SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.000 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Martillo's Mysterious Books

Geschichten:
Martillo's Mysterious Books
Autor & Zeichner:
Luisa Velantrova

Story:
Fabio Martillo ist nicht nur für seine besonderen Fähigkeiten bekannt, er führt in einer kleinen englischen Stadt im 19. Jahrhundert auch einen bekannten und gut laufenden Laden, in dem er magische Bücher verkauft.

Unterstützt wird er dabei von seiner lebenslustigen Tochter Shai und seinem Gehilfen Vivyan, der sich als Lehrling bisher sehr gut gemacht hat. Deshalb denkt er sich auch nichts dabei, als er einige Tage verreist und den beiden sein Geschäft überlässt. Immerhin wird das für die beiden eine wichtige Bewährungsprobe.

Allerdings taucht schon kurz nach seiner Abreise eine geheimnisvolle Frau im Laden auf und möchte das Buch erwerben, in dem Shai gerade zu lesen versucht. Als diese es nicht hergeben will, weil es eigentlich Vivyan gehört, handelt es sich doch um das Tagebuch seines Großvaters.

Nun ist guter Rat teuer. Shai setzt alles daran, um das Buch zurückzuholen, weil sie sich die Schuld gibt, dass es weggekommen ist. Vivyan wundert sich eher darüber, dass jemand an dem Buch Interesse gezeigt hat, können es normalerweise doch nur er und seine Verwandten lesen. Aber Antworten erhalten sie nur, wenn sie jeder Spur nachgehen und die Fremde aufspüren, ehe es zu spät ist.



Meinung:
Im Moment scheint Tokyopop wieder junge deutsche Talente fördern zu wollen, erscheinen doch momentan einige Geschichten aus deren Feder, so wie der hier vorliegende Einzelband Martillo's Mysterious Books, in dem es nicht wie zu erwarten ist, um den Zauberer und seinen Laden direkt geht, sondern um ein ganz anderes Geheimnis.

Die quirlige und unschuldige Fantasy-Geschichte ist eher ein Abenteuer als eine Romanze, wenngleich auch Vivyan und Shai durchaus als Paar funktionieren können und sich am Ende auch etwas aufeinander zu entwickeln. Im Mittelpunkt steht allerdings eine spannende Suche, die die Helden durch ein fiktives viktorianisches England führt.

Nach und nach enthüllt die Künstlerin, was genau hinter dem Tagebuch von Vivyand Großvater steckt, und warum es für einige Leute so interessant ist, dass sie dafür sogar Verbrechen begehen. Das erzeugt Spannung in der ansonsten doch eher geradlinig verlaufenden Handlung, die für erfahrene Leser letztendlich doch nur wenige Überraschungen bietet.

Aber die Geschichte kann durch eine humorvolle und leichtfüßige Erzählweise punkten, die noch durch die filigranen und detailreichen Zeichnungen verstärkt werden, auch wenn Hintergrund und Epoche eher schwammig bleiben. Und man bekommt durch die sympathische Darstellung der Figuren