SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.875 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ultimate Comics: Ultimates 3: Vereint sind wir stark

Geschichten:
Ultimate Comics: Ultimates 3 - Vereint sind wir stark (Ultimate Comics Ultimates 13-18)

Autor: Sam Humphries
Zeichner: Billy Tan (Hefte 13-15), Timothy Green (14), Luke Ross (16-18)
Inker: Terry Pallot (13-15), Luke Ross (16-18)
Colorist: Matt Milla (13, 16-18), Ifansyah Noor (14, 15), Jesus Aburtov (15), Andres Jose Mossa (15)


Story:
Die Krise in den USA spitzt sich zu. Immer mehr Bundesstaaten erklären ihre Unabhängigkeit und der erst kürzlich eingesetzte US-Präsident sieht die Nation am Ende. Daraufhin entscheidet er die festgesetzten Ultimates freizulassen. Captain America kommt aus seinem selbstgewählten Exil zurück, um die Nation zu retten, was auch Iron Man, Thor und die anderen Helden unter seinem Banner vereint. Doch können sie wirklich gegen eine ganze Nation angehen? Vor allem wenn die Kriegsparteien noch von einem mächtigen Mann aufgestachelt werden?



Meinung:
Das ultimative Universum von Marvel hat es in sich. Am Anfang merkte man den jeweiligen Autoren die große Freude daran an, dass sie die Geschichten von bekannten Helden und ihren Gegnern neu schreiben konnten und auch aktuelle politische Kommentare und Änderungen an den jeweiligen Mythen vornehmen durften. Daran hat sich Gott sei Dank nichts geändert. Durststrecken sind da recht wenig zu finden und der große Erfolg dieses „alternativen“ Universums gibt den Machern Recht.

Gerade die Ultimativen bzw. die Ultimates gehören wie die Avengers immer noch zum Flaggschiff. Wobei der neue Band Vereint sind wir stark zu einem großen Crossover gehört. Allerdings ist hier bei den Ultimates der Kern der Saga enthalten und die anderen zwei Bände bei Spider-Man und X-Men nicht zum Verständnis des vorliegenden Inhalts vonnöten sind. Eher umgekehrt. Aber ansonsten ist diese Ausgabe ein Pflichtkauf. Denn was hier an Action, Spannung und Dramatik geboten wird ist exzellent.

Als Leser hält man bisweilen den Atem an, da sich auf fast jeder Seite schwerwiegende Situationen und Entwicklungen finden lassen. Trotz aller Action, die auch gerne mal monumental ausfallen darf, werden die Einzelcharaktere nie vergessen. Insbesondere Thor muss wieder mal an seine psychischen Grenzen gehen und auch die anderen Charaktere müssen erhebliche Schläge gegen ihr Selbstwertgefühl einstecken. Was es für den Leser noch spannender macht, da genretypische Gleise etwas verlassen werden. Denn normalerweise können sich die Helden immer recht schnell berappeln. Aber hier darf man das durchaus bezweifeln. Ansonsten wird hier eine sehr gute Idee verfolgt und es gibt einige Scheidepunkte für die Helden. So gut wie keiner kommt hier ungeschoren davon. Besonders was die nähere Zukunft für Captain America bereithalten wird, kann sehr vielversprechend sein.

Allerdings ist, wie das Cover schon andeutet, alles recht patriotisch ausgefallen, was besonders dem europäischen Leser und hier dem deutschen noch ganz speziell, etwas unangenehm aufstoßen könnte und bisweilen auch sollte. Ein so unreflektierter Patriotismus tut einem nicht immer gut, auch wenn Captain America hier eindeutig im Fokus steht.

Eigentlich sind die Entwicklungen gerade bei der Figur recht logisch. Was geschieht mit Personen, die eine große Macht besitzen? Angesichts der realen politischen Lage in den USA ist es auch kein sonderlich großes Wunder,  dass hier Tatkraft statt Taktiererei gepredigt wird. Insofern liegt hier nicht nur ein sehr spannender und actionreicher Superheldenevent vor, sondern auch im Subtext ein interessanter Blick auf die Gefühlslage einer ganzen Nation.

Und auch die Zeichnungen können überzeugen und immer wieder versteckte Hinweise geben, ohne Übertreibungen die jeweiligen Emotionen ausdrücken und sie behalten auch beim größten Kampf immer die Übersicht.


Fazit:
Wieder mal machen die Ultimates ihrem Namen alle Ehre. Zwar ist das Crossover etwas zu patriotisch ausgefallen, aber nicht nur die Ausgangslage erhöht die Spannung, sondern das auch keiner der Helden ungeschoren davon kommt. Gerade psychisch gehen manche an ihre Grenzen. Actionreich, spannend und dramatisch.

Ultimate Comics: Ultimates 3:  Vereint sind wir stark - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ultimate Comics: Ultimates 3: Vereint sind wir stark

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

ISBN 13:
4198211614959

132 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Grundidee
  • temporeich, spannend und Action
  • gute charakterliche Entwicklungen
  • Dramatik
Negativ aufgefallen
  • etwas zu patriotisch ausgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.10.2013
Kategorie: Die Ultimativen
«« Die vorhergehende Rezension
Buster Keel 2
Die nächste Rezension »»
Devil from a Foreign Land 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.