SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.075 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Saber Marionette J 1

Geschichten:
Kapitel 1 bis 5
Autor: Satoru Akahori und Yumisuke Kotoyoshi, Zeicher: Terukki Hanada, Tuscher: Terukki Hanada


Story:
Der junge Otaru Mamiya, Bewohner der Stadt Japoness auf dem Planeten Terra 2 ist der einzige ohne eine Marionette. Als er in das Japoness Museum geht um Abstand vor Hanagata, der in Otaru verliebt ist und ihm deshalb ständig nachläuft, zu gewinnen. In dem Museum wird er von einem älteren Herren dabei erwischt, wie Otaru das Bild einer echten Frau küsst und ist der auch der Auslöser dafür, dass Otaru die drei Marionettes mit dem Jungfernchip Cherry, Lime und Bloodberry kennenlernt, die ihn vor den Kampfeinheiten des Diktators Faust beschützen. Jedoch halten die tolpatschigen Marionettes ihren geliebten Otaru auch ganz schön auf Trab und sorgen beinahe durch einen enormen Krach, dass Otaru sammt Marionettes aus seinem Heim rausfliegt.

Meinung:
So wie die beiden Autoren von Saber Marionette J erklären, soll dieser Manga eine Liebesgeschichte mit jede Menge Witz und Klamauk sein und genau das ist es auch, denn zu lachen gitb es eine Menge! Besonders die drei süßen Marionettes von Otaru sorgen für jede Menge Spaß. Absolut schön sind auch die Zeichnungen und das Design, auch wenn’s zum Teil ein ganz kleines bisschen anatomisch unkorrekt wirkt, vor allem was die Oberweite der Marionettes angeht... Eine Kleinigkeit, die mir negativ aufgefallen ist, ist ein kurzer Rückblick innerhalb des Manga, der nicht richtig als Rückblick gekennzeichnet ist und man beim Lesen dann etwas verwirrt ist, ob das Geschehen noch immer zum Rückblick gehört, oder nicht. Am Anfang des Manga gibt es ein paar Farbseiten, die sozusagen eine Einleitung darstellen, was auch sehr schön ist, da man ja durch Farbseiten einen Eindruck bekommt, wie die Charas in voller Farbenpracht aussehen. Am Schluss des Manga gibt’s dann sogar ein Zusatzkapitel als Extra sowie eine Stellungnahme der beiden Autoren, was ebenfalls eine gute Idee ist.

Saber Marionette J 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Saber Marionette J 1

Autor der Besprechung:
Rebecca Richter

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,00

ISBN 10:
3-89885-565-1

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Farbseiten
  • Zusatzkapitel
  • lustige Story
Negativ aufgefallen
  • kurzer verwirrend wirkender Rückblick innerhalb der Story
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.12.2002
Kategorie: Saber Marionette J
«« Die vorhergehende Rezension
King of Bandit Jing 4
Die nächste Rezension »»
Gunsmith Cats 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.