SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.556 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Reiseführer Entenhausen: Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Geschichten:

Reiseführer Entenhausen: Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Autor: Jürgen Wollina

mit Stadtplan zum Herausnehmen



Story:

"Sie sind in New York am Broadway gewesen, haben in Paris den Eifelturm bestiegen, sind in Berlin über den Kurfürstendamm geschlendert und denken jetzt natürlich, sie kennen die Welt?“ fragt eingangs Jürgen Wollina, der Autor des neuen Reiseführers über Entenhausen, den Leser und preist die Stadt an, wie keine andere. Und geht danach eine Seite weiter in die Vollen …

Allgemeine Informationen, Anreise, Unterbringung, Klima, Zahlungsmittel, Veranstaltungen und Tabus werden dem interessierten Reiselustigen nähergebracht, ebenso wie die interessantesten Sehenswürdigkeiten. Als Dreingabe gibt es einen Stadt- und Umgebungsplan.



Meinung:

Irgendwie hat man es schon geahnt: Entenhausen gibt es wirklich. Die legendäre Heimat von Donald Duck und Onkel Dagobert liegt irgendwo an der US-amerikanischen Westküste, zumindest erreicht man die Stadt, wenn man mit dem Auto von den Rocky Mountains kommend nach Westen fährt. Höchst interessant sind all die feinen Details über die Lieblingsmetropole eines jeden Duck-Fans, die Jürgen Wollina in akribischer Kleinarbeit in diesem Softcoverband zusammengetragen hat.

Wollina ist einer der ganz harten Sorte, oder anders ausgedrückt: er ist ein Donaldist. Der 1947 geborene Berliner wurde so richtig vom Duck-Virus infiziert, als er Anfang der 1990er Jahre für die Tochter von Freunden als Geschenk ein Heft der Serie Die tollsten Geschichten von Donald Duck gekauft hatte. Erst kaufte er sich nur die ganzen alten Disney-Comics zum Lesen und Sammeln nach, und dann begann er mit dem grenzwertig ambitionierten Projekt, einen Stadtplan von Entenhausen zu erstellen. Dieser erschien im Dezember 2008 als Donaldist Sonderheft Nr. 55 und ging weg wie warme Semmeln. Ein Jahr später war bereits die Neuauflage fällig, bei der eine zuvor falsch dargestellte Information korrigiert wurde: Der „Gasthof zum Mondschein“ liegt an der Küste, nicht im Holländischen Viertel. Richtig, man merkt schon, dass hier mit dem nötigen Ernst zur Sache gegangen wird.

Jetzt nahm man sich bei der Ehapa Comic Collection der liebevollen Kleinarbeit von Wollina an und publizierte das gesammelte Wissen über Duckburg, wie die Stadt im Original heißt, als prächtigen Reiseführer mit allem, was man als interessierter Urlauber für einen Trip dorthin braucht.

13 Jahre Forschungsarbeit stecken in dem Werk, für welches Wollina das komplette Oeuvre von Carl Barks analysiert hat. Das sind immerhin rund 700 Geschichten mit weit über 6250 Comicseiten. „Jede Seite, jedes Bild, jede Szene und jede Landschaft wurde für den Stadtplan ausgewertet, jede Kleinigkeit und alle Einzelheiten, alle Geldspeicher von Dagobert Duck sind enthalten, alle Werkstätten und Wohnungen des genialen Erfinders Daniel Düsentrieb, alle Häuser, in denen Donald Duck mit seinen Neffen Tick, Trick und Track gewohnt hat,“ schreibt Wollina in seinem Nachwort. Carl Barks hatte damals Wollinas Stadtplan nicht zur Hand, also siedelte er Donald dort an, wo es storytechnisch Sinn machte. Dies wiederum resultierte in 33 verschiedenen Wohnsitzen für Donald oder immerhin respektablen 20 Geldspeichern für Dagobert. Aber dies war kein Problem für Wollina, den Diplom-Ingenieur für Landkartentechnik im Ruhestand. Er kennt sich aus, ihm macht es Spaß, er hat sie alle erfasst. Offiziell ist der Wahnsinnsplan, der im A0-Format gedruckt wurde, ein Produkt der M.Ü.C.K.E.-Forschung, also der „Meisterhaften Überarbeitung chaotischer Kartengrundlagen Entenhausens“.

Der Reiseführer ist so authentisch, dass der gemeine Disney-Fan den unbändigen Drang danach verspürt, ins nächstbeste Reisebüro zu gehen, um einen Kurztrip zu buchen. Ob berühmte Gebäude wie Notre Duck (das Entenhausener Münster), die Geldspeicher des Dagobert Duck, Schloss Schauerstein, das Emil-Erpel-Geburtshaus oder die Hafenanlagen, die Zoologischen Gärten oder die spektakuläre Natur – jeder Bereich wird ausführlich gewürdigt und mit passend ausgewählten Panels aus den Comics illustriert. Wer an der Richtigkeit der Fakten zweifelt, der kann selber nachlesen, denn es gibt stolze 152 Fußnoten mit Belegen zur Primärliteratur, den Comics.

Mit 19,95 Euro ist der Spaß nicht ganz billig, aber der Reiseführer, samt Beilage, ist wirklich perfekt gemacht und jeden Cent wert.



Fazit:

Wer das alte Donaldist Sonderheft und damit alle Informationen hat, der kann ruhig zögern, aber alle anderen bekommen einen auf jeder Ebene überzeugenden Spaß-Reiseführer über eine fiktive Stadt, der in keiner Disney- oder Duck-Sammlung fehlen darf. Respekt, Jürgen Wollina! Respekt!



Reiseführer Entenhausen: Die schönsten Sehenswürdigkeiten - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Reiseführer Entenhausen: Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Egmont Comic Collection

Preis:
€ 19.95

ISBN 13:
978-3-7704-3386-5

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • bis ins Kleinste recherchiert
  • lässt keine Fragen offen
  • Stadtplan im Giganto-Format als Beilage
  • fabelhaft editiert
Negativ aufgefallen
  • nicht ganz billig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.09.2010
Kategorie: Disney Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Die Peanuts-Werkausgabe Band 8: Tages- & Sonntags-Strips 1965-1966
Die nächste Rezension »»
Daredevil 7: Die Rückkehr des Königs
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.