SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.282 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ungeheuer! 1

Geschichten:
  • Ein Stück Fleisch: Josef Rother (Story)
  • Rabizus Reich: Levin Kurio (Story)
  • Das Derby von Hadingen: Boris Koch (Story)
  • Abfall: Levin Kurio (Story)
  • Der Schlächter von Oakwood Manor: Boris Koch (Story)
  • Xydoon spricht: Levin Kurio (Story)
  • Das Lied des Mörders: Josef Rother/Klaus Scherwinski (Story)

Zeichnungen: Klaus Scherwinski

Interview: „Nach der Skizze kommt das Hirn …“ 



Story:
Der erste Band von Ungeheuer! versammelt sieben Kurzgeschichten von Klaus Scherwinski, die er nach Szernarien diverser Autoren gezeichnet hat.

In Ein Stück Fleisch, erzählt nach einer alten Legende, irrt John Moult bereits drei Tage durch eine Winterlandschaft auf der Suche nach einem Stück Fleisch. Eine Frau auf der Flucht, die er vor ihrem Verfolger rettet, erweist sich jedoch als höchst undankbar.

Razibus Reich erzählt von dem Dämon Razibu aus der Hölle herbeigerufen wird und eine Schreckensherrschaft auf der Erde verbreitet … denkt er.

Im Derby von Hadingen geht es um das härteste Fußball-Derby der Welt. Underhadingen gegen Oberhadingen, ein Duell bis in den Tod und darüber hinaus.

Abfall ist die unglaubliche Geschichte von Michael Meier, dem Vorzeigevertreter, der fast jeder Art von Mensch mindestens ein Zeitschriftenabonnement aufschwatzen kann. Er macht gute Geschäfte, bis er auf einen besonders harten Fall trifft.

Der Schlächter von Oakwood Manor und Xydoon spricht behandeln klassische Stoffe aus dem Grusel- und Science Fiction-Genre, während Das Lied des Mörders den Leser ins Reich der Samurais und Ninjas entführt.



Meinung:
Eigentlich sollte der Titel "Magier, Monster, Meuchelmörder" heißen, aber das war Kevin Kurio, dem Head-Honcho von Weissblech, und Klaus Schwerwinski, dessen Comics in diesem Band versammelt sind, zu sperrig. "Ungeheuer sind das Salz in der Horrorcomicsuppe, die wir bei Weissblech kochen", so Kurio in seinem Vorwort. Und da hat er wahrlich recht.

Ungeheuer! ist eine Sammlung "hammerharter Stories", wie sie der Weissblech-Klientel gefällt. Die meisten Geschichten wurden bereits in der Anthologiereihe Horrorschocker abgedruckt. Die Geschichte Abfall bereits zwei Mal (in der regulären Serie sowie im Heft zum 1. Gratis-Comic-Tag). Die Geschichte Ein Stück Fleisch hat in diesem Band Weltpremiere, denn sie wurde vor Jahren für das Heavy Metal Magazine gezeichnet und schlummerte seit dem in der Schublade.

Wie das so ist bei Sammlungen, gibt es für jeden Geschmack etwas. Die Suppe, um im Bild zu bleiben, die von Weissblech hier angerührt wurde, ist storytechnisch etwas durchwachsen.  Es ist nicht leicht, auf nur vier oder sechs Seiten originell zu sein. Da sind schon größere Könner ihres Fachs gescheitert, als die in diesem Band vertretenen. Vieles ist leider von der Marke "Schnell & Vergänglich".

Herausragend ist die Story Abfall, die modernen Horror mit einer gelungenen Pointe verbindet. Ebenfalls gefallen kann die Zombie-Geschichte über das Fußball-Derby von Hadingen, einfach weil das Setting etwas abseits vom Mainstream ist.

Hauptsächlich geht es aber um die Zeichenkunst von Klaus Scherwinski und die kommt sehr gut rüber. Das atmospährische Covermotiv zeigt, dass der Mann es drauf hat. Zwar gehört er in Deutschland (noch?) nicht zu den bekannten Namen, abber er war im Laufe seiner Karriere bereits international tätig. Er hat in den USA für den Verlag IDW Publishing Comics für Serien wie G.I. Joe oder Transformers beigesteuert und ebenfalls für Heavy Metal Magazine oder Rollenspielbücher wie Warhammer 40.000, Shadowrun oder Crysis II illustriert.

Die in diesem Band abgedruckten Comics werden jeweils von Bonusmaterial begleitet. Dort erzählt Scherwinski Anekdoten und Hintergrundinfos zur Entstehung der einzelnen Geschichten. Skizzenmaterial zeigt, dass doch mehr in den jeweiligen Kurzbeiträgen steckt, als man auf den ersten Blick sieht.


Fazit:

Ungeheuer! versammelt eine Auswahl von Horror- und Science Fiction-Comics aus der Feder von Klaus Scherwinski, die von verschiedenen Autoren geschrieben wurden. Während die Szenarien nicht immer ins Schwarze treffen, ist das grafische Niveau hoch und kann gut nach internationalem Standard mithalten. Wer auf trashige Unterhaltung weissblech-stlye steht, der ist hier goldrichtig, zumal der gelumbeckte Softcoverband gewohnt liebevoll und detailreich gestaltet ist.




Ungeheuer! 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ungeheuer! 1

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Weissblech Comics

Preis:
€ 9.80

ISBN 13:
978-3-86959-016-5

68 Seiten

Positiv aufgefallen
  • die Story "Abfall"
  • interessantes Bonus-Material
  • schön editiert
Negativ aufgefallen
  • die Story "Xydoon spricht"
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.09.2011
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Lebensbilder
Die nächste Rezension »»
Brightest Day 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.