Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.393 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Peppermint Twins 2

Geschichten:

Peppermint Twins 2

Autor & Zeichner: Wataru Yoshizumi



Story:

Eigentlich hat Noel geglaubt, dass ihm seine Zwillingsschwester Maria immer alles anvertrauen würde, aber es kommt anders als gedacht. Denn nach einem verlängerten Urlaub muss er erfahren, dass sie ohne sein Wissen auf ein Internat gegangen ist, nur um dem Coach der Basketball-Mannschaft nahe zu sein, in den sie sich während eines Sommerturniers verliebt hat.

Noel will sie nicht alleine lassen und bringt seine Eltern dazu, ihm ebenfalls zu ermöglichen, dass er auf diese Schule gehen kann. Allerdings muss er dafür in Kauf nehmen, sich als Mädchen zu verkleiden, da im Jungenwohnheim kein Platz mehr ist.

Nach einigem Hin und her gewöhnt sich Noel daran, dass seine Schwester die Neigung hat, sich immer wieder schnell in neue Jungs zu verlieben. Denn nachdem der Coach, der bereits zur Uni geht ihr klar macht, dass er bereits eine Freundin und andere Interesse hat, wendet sie sich dessen jüngerem und ebenso süßen Bruder zu.
Aber auch Noel bekommt Probleme. Zwar kann er Ryuji der sich für ihn interessiert klar machen, dass auch er ein Junge ist, aber er sorgt sich auf der anderen Seite um seine Zimmerkameradin Mizu, die immer noch mit einem erwachsenen Mann ausgeht. Als sich die Sache überraschend aufklärt, ist die zeit der Eifersucht aber immer noch nicht vorbei, denn nun beschäftigt sich das Mädchen ausgerechnet mehr mit seinem Freund. So ersinnt Noel einen Plan, um Mizu doch noch für sich zu gewinnen und gibt sich als sein Cousin Toru aus.



Meinung:

Auch im zweiten Band konzentriert sich Peppermint Twins nicht nur auf die Liebe, sondern beschäftigt sich auch mit dem ganzen Drumherum. Vor Noel wird ein überraschend komplexes Familiendrama enthüllt, dass beweist, welche Kapriolen die Liebe schon einmal schlagen kann. Und es bringt auch ihn in eine emotionale Zwickmühle. Wieder bleibt die Geschichte nahe an der Wirklichkeit. Eifersucht und Freude liegen nah beieinander, werden aber niemals überspitzt und übertrieben dargestellt, ebenso wenig wie das Verhalten der Jugendlichen und ihrer vermeintlichen und echten Rivalen.

Das macht nun nicht mehr nur den Protagonisten lebendig, auch die anderen Figuren gewinnen an Kontur. Das trifft gerade auf Ryuji und Mizu zu, die einen guten Grund haben, einander näher zu kommen. Dieser ist zwar ungewöhnlich aber durchaus plausibel.

Maria tritt in diesem Band etwas in den Hintergrund, aber das tut dem Charakter ebenfalls gut - zeigt es doch, dass auch sie andere Seiten hat als nur die Angewohnheit zu schwärmen und sich zu verlieben.

Allerdings werden bereits die Weichen für den kommenden Band gestellt, zwei Rivalinnen sind im Anmarsch, die die Zwillinge kaum in Ruhe lassen wollen.
Was an Peppermint Twins gefällt ist die unspektakuläre und liebenswerte Art, in der von den Irrungen und Wirrungen der Liebe erzählt wird. Wieder geht es nicht um das Ziel - mit jemandem zusammen zu kommen sondern um den Moment und die Gefühle, die dann entstehen. Und oft ist die Freundschaft das wertvollere Gut. Auch diesmal werden Jungen wie Mädchen gleichwertig dargestellt und nicht in die üblichen Rollen abgedrängt, was auch positiv zu werten ist.



Fazit:
Peppermint Twins verlässt sich auch im zweiten Band nicht nur auf platte Handlungsmuster und Klischees, sondern vermittelt die Gefühlswelt Jugendlicher nachvollziehbar und sehr natürlich ohne gleich ein Happy end erzwingen zu wollen. Gerade weil es nur um den Augenblick inniger und tiefer Gefühle geht, bewegt sich die Geschichte auch weiterhin über dem Durchschnitt vergleichbarer Shoujo-Titel.

Peppermint Twins 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Peppermint Twins 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 7,95

ISBN 13:
978-3842001749

282 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • eine warmherzige Geschichte
  • lebendige Figuren
  • gängige Liebesromanzen-Klischees werden vermieden oder auf den Kopf gestellt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.09.2011
Kategorie: Peppermint Twins
«« Die vorhergehende Rezension
Odessa Twins: Sacrifice
Die nächste Rezension »»
Get the Moon
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>