Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 17.681 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Locke & Key 4

Geschichten:

US-Locke & Key: Keys to the Kingdom 1-6

Autor: Joe Hill
Zeichner: Gabriel Rodriguez
Farben: Jay Fotos

Story:
Die Kinder der Familie Locke versuchen weiterhin Anschluss bei den anderen Jugendlichen in Lovecraft zu bekommen. Dass sie parallel dazu immer wieder von dem Dämon in ihrem Wohnhaus angegriffen werden, erleichtert die Sache nicht gerade. Dieses Chaos schreckt die besten Freunde ab und die drei Kids stehen wieder alleine da. Zeit genug für Tyler sich Gedanken über den Feind zu machen. Dieser beobachtet derweil die Lockes und versucht den Aufenthaltsort des Omega-Schlüssels zu erfahren, mit dessen Hilfe er weitere Dämonen nach Lovecraft holen will. Dank der magischen Schlüssel ist er den Lockes immer eine Schritt voraus, bis Tyler ein paar Auffälligkeiten bemerkt.

Meinung:

Die Geschichte um die Familie Locke, welche nach einem brutalen Mord an dem Vater in ein altes Familienanwesen gezogen ist, nimmt dramatische Züge an. Autor Joe Hill bringt immer mehr magische Schlüssel ins Spiel, wodurch den Kids auch ständig neue Gefahren blühen. Dabei setzen sie sich mit Hilfe der Schlüssel jedoch erfolgreich zur Wehr und können den immer penetranter werdenden Dämon noch fernhalten. Um die Story nicht zu einem bloßen Kampf ums Überleben zu degradieren, nutzt Hill einen Zeitraffer, der die wichtigsten Ereignisse der Kids näher beleuchtet, den Rest aber mittels Splashpages kurz darstellt. Dieses Stilmittel entflechtet die Story ein wenig. Ging es anfangs lediglich darum, welche neuen Schlüssel die Kids finden, so tritt dieser Umstand in den Hintergrund. Die Gefahr durch den Dämon wird in den Mittelpunkt gestellt und die Schlüssel dienen lediglich als Werkzeuge für beide Seiten. Anders kann diese Unmenge an magischen Gegenständen, die Joe Hill sich ausdenkt, auch nicht mehr bewältigt werden, ohne für den Leser langweilig zu werden.

In dieser Ausgabe wird stark auf das Verhältnis der Kids zu ihrer Umgebung eingegangen. Welche Freunde haben sie, wie werden diese in die Geheimnisse eingeweiht und welche Probleme entstehen dadurch? Scheinbar mühelos flechtet der Autor in dieser sozialen Betrachtung die Abkapselung von Tyler Locke ein, der nun endlich dem Gegner auf die Schliche kommt. Was schon langsam stutzig gemacht hat, wird nun auch den Locke Kindern klar. Dadurch entsteht innerhalb der Story eine enorme Brisanz, die in einem explosiven Final endet und dem Leser atemlos zurücklässt.
Generell muss Joe Hill attestiert werden, dass er bei Locke & Key mit einer Leichtigkeit die Story weiterentwickelt, welche ständig eine gewisse Bedrohung aufrechterhält, aber auch mal eine Atempause zulässt. Dabei setzt er auf mehrere kleine Nebenhandlungen, die sich regelmäßig mit den eigentlichen Ereignissen überkreuzen und dadurch die Spannung noch wesentlich erhöhen. Nicht zu Unrecht wurde der Autor als Best Writer mit dem diesjährigen Eisner Award ausgezeichnet.

Die Zeichnungen von Gabriel Rodriguez sind wie immer absolut gelungen. Die klare Panelstruktur, die enorme Detailfülle und die Darstellung vieler Handlungen in einer Art Stop-Motion Technik begeistern durchgängig. Gerade letzterer Punkt, bei dem das Blickfeld ständig gleich bleibt und nur die Änderungen eingearbeitet werden, trägt zu einem besonderen Leseerlebnis bei und gibt den Figuren eine Lebendigkeit, welche in Comics selten erreicht wird.

Erwähnenswert ist der Beginn des Bandes, wo die erste Story als Hommage an Bill Watterson, dem Erfinder von Calvin und Hobbes, gestaltet ist. In dessen typischen Zeichenstil wird die Geschichte um den kleinen Bode Locke erzählt, der sich mittels eines Tierschlüssels in einen Vogel verwandelt. Die Zeichnungen wechseln pro Seite zwischen den Stilen von Rodriguez und Watterson, was die Fähigkeiten von erstgenannten zusätzlich unterstreicht.

Den Abschluss bildet eine fünfseitige Übersicht über die derzeit bekannten Schlüssel, wunderbar beschrieben aus der Sichtweise eines Vorfahrens der Locke-Kinder.



Fazit:
Auch der vierte Band der Reihe kann durchgängig überzeugen. Die Story überrascht durch sehr persönliche Einblicke in das Leben der Familie Locke und endet mit einem explosiven Finale, das so sicher niemand erwartet hat. Die Zeichnungen tragen zum positiven Gesamteindruck bei und zwingen förmlich zum mehrmaligen Lesen der Ausgabe. Locke & Key vereint Horror und Gefühle zu einem absolut empfehlenswerten Comic.

Locke & Key 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Locke & Key 4

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

ISBN 10:
3862010600

ISBN 13:
978-3862010608

164 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Hommage an Bill Watterson
  • überraschende Wendungen und ein schockierendes Finale
  • wunderbare Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.09.2011
Kategorie: Locke & Key
«« Die vorhergehende Rezension
Blackjack 1: Blue Bell
Die nächste Rezension »»
Daredevil 10: Shadowland 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>