SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.214 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Liebespfand

Geschichten:
Liebespfand
Episode 1-3
Autor und Zeichner: Kanoko Sakurakouji

Story:
Die Oberschülerin Eimi verliebt sich leicht und hemmungslos, hat aber partout keine Ahnung von Männern. So gibt sie eine teure Uhr, die ihr der eigene Vater geschenkt hat, in die Pfandleihe, um ihrem derzeitigen Freund auszuhelfen - mit dem Ergebnis, dass der mit der Summe verschwindet, nachdem er ihr eine üble Abfuhr erteilt hat.

Nun ist guter Rat teuer, denn ihre Mutter möchte wisse, wo das kostbare Stück gelandet ist, denn immerhin hängt davon vielleicht auch die Gesundheit des im Krankenhaus liegenden Vaters ab. So muss Eimi in den sauren Apfel beißen. Sie versucht die Uhr wieder auszulösen, was aber nicht ganz so einfach ist, denn Shuu, der Besitzer der Pfandleihe, macht ihr klar, dass sie noch einiges lernen muss.

Er gibt ihr die Möglichkeit bei ihm zu arbeiten, damit sie das Teil wieder neu kaufen kann, weil er es bereits weggegeben hat. Eimi nimmt an, denn sie weiß sich keinen anderen Rat. Doch sie gerät vom Regen in die Traufe, erweist er sich doch als grober Tyrann, der keine Chance auslässt, sie zu schikanieren, denn an allem hat er etwas auszusetzen.

Sie hofft damit auch, ihre Menschenkenntnis ein bisschen zu verbessern, aber kann das von Erfolg gekrönt sein, wenn sie schon das Offensichtliche direkt vor ihrer Nase übersieht?



Meinung:
Sie stehen in Japan offensichtlich hoch im Kurs, die jungen naiven Oberschülerinnen, die sich schnell verlieben und dabei so unüberlegt handeln, dass sie schwere Fehler begehen. Schlimm ist es, wenn sie danach nicht die Chance haben, aus ihrem Fehler zu lernen.

Sie sind die idealen Heldinnen für seichte Liebeskomödien, denn durch die Tatsache, dass sie immer wieder ins Fettnäpfchen treten, gibt es so manche amüsante Szene und es gibt einen Mann, der sich ihrer annehmen und sie auf den rechten Weg - nämlich in seine Arme führen kann.

Liebespfand erfüllt all diese Voraussetzungen. Eimi ist naiv und auch ein wenig dumm, dafür aber unheimlich niedlich und durch ihre muntere Art auch liebenswürdig. Man merkt recht schnell, dass ihr Chef Shuu sie nicht ohne Grund so piesackt. Und so ist auch der weitere Verlauf schnell klar.

Alles in allem ist die in drei Episoden erzählte Geschichte recht vorhersehbar, bleibt aber leichtfüßig und humorvoll, so dass romantische Herzen sicherlich ihren Spaß daran haben werden. Mehr als eine seichte Komödie sollten sie aber wirklich nicht erwarten.



Fazit:
Liebespfand ist ein recht nett zu lesender und harmloser romantischer Titel, der aber keinen bleibenden Eindruck hinterlässt, da die Künstlerin in Klischees badet, die schon früh vorauszusehen sind und damit die Geschichte nur durchschnittlich wirken lassen. Daran können auch die oberflächlichen Hauptfiguren, die ganz und gar ihren Archetypen entsprechen, nichts ändern.

Liebespfand - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Liebespfand

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770479382

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine leichtfüßig erzählte und harmlose Liebeskomödie
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte badet in oberflächlichen Klischees
  • Auch die Figuren bleiben blass und austauschbar
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.07.2013
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
In these Words 1
Die nächste Rezension »»
The World God only knows 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.