SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.034 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel: Thor Season One

Geschichten:
Marvel Thor Season One
Story: Matthew Sturges
Zeichner: Pepe Larraz
Farben: Will Quintana
Übersetzung: Reinhard Schweizer

Story:
Der geniale Hirnchirurg Donald Blake und seine Kollegin Doktor Jane Foster verlieren, nach einer nicht genehmigten Operation, ihre Jobs. Gemeinsam beschließen sie eine Einrichtung zu eröffnen, die es auch nicht so gut situierten Leuten ermöglicht, eine angemessene Behandlung zu erfahren.

Rückblick:
Thor, Loki und ihre Freunde dringen ins Reich der Eisriesen ein. Hier wollen sie ihren Mut beweisen und gefährden dadurch den wackeligen Frieden bzw. Waffenstillstand, der bisher zwischen Asgard und Jotunheim herrschte.
Dies erzürnt den Göttervater Odin. Als durch eine List Lokis endgültig eine Fehde ausbricht, verbannt Odin wutentbrannt seinen Sohn Thor aus seinem Reich. Er stößt ihn buchstäblich von der Brücke und wie ein gefallener Engel stürzt der Donnergott zur Erde.

Gegenwart:
Doktor Blake hat immer wieder kleine Aussetzer und beginnt sich an ein Leben zu erinnern, das er vergessen hatte. Schließlich erinnert er sich daran wer er wirklich ist. So wechselt er von der Gestalt Blakes zu Thor. Zusammen mit Jane erreicht er Asgard, wo Loki noch immer seine Listen anwendet. Der junge Mann hat sehr große Ambitionen, er will Odin stürzen um selber den Thron von Asgard zu besteigen. Doch da hat er die Rechnung ohne Thor und seine Freunde wie Sif und Baldur gemacht.



Meinung:
Der neueste Band der Season One-Reihe aus dem Hause Marvel, beschäftigt sich mit Thor dem Donnergott.
Dabei binden die Autoren gekonnt die Sage vom gefallenen Engel in die laufende Handlung ein. Thors Sturz ähnelt der Geschichte von Luzifer Morgenstern. Immerhin schickte Gott seinen schönsten Engel ja ebenfalls wegen dessen Rebellion in die Verbannung.
Die Vater-Sohn Thematik wird ebenfalls sehr gut wiedergegeben. Dies zeigt, dass es auch in göttlichen Sphären immer wieder zu Generationenkonflikten kommt.
Dazu zeigen die Autoren und Zeichner, wie Loki zu dem listenreichen Fiesling wird der Thor das Leben schwer macht. Dieser ist schon in jungen Jahren ein gerissener Streichespieler, der es versteht Sympathien zu erwecken und seine Gefährten zu foppen. Seine Streiche werden im Laufe der Zeit immer bösartiger. Als er von seiner wahrten Herkunft erfährt, zerbricht etwas in ihm und bringt ihn endgültig dazu sich gegen seine Freunde und Familie zu stellen. Von Neid, auf seinen strahlenden Bruder Thor, zerfressen hat er nur noch ein Ziel vor Augen, diesem zu Schaden und selber den ersten Platz an Odins Seite als dessen Nachfolger einzunehmen.

Zudem wird Jane Foster befördert. Agierte sie in den vergangenen Geschichten stets als Krankenschwester, die ergeben den von ihr so geliebten Doktor Blake anhimmelt, hat sie dieses Mal einen Doktortitel inne.
Damit wurde schon in den Thor-Filmen gearbeitet, in denen Chris Hemsworth (Thor) und Natalie Portman (Jane Foster) das Paar spielte.
Allerdings hört die Ähnlichkeit mit dem Plot des Kinoblockbuster hiermit auch schon auf.
Jane liebt hier den Mensch Blake und nicht den göttlichen Thor. Allerdings nähern sich die beiden Figuren im Laufe der Handlung einander an. So bringt Jane Thor mit einem Trick dazu sie nach Asgard mitzunehmen, da sie ihn nicht verlieren will.
Protagonisten wie Sif, Odin und Baldur begleiten die Hauptfiguren und sorgen für interessante Szenen.
Die Geschichte wird zudem von den drei Nornen erzählt. Was dem Geschehen einen ganz eigenen Reiz abgewinnt.

Die Story wird mit angenehm gut gezeichneten Protagonisten versehen und auch die Farbwahl ist, der jeweiligen Handlung entsprechend, ausgezeichnet gewählt worden. Die spektakulären Action-Sequenzen verzetteln sich nicht zu sehr in Details, sondern richten den Blick der Leser auf die Szene.
Die verschiedenen Welten wie Midgard, Asgard und Jotunheim werden sehr interessant und mit außergewöhnlicher Schönheit gezeigt.
Zur Freude der Leser gibt es noch einige Zeichenentwürfe verschiedener Figuren und Handlungsabschnitte zu sehen. Diese sind teilweise in Farbe gedruckt worden.

Wer die Welt von Thor liebt und Fan des Donnergottes oder seines fiesen Bruder Loki ist, bekommt eine fulminante Geschichte geboten. die unterhaltend und spannend inszeniert wurde. Marvel-Fans der Reihe ´Season One` dürften der Serie bestimmt auch weiterhin die Treue halten.



Fazit:
Fans von Loki und Thor bekommen eine einzigartige Story geboten. Die wundervollen Illustrationen bieten interessante Szenen und die Figuren sind nett anzusehen. Wer die bekannte Geschichte in einem modernen Gewand erleben möchte, sollte sich diesen Band keinesfalls entgehen lassen.


Marvel: Thor Season One - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel: Thor Season One

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 13:
978-3-86201-716-4

116 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Thors Geschichte in einem modernen Gewand
  • Charaktere mit Tiefgang
  • Fantasievolle, sehr zufriedenstellende Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.01.2014
Kategorie: Thor
«« Die vorhergehende Rezension
Devil from a foreign Land 5
Die nächste Rezension »»
Die Zwerge 1: Tungdil
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.