausgewachsen sind, finden zahlreiche Titel, die First Love im Schüler-Milieu thematisieren. Es lohnt sich, ein wenig Umschau zu halten, bevor man sich für eine Reihe entscheidet, denn die Auswahl ist so groß, dass man nicht mehr alles haben muss. „Nagatacho Strawberry“ gehört zu den Serien, die altersgerecht eine unterhaltsame und nachvollziehbare Geschichte erzählen, die Spaß macht.

Nagatacho Strawberry 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Nagatacho Strawberry 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-526-3

186 Seiten

Positiv aufgefallen
  • altersgerechte Story
  • sympathische Charaktere
  • niedliche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.05.2010
Kategorie: Nagatacho Strawberry
«« Die vorhergehende Rezension
Princess Resurrection 1
Die nächste Rezension »»
Paradox – Mein Geheimnis 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.