SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.663 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superman Sonderband 48: Die Herrschaft der Doomsdays 1 (von 2)

Geschichten:
Die Herrschaft des Doomsdays, Teil 1-5, Finale
Autor: Steve Lyons, James Robinson, Jeff Lemire
Zeichner: Ed Bennes, Miguel Sepulveda, Marco Rudy
Farben: Blond, José Villarubia, Jamie Grant & Dominic Regan
Übersetzung: Christian Heiss


Story:
Was haben Superman, Supergirl, Mon-El, Superboy, Cyborg-Superman und Steel gemeinsam? Sie alle werden von einem der gefährlichsten Wesen des Universums gejagt und gefangen gesetzt. Doomsday galt als besiegt und vernichtet. Wie kommt es, dass dieses Wesen nun doch wieder auf den Plan tritt. Erschreckender Weise scheint es die Kräfte seiner Gegner zu kopieren. Danach werden diese analysiert und eine effektive Gegenwehr beweist wie mächtig Doomsday das Geschöpf vom Krypton ist. Nur der mechanische Superman kommt dem großen Ganzen auf die Schliche. Wie kann es auch anders sein. Supermans Erzfeind Nr. 1 Lex Luthor scheint seine Finger mit im Spiel zu haben.


Meinung:
Der neueste Superman Sonderband enthält die Storys der original amerikanischen Hefte: Reign of Doomsday Part 1-5, und Finale!

Nach den Ereignissen um den Untergang von New Krypton sollten sich die Helden und Überlebenden der Tragödie doch einfach mal erholen können. Da haben die Autoren und Zeichner aber auch noch ein Wörtchen mit zu reden. Es geht gleich wieder richtig ab. Sie jagen Superman und Co. eines der gefährlichsten Monster auf den Hals. Niemand geringeres als Doomsday eine Killermaschine vom Krypton, die außer Kontrolle geriet, macht nun jagt auf unsere Helden.
Dieser dezimiert die Superwesen von Checkmate und greift die Markovianer an. Anschließend erweist Doomsday dem Hauptquartier der Gerechtigkeitsliga die Ehre seines Besuches. Dabei hat er nur ein Ziel: Die Superwesen zu entführen, die alle mit Superman und Krypton in Verbindung stehen.

Die einzelnen Helden werden ebenfalls mit ihren Sorgen und Hoffnungen beschrieben. Dabei erweist sich die Gedankenwelt von Cyborg-Superman als sehr interessant. Er resümiert darüber, wieso er nicht sterben kann. Immer wieder wurde er vernichtet und doch wieder zum Leben erweckt. Die mechanische–menschliche Kreatur steht dabei weder eindeutig auf der Seite „des Guten“ noch auf der Seite „böser Mächte“. Cyborg-Superman steht auf seiner eigenen Seite. Er hat zu viel erlebt und gesehen um noch an das wahrhaft Gute auch in sich selber zu glauben. So erscheint er dem Leser wie eine tragische Gestalt die vom Schicksal verdammt wurde ewig zu leben.

Supergirl befindet sich ebenfalls in einer Identitätskrise. Dies zeichnet sich auch durch ihre Kleidung ab. So kommt vor allem die „menschliche Seite“ der Kryptonier mehr an die Oberfläche. Kara und Cyborg-Superman sind nicht die einzigen die mit ihrem Schicksal hadern, auch die anderen Protagonisten werden gezeigt wie sie die Vergangenheit Revue passieren lassen.

So wirken die Figuren trotz all ihrer Superkräfte sehr real, da die Figuren nicht nur als Helden mit den dazu gehörigen fantastischen Kleidern gezeigt werden. Ihr Seelenleben wird vor den Augen der Leser und Leserinnen ausgebreitet und sorgt dafür, dass sie sympathisch und lebendiger wirken.

Die Zeichnungen sind wieder unglaublich fantastisch geraten, schon das Cover lässt auf den Inhalt schließen. Da sieht man die Konterfeis von Superboy und Doomsday wie sie sich in einem gewaltigen Gewitter gegenüberstehen. Vor allem die Miene des jungen Mannes, zeigt den Ernst der Lage. Der Inhalt wartet mit großzügig angelegten Panels auf, die detailreich ausgefüllt wurden. Die ernste Stimmung der verschiedenen Szenarien bewirkt, dass trotz der farbenprächtigen Kostüme kein Karnevals-Effekt entsteht. Im Gegenteil, die Illustrationen wirken stimmig und unterstreichen mit farblich passenden Akzenten die jeweilige Situation. Es gibt reichlich zu schauen. Der Text ist für jüngere Fans gut lesbar obwohl ältere Leser der Fangemeinde ohne Hilfsmittel (Brille usw.) verloren wären. Bleibt nur zu sagen, dass die atmosphärisch, stimmigen Bilder garantiert einige Schockeffekte zu Tage bringen.

Der Band wird durch eine Covergallery der amerikanischen Originalausgaben abgerundet.

Die Autoren und Zeichner treten vor keiner Herausforderung zurück und konfrontieren den Leser mit eine neuen aufregenden Story im futuristischen Gewand. Die Macher schocken die Leser des Bandes erneut mit einem furchtbaren Gegner. Da kann man sich auf den Folgeband freuen, der bestimmt dringend notwendige Antworten auf zahlreiche Fragen bringen wird.


Fazit:
Der neueste Sonderband schockt mit einem schon vernichtet geglaubten Gegner. Dieser scheint noch stärker zu sein und somit nahezu unbesiegbar. Spektakuläre Kampfszenarien wechseln sich mit interessanten Schauplätzen ab. Superman und seine Mitstreiter beweisen warum sie die beliebtesten Helden des Universums sind.


Superman Sonderband 48: Die Herrschaft der Doomsdays 1 (von 2) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superman Sonderband 48: Die Herrschaft der Doomsdays 1 (von 2)

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

132 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Kampferprobte Gefährten ziehen gegen einen mächtigen Gegner in den Kampf
  • Gnadenlos, konsequente Story
  • Illustrationen die im Gedächtnis bleiben
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.02.2012
Kategorie: Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Pretty Guardian Sailor Moon 4
Die nächste Rezension »»
Du + Ich = Wir
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.