SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.200 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Monster Edition 35: Dark Reign 2

Geschichten:
US-Deadpool (vol. 4) 10-12
Autor: Daniel Way, Zeichner: Paco Medina, Farben: Marte Gracia

US-Ms. Marvel (vol. 2) 38-41
Autor: Brian Reed, Zeichner: Rebekah Isaacs. Sana Takeda, Luke Ross, Sergio Arino

US-Dark Reign: Zodiac 1-3
Autor: Joe Casey, Zeichner und Tusche: Nathan Fox, Farben: Jose Villarrubia

US-Dark Reign: Lethal Legion 1-3
Autor: Frank Tieri, Zeichner: Mateus Santolouco, Farben: Chris Sotomayor

Story:
Diese Monster Edition enthält vier verschiedene Storys:

Norman Osborn beauftragt Hawkeye mit der Ermordung von Deadpool, da dieser langsam aber sicher zu einer Belastung für Osborns Politik wird. Hawkeye kämpft gegen Deadpool und unterliegt in der ersten Runde, wobei er von einem Fleischerhaken durchstoßen wird. Nach der Genesung muss er, auf Geheiß von Osborn, wieder nach Deadpool suchen. Doch dieser versteckt sich nicht, sondern geht bewusst in die Öffentlichkeit, um Hawkeye ein für alle Mal fertig zu machen.

Nach dem Ableben der alten Ms. Marvel, Carol Danvers, macht die neue Ms. Marvel, ehemals Moonstone, nun jede Menge Öffentlichkeitsarbeit, um den Wechsel vor der Bevölkerung zu verbergen. Bei den Nachforschung in den alten Danvers-Akten, trifft sie auf die Organisation A.I.M.. Osborn schickt Ms. Marvel, um den Verbrechersyndikat ein Angebot zur Zusammenarbeit zu übergeben. Diese lehnen dankbar ab und schicken einen Meteroiten auf NY, um Osborn ihre Macht zu demonstrieren. Als Ms. Marvel die Gefahr abgewendet hat, tritt plötzlich ein frauenähnliches Wesen in Erscheinung, dass das neue Rächerteam mächtig aufmischt und die alten Rächer, welche im Verborgenen leben, aufsucht, um von ihnen Hilfe zu bekommen. Spider-Man, Cap America und Co. merken schnell, dass dieses Wesen etwas mit Carol Danvers zu tun hat und helfen ihr bei der Wiederauferstehung.

Während Osborn weiterhin versucht alle möglichen Schurken in seine H.A.M.M.E.R Organisation aufzunehmen, stellen sich einige quer und proben den Aufstand gegen Osborns Regime. Der Anarcho Zodiac sammelt eine Handvoll Schurken um sich und entwickelt einen Plan, wie er der Öffentlichkeit zeigen kann, dass Osborn kein Genie ist und das H.A.M.M.E.R keine Sicherheit bieten kann. Dafür lockt er Jonny Storm, alias die Fackel, in eine Falle, wobei dieser fast zu Tode gefoltert wird. Das Krankenhaus, wo er eingeliefert wird, explodiert schließlich und hunderte Opfer liegen quasi Osborn medial vor den Füßen. Als dann noch eine alte S.H.I.E.L.D. Probesimulation den Angriff von Galaktus vorspielt, dreht Osborn komplett durch und macht sich in der ganzen Welt lächerlich, während Zodiac in dem ganzen Chaos seine brutalen Pläne weiter verfolgen kann.

Die Lethal Legion hatte es sich zur Aufgabe aufgemacht, Norman Osborn zu entführen, und dadurch ihre Macht der Welt zu demonstrieren. Doch die zweitklassigen Schurken hatten einen Verräter in ihren Reihen, der Osborn befreit und die Legion den Rächern ausliefert. Im Knast sucht dann der Anwalt der Legion jeden Schurken auf und versucht herauszufinden, wer der Verräter war.

Meinung:
Panini veröffentlicht hier die zweite Marvel Monster Edition zum Dark Reign Zyklus und setzt damit die zwei Serien Deadpool und Ms. Marvel fort. Das Paket runden dann noch die beiden Dark Reign Miniserien "Zodiac" und "Lethal Legion" ab.

Während es bei Ms. Marvel nahtlos weitergeht, wurden bei Deadpool einige US-Hefte ausgelassen. Inwieweit diese anderweitig veröffentlicht werden, ist nicht bekannt.
Dennoch bietet die Deadpool Story wieder eine abgeschlossene Handlung, wobei sich diese aber nur auf den Zweikampf Deadpool / Hawkeye beschränkt. So gesehen ist die Handlung also äußerst flach und nur die typischen Deadpool Kommentare und die verrückten Aktionen, welche dieser Superheld durchführt, können den Lesespaß aufrecht erhalten. Wer aber nun eine Weiterentwicklung des Dark Reign Zyklus oder eine vertiefende Deadpool Story erwartet, wird enttäuscht werden. Dafür können hier aber die Zeichnungen von Paco Medina punkten, welcher die Action gut in Szene setzt und vor allem bei der Darstellung der Proportionen voll überzeugen kann.

