SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.202 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Prinz Eisenherz 88: Entführt!

Geschichten:
Prinz Eisenherz 88: Entführt!
Original:
Prince Valiant, page 3915-3960
Autor: Schultz, Gary Gianni und Tom Yeates
Zeichner: Gary Gianni und Tom Yeates
Übersetzung: Wolfgang J. Fuchs

Story:
Prinz Eisenherz, Gawain und Aleta kümmern sich um den gefährlichen Golem, der ganze Landstriche verwüstet und versuchen dem Monster Einhalt zu gebieten. Unterstützt werden sie dabei von einem geheimnisvollen Fremden, der nur "St. George" genannt wird. Und er ist es auch, der den entscheidenden Schlag führt, ehe er überraschend verschwindet.

Nach der Heimkehr auf das jetzt wieder friedliche Camelot brechen erst einmal wieder friedlichere Zeiten für den Prinzen von Thule und seine Familie an. Allerdings hadert er damit, dass sein jüngster Sohn Nathan so ganz und gar nicht nach einem von ihnen zu schlagen scheint und auch die Erzählungen seiner Eltern in Frage stellt. Eines ist sicher - ein Ritter wird er sicherlich nicht werden.

Dann taucht eines Tages eine schöne Fremde auf der Burg auf. Sie möchte ihren Gemahl und trinkseligen und freundlichen Lord Grunyard zurückholen, der seit Jahren seine Tage auf Camelot verbringt. Doch als er sich wehrt und sogar behauptet, dass seine Frau tot sei, wendet die selbstbewusste Dame Gewalt an und übertölpelt die Ritter.

Eisenherz und Gawain, die die Schlappe nicht auf sich sitzen lassen können, reiten der verräterischen Dame und ihrem Gefolge nach. In dem Lehen angekommen, müssen sie überrascht feststellen, dass nichts so ist, wie es sein sollte, und auch die Wahrheit viel überraschender sein könnte, als sie gedacht haben...



Meinung:
Prinz Eisenherz ist der dienstälteste Comic-Klassiker und läuft erstaunlicherweise noch immer. Als Prototyp des Rittercomics scheint er immer noch genug Liebhaber zu finden, die die Sonntagsseiten genießen wollen, auch wenn der Schöpfer des Helden schon seit Jahrzehnte tot ist und nun der Staffelstab an den nächsten Künstler übergeben wird.

Thomas Yeates übernimmt die Serie von Gary Gianni, der kurz nach dieser Übergabe verstorben ist. Zusammen mit Mark Schultz führt er die Geschichte zu den Wurzeln zurück. Schon im ersten Abenteuer um die geheimnisvolle Lady Grunyard und ihre wahren Absichten wird nämlich deutlich, dass er wieder mehr zu den klassischen Mittelalter-Abenteuern zurückkehren möchte und nicht mehr die Fantasy bemühen.

Auch im Zeichenstil nähert er sich dem Altmeister Foster an - die Figuren gleichen wieder mehr denen, die man aus der klassischen Ära kennt, im Detailreichtum kann er ebenfalls mithalten. Wie sich die Geschichte entwickeln wird, kann man noch nicht sagen, der Auftakt ist jedenfalls schon einmal vielversprechend.

Alles in allem scheint der Wechsel der Serie neue Kraft zu geben. Schon die ersten Seiten, auf denen augenzwinkernd eine Brücke zur Vergangenheit geschlagen wird, macht Lust auf mehr, weil man sich dadurch wieder zuhause fühlt und die Figuren mehr sie selbst zu sein scheinen.



Fazit:
Prinz Eisenherz bietet im 88. Band eine Überraschung. Entführt! wartet mit einem neuen Künstler auf, der die große Hoffnung weckt, dass die Geschichte doch noch nicht so verloren ist, wie es bisher ausgesehen hat, denn mit Thomas Yeates übernimmt ein Künstler die Serie, der wieder mehr den Geist Hal Fosters einzufangen scheint und dem Comic damit neue Kraft gibt

Prinz Eisenherz 88: Entführt! - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Prinz Eisenherz 88: Entführt!

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3551715883

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Der neue Künstler Tom Yeates bringt frischen Wind in die Serie!
  • Inhalt und Zeichnungen atmen wieder den Geist Hal Fosters!
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.01.2014
Kategorie: Prinz Eisenherz
«« Die vorhergehende Rezension
Ruinenmärchen
Die nächste Rezension »»
Die Liga der Außergewöhnlichen Gentleman: Das schwarze Dossier
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.