SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.995 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Limit 5

Geschichten:
Limit 5
Szene 16: Schmutzige Hände
Szene 17: Auf dem Meeresgrund
Szene 18: Der Verbleib der Sichel
Szene 19: Das Geständnis

Autor und Zeichner: Keiko Suebono

Story:
Fünf Mädchen haben den Absturz ihres Busses in eine Schlucht überlebt und hoffen noch immer auf Rettung. Die Situation verändert vieles und treibt gerade die Schwächeren unter ihnen dazu, ihr wahres Gesicht zu zeigen. Vor allem Morishige, die ewige Außenseiterin beweist, dass sie eine Menge Zorn in sich trägt. Mit einer Sichel hält sie die anderen in Schach.

Doch nun hat sich das Blatt gewendet und die Karten neu gemischt. Die ängstliche Usui ist mit der Sichel in den Wald gelaufen, ein weiterer Überlebender Haruaki ist aufgetaucht und muntert die Mädchen mit seiner ruhigen und freundlichen Art auf.

Dann wird Usui tot im Wald gefunden. Der Verdacht richtet sich gegen Morishige, die den meisten Zorn in sich trägt, aber es stellt sich schnell heraus, dass sie es nicht gewesen sein kann. Doch wer dann? Irgendeiner von ihnen ist ein Mörder - doch wer?

In Konno erwacht ein Verdacht, als sie sich an eine Aussage von Haruaki erinnert, die nicht ganz stimmig ist. Er muss Usui also doch getroffen haben. Doch warum hat er dann sie und die anderen angelogen? Als sie ihm heimlich folgt, entdeckt sie, dass er die Sichel bei sich trägt und bringt sich damit selbst in tödliche Gefahr.



Meinung:
Man kann sagen, was man will - Keiko Suebono macht es weiter spannend, denn ausgerechnet der Junge, der den Mädchen ein wenig Halt gegeben hat, zeigt jetzt, dass er genau so wenig mit der Situation zurecht kommt wie sie, dass auch er seine dunklen und gefährlichen Seiten hat, die sie nicht unterschätzen dürfen.

Handlungstragend ist wieder Konno, die aus dem Schatten ihrer eigenen Ängste hervortritt und die richtigen Schlüsse zieht. Doch kann sie diese den anderen noch mitteilen? Es kommt zu dramatischen Entwicklungen in diesem Band, die für die nötige Spannung sorgen.

Wieder gelingt es der Autorin die Ängste und die düsteren Seiten ihrer Figuren auszuloten und eine eindringliche Atmosphäre aufzubauen. Immer wieder überrascht sie durch Wendungen mit denen man nicht rechnen konnte und zeigt die Figuren in einem ganz anderen Licht. Das macht die Geschichte sehr komplex, ohne dass sie dadurch kompliziert wird, denn noch sind Hintergrund und Handlung überschaubar.

Das Kammerspiel überzeugt damit auch im fünften Band und beweist einmal wieder, dass spannende Mystery nicht unbedingt auf Gewalt bauen muss, sondern auch auf eine intensive Auslotung der Charaktere. Die wenigen Momente in denen es dramatisch und brutal wird sind wohl gesetzt und treiben die Geschehnisse voran - dienen dadurch nicht nur zum Selbstzweck.



Fazit:
Auch dieser Band von Limit ist nicht frei von Überraschungen, die dafür sorgen, dass man noch weniger weiß, ob es für die Mädchen ein Happy End geben wird oder wer überhaupt aus der Schlucht entkommen kann. Sicher ist nur eines, die Situation verändert alle und wird ihre Spuren hinterlassen, so wie bei Haruaki...

Limit 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Limit 5

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770479764

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Das Psychodrama bleibt immer bedrohlicher
  • Die Handlung ist auch diesmal unvorhersehbar und spannend.
  • Klare und detailreiche Zeichnungen sorgen erneut für wohliges Grauen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.08.2013
Kategorie: Limit
«« Die vorhergehende Rezension
Punisher 3: Die Mission
Die nächste Rezension »»
Dicks 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.