SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.665 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Shadowland Special

Geschichten:

Bullseye: Tod und Verklärung

Autor: John Layman
Zeichner: Sean Chen
Inker: Sandu Florea
Colorist: Guru EFX

Shadowland: Elektra

Autor: Zeb Wells
Zeichner: Emma Rios
Colorist: Fabio D`Auria

Shadowland: Ghost Rider

Autor: Rob Williams
Zeichner: Clayton Crain

Shadowland: Spider-Man: Ungleichgewicht

Autor: Dan Slott
Zeichner: Paulo Siqueira
Inker: Santos, Paris und Siqueira
Colorist: Fabio D`Auria




Story:

Im Shadowland Spezial" werden vier kurze Geschichten erzählt, welche einige Charakterzüge und Hintergründe aufhellen. So erlebt der Reporter Ben Urich die Beerdigung von Bullseye mit. Elektra soll während eines Kampfes gegen Gangster und Ninjas überredet werden, Daredevil zu helfen. Der Ghost Rider erhält vom Kingpin den Auftrag, den inneren Kreis der "Hand" in Japan zu vernichten, dem er widerwillig Folge leisten muss. In der letzten Geschichte kämpfen Spider-Man und Shang Chi gegen Mr. Negative, wobei Shang Chi der Versuchung der Macht widerstehen muss.



Meinung:

Im Spezial zu der großen Daredevil-Saga Shadowland werden also Hintergründe erklärt und manche charakterlichen Facetten beleuchtet. Bei einer inhaltlich nicht gerade eng zusammengehörenden Anthologie fällt das Ergebnis denn auch sehr unterschiedlich aus.

Die erste Geschichte mit der Story um die Beerdigung von Bullseye ist in einem ironischen Grundton gehalten, aber eigentlich auch völlig sinnlos und nicht wichtig. Ganz nett, aber nicht berauschend. Ebenso sind hier die Zeichnungen ganz nett, aber nicht berauschend. Zwischen den Panels herrscht keine sonderliche Dynamik, sondern jede einzelne Zeichnung ist in einer Pose erstarrt.

Die Elektra-Episode ist hingegen sehr eindrucksvoll und vor allem auch inhaltlich sehr wichtig. Hier wird deutlich, warum sich Elektra gegen Ende von Daredevil 9 ihrem ehemaligem Geliebten anschließt. Die Action ist hier sehr gut gestaltet, voller Dynamik, Blut und Tempo. Besonders lobenswert ist die Gestaltung. Innerhalb weniger Panels wird das komplexe Gefüge zwischen Elektra und Daredevil dargestellt. Das innerhalb von zehn Panels auf zwei Seiten zu zeigen, ohne plakativ zu werden, ist einfach klasse.

Auch die Ghost-Rider-Story ist inhaltlich wichtig. Schließlich werden hier diejenigen vernichtet, welche erst dafür sorgten, dass Daredevil besessen wird. Nicht ohne Witz gestaltet, überwiegt hier deutlich die Action. Vor allem die Zeichnungen und die Farbgebung sind hier sehr eindrucksvoll. Ja sogar in ihrerm naturalistischen bis hin zum fotorealistischen Stil sogar überwältigend.

Die Spider-Man-Story fällt da gegenüber wieder etwas ab. Von der Anzahl der Panels her sind die Seiten etwas überladen und somit kommt die Action etwas zu unübersichtlich daher. Und dabei wird während der ganzen Story gekämpft. Spider-Man gerät hier sehr in den Hintergrund. Die Hauptfigur ist Shang-Chi, der unter dem Einfluß von Mr. Negative die Vorgehensweise Daredevils billigt und den Verlockungen eines Polizeitstaates zu erliegen droht. Hier zeigt sich gut, wie anfällig Kämpfer für die Gerechtigkeit für totalitäre Ideen sein können. Aber um philosophisch werden zu können über das Verhältnis von Sicherheit und Bevormundung und Gerechtigkeit und Rache, bleibt die Story zu oberflächlich an der Action hängen.

Daredevil taucht in diesen Geschichten übrigens nicht persönlich auf.



Fazit:

Unterschiedliche Qualität wie es für eine Art Anthologie üblich ist, hält der Band die Waage: zwei sehr eindrucksvolle Geschichten gegenüber zwei eher durchschnittlichen. Die Episoden um Elektra und Ghost Rider sind wichtig für die Saga und allein deren grafische Gestaltung lohnt auf jeden Fall einen Blick in den Band.



Shadowland Special - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Shadowland Special

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

ISBN 13:
4192277012957

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • zwei Stories
  • dynamische Zeichnungen
  • naturalistischer Stil bei Ghost Rider
  • innerhalb weniger Panels komplexes Gefüge erklärt
Negativ aufgefallen
  • erste Geschichte flach und sinnlos
  • letzte Story zu actionreich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.07.2011
Kategorie: Daredevil
«« Die vorhergehende Rezension
Wonderful Wonder World: The Country of Hearts - The Clockmaker
Die nächste Rezension »»
Daredevil 9: Shadowland 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.