SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.171 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Planet Kratochvil (der komplette kratochvil)

Geschichten:

1. Kratochvil
Autor, Zeichner & Inker: Nicolas Mahler

2. Planet Kratochvil
Autor, Zeichner & Inker:
Nicolas Mahler



Story:
Kratochvil arbeitet normalerweise im Büro. Eines Tages findet er sich in einer fremden Umgebung wieder, den Tücken der Natur ausgeliefert, und ganz allein. Im Niemandsland sinniert er über Gott und die Welt. Dann gerät er ohne sein eigenes Zutun auf einen außerirdischen Planeten, wo er sich mit einem Außerirdischen telepathisch unterhält und in die Nacktbar eingeladen wird.



Meinung:

Nicolas Mahler ist weltbekannt für seinen lakonischen Humor. Seine übersetzten Arbeiten werden unter anderem in Frankreich, Polen, Kanada und den U.S.A. publiziert. Die Comics des Wieners wurden bereits dreimal (2006, 2008 und 2010) mit dem Max-und-Moritz-Preis prämiert. Kratochvil wurde sogar von der Schweizer Truppe Vagabu als Puppentheater adaptiert.

Mit Planet Kratochvil (der komplette kratochvil) ist beim Verlag edition moderne ein Sammelband aller Kratochvil-Comicstrips erschienen, der sämtliche Zeitungsstrips aus der Tageszeitung F.A.Z. (Frankfurter Allgemeine Zeitung) enthält, die dort zwischen November 2001 und bis Januar 2002 abgedruckt waren. Der Sammelband wurde 2003 bereits im Ausland unter dem Titel Planète Kratochvil im Verlag L’Association erstveröffentlicht. Der Züricher Verlag hat den Band in einem kleinen, aber feinen und handlichen Format herausgebracht.

Der erste Teil Kratochvil, der sich im Niemandsland abspielt, ist insgesamt weniger unterhaltsam ausgefallen als der zweite Teil Planet Kratochvil. Das (widerwillige) Science Fiction-Abenteuer des Protagonisten im zweiten Teil ist zwar wesentlich kürzer als der erste Teil im Niemandsland der astlosen Bäume, aber dafür sorgen die phantastischen Elemente für erfrischende Ideen und Pointen, die dann auch mal richtig zünden.

Die Abenteuer des untersetzten Schreibtischtäters sind allesamt geprägt vom typisch trockenen Mahler-Humor. Die beiden Szenerien der zwei Kapitel sind geprägt durch ständige Wiederholung und bewusst eingesetzte Monotonie. Nichts gegen lakonischen oder unkonventionellen Humor, aber die Pointen zünden insgesamt nur ganz selten.

Zudem kommt hinzu, dass jede Seite durch sechs Panels strukturiert ist, was auf das ursprüngliche Format als Zeitungsstrip zurückgeht und dort durchaus sinnvoll ist, aber in gebündelter Variante dann doch auf die Dauer zu monoton wirkt. Demnach empfiehlt es sich schon einmal nicht Planet Kratochvil (der komplette kratochvil) an einem Stück durchzulesen. Für zwischendurch und in Etappen ist die Lektüre noch am ehesten vorstellbar.

Mahlers typischer Strich, der auch in Planet Kratochvil (der komplette kratochvil) zum Zug kommt, zeichnet sich durch äußerste Reduzierung aus. Im Gegensatz zu anderen Veröffentlichungen wie Engelmann (Carlsen Verlag) sind die Bilder in Planet Kratochvil (der komplette kratochvil) zudem schwarzweiß, was die Monotonie natürlich verstärkt, aber angesichts der geringen künstlerischen Ambitionen auch nicht mehr gewichtig ist. Denn im Vordergrund steht die Karikatur und die Motivation mit möglichst wenig, möglichst viel zu erreichen.

Trotzdem ist die Illustration, selbst für Mahler-Verhältnis, doch extrem sparsam und aufs Alleräußerste beschränkt: Das sind die charakteristische Wulst-Nase, die fast den ganzen Kopf, aber auf alle Fälle das komplette Gesicht ausmacht sowie die skizzenhaft mit wirklich wenigen Strichen angedeuteten Landschaften und Hintergründe.



Fazit:
Es ist insgesamt ganz nett im Kratochvil-Sammelband des Wiener Comickünstlers zu schmökern, aber mehr auch nicht. Eingefleischte Mahler-Fans und Liebhaber lakonischen Humors werden wahrscheinlich dennoch auf ihre Kosten kommen.



Planet Kratochvil (der komplette kratochvil) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Planet Kratochvil (der komplette kratochvil)

Autor der Besprechung:
Marco Behringer

Verlag:
Edition Moderne

Preis:
€ 9,80

ISBN 10:
3037310677

ISBN 13:
978-3037310670

78 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Aufmachung, Format
Negativ aufgefallen
  • monoton wirkende Illustrationen
  • ausbleibende Pointen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.5
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.09.2010
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Marvel Monster Edition 36: Dark Reign 3
Die nächste Rezension »»
Die Kosmonauten der Zukunft 3: ... sind schon wieder da
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.