Das Highlight dieser Monster Edition bildet aber zweifelsohne die Ms. Marvel Serie. Zum Einen ist das Auftauchen von A.I.M. äußerst interessant und sicherlich für die Zukunft wichtig, und zum Anderen bildet die Wiedergeburt der echten Ms. Marvel einen schweren Schlag ins Gesicht von Norman Osborn. Das dazu auch endlich wieder die original Rächer in Aktion treten, ist eine wahre Freude für den Leser. Autor Brian Reed entwickelt die hierzulande beinah unbekannte Ms. Marvel Serie zu einer der derzeit besten Dark Reign Storys, was unter anderem mit der starken Verknüpfung der Handlung zu anderen Helden oder Schurken zu tun hat.

Die weiteren beiden Storys sind etwas zwiespältig. Während es bei "Zodiac" im Großen und Ganzen darum geht einen neuen Superschurken einzuführen, beschäftigt sich "Lethal Legion" mit ausrangierten Superschurken, welche sich nicht damit abgefunden haben, dass sie nicht mehr bei Osborns Spiele mit dabei sein dürfen. So wirklich spannend und interessant ist "Lethal Legion" nicht, das Resümee aus dieser Geschichte dafür umso mehr. Osborn baut H.A.M.M.E.R mit solch einer Geschwindigkeit aus, dass er nicht mitbekommt, wie die Ausgestoßenen sich nach und nach gegen ihn gruppieren. Langfristig gesehen, dürfte dies ein mächtiger Brandherd werden, den die dunklen Rächer sicherlich nicht so schnell löschen können.
Bei "Zodiac" hingegen ist der Fall klar. Osborn weiß, dass er einen neuen Feind hat. Nur kann er ihn noch nicht lokalisieren. Was daraus wird, werden wohl die nächsten Monate zeigen.

Bei beiden Serien sind die Zeichnungen sehr gewöhnungsbedürftig. So bietet Nathan Fox in "Zodiac" dem Leser eine unübersichtliche Grafik, die den Lesespaß schnell sinken lässt und zudem noch in den Augen schmerzt. Wer Reed Richards, Norman Osborn, Jonny Storm und Co. hier zu sehen bekommt, wird sich angesichts der entstellten Gesichter und unpassenden Proportionen an den Kopf fassen. Das ist absolut unterdurchschnittliches zeichnerisches Niveau und höchstens bei Independent-Veröffentlichungen angebracht (,wo so etwas stellenweise auch gewünscht wird). Zudem ist die Handlung bei "Zodiac" äußerst brutal und blutig, was man in einem Marvel Comic auch nicht alle Tage zu Gesicht bekommt.
Zeichner Mateus Santolouco hat bei "Lethal Legion" ebenfalls nur mittelmäßige Arbeit abgeliefert. Die Gesichtszüge sind fast immer unsauber ausgearbeitet und Detaillierung ist für Mateus Santolouco anscheinend ein Fremdwort.
Somit sind die beiden Miniserien in diesem Comicband zeichnerisch nicht gerade atemberaubend und inhaltlich durchwachsen, wobei "Zodiac" aber sicherlich in nächster Zeit für Gesprächsstoff bei Dark Reign sorgen wird. 

Fazit:
Die zweite Monster Edition zu Dark Reign bietet vier Storys, die von langweilig bis genial eine breite Palette des Bewertungsspektrum ausfüllen. Allein durch Ms. Marvel wird dieser Band lesenswert, wobei sich der Leser fragen muss, ob er bereit dafür ist, 26 € für einen Comicband auszugeben, bei dem nur ein Viertel der Serien wirklich lesenswert ist. Für Fans von Dark Reign bietet dieser Band sicherlich genug Lesestoff, um die Geschehnisse während des Zyklus abzurunden oder auszufüllen. Neueinsteiger dürften aber schnell gelangweilt sein.

Marvel Monster Edition 35: Dark Reign 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Monster Edition 35: Dark Reign 2

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 26,00

308 Seiten

Positiv aufgefallen
  • "Ms. Marvel" ist äußerst spannend
Negativ aufgefallen
  • "Lethal Legion" ist langatmig und uninteressant
  • "Zodiac" hat starke zeichnerische Schwächen
  • "Deadpool"s Handlung ist sehr flach
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.08.2010
Kategorie: Dark Reign
«« Die vorhergehende Rezension
The Flying Tigers 1: Bomben auf Rangoon
Die nächste Rezension »»
Rick Master 76: Das letzte Duell
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.