SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.998 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Liebesgift

Geschichten:
Liebesgift
Liebe aller Art! - 1. Insekt-Finale
Reine schwarze Liebe -  Liebe aller Art-Sonderteil
Liebe aller Art! - Kapitel G
Liebesgift - Die Anziehungskraft der Tiere
Der Tieratlas
Nachwort

Autor und Zeichner: Tsubaki Mikage

Story:
Irgendwo tief im Gebirge gibt es einen Ort, den die Menschen einfach nur als dichten, stimmungsvollen Wald sehen. Ihren Augen bleibt daher das bunte Treiben verborgen, dass sich in einem Mikrokosmos der Insekten abspielt und so manche Überraschung bietet.

Shiori etwa ist eine Seidenspinne, die friedlich in ihrem Netz lauert und von den anderen gefürchtet wird. Allerdings bekommen einige zu spüren, dass er auch ganz sanftmütig und nett sein können, wie die Bienen Honey und Bee, die sich ineinander verliebt haben und deshalb von ihrem Volk gehasst werden.

Besonders am Herzen liegt ihm irgendwann der verletzte Bläuling Midori, der nur noch einen Flügel besitzt. Zu ihm entspinnt sich eine ganz besondere Bindung, die auch kein Ende findet, als der Schmetterling eines Tages fortgeht. Shiori gibt die Hoffnung nicht auf, ihn wiederzusehen und wird dabei durch seine immer zahlreicher werdenden Freunde unterstützt.

Aber Midori hat längst sein Schicksal bei einer anderen Spinne gefunden. Doch kann er diese durch seine eigene Sanftmut dazu bewegen, sich ebenfalls zu ändern?



Meinung:
Liebesgift ist zwar als Boys Love Manga ausgezeichnet und erlaubt es den überwiegend männlichen Helden deshalb in Leidenschaft zueinander zu finden, die Anspielungen und expliziten Szenen halten sich allerdings in Grenzen. Tsubaki Mikage macht nämlich keinen Hehl daraus, dass ihr auch der Humor sehr am Herzen liegt.

So werden die locker zusammenhängenden Geschichten mit einem Augenzwinkern erzählt, reizen zum Schmunzeln und Grinsen, da sie sich auch kleine Verrücktheiten und schräge Gags leistet. Allerdings ist nicht  alles davon für den westlichen Leser nachvollziehbar, so dass die Handlung stellenweise zu hektisch und wirr wird.

Alles in allem rettet die warmherzige Erzählweise die Geschichten aber davor, in reinen Klamauk abzusacken und damit nur noch albern zu sein. Allerdings sollte man den schrägen Ideen gegenüber schon ein wenig aufgeschlossen sein, um die Geschichte wirklich genießen zu können.

Der Zeichenstil spiegelt den Inhalt wieder. Meistens sind die Helden recht hübsch gezeichnet, teilweise aber auch nur Karikaturen - vor allem wenn wieder einige Gags abgefeuert werden.



Fazit:
Liebesgift ist kein typischer Boys Love Manga, da hier neben der Leidenschaft auch der Humor groß geschrieben wird. Allerdings sollte man für liebevoll in Szene gesetzten Klamauk und eine gewisse Hektik in der Erzählweise offen sein, um den Band wirklich genießen zu können.

Liebesgift - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Liebesgift

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
978-3770478729

210 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Boys Love - einmal ganz anders
  • Leidenschaft und Humor halten sich die Waage
Negativ aufgefallen
  • Gelegentlich gleiten die Geschichten in Albernheiten ab
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.04.2013
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
The Sacred Blacksmith 3
Die nächste Rezension »»
Fairest 1: Wachgeküsst
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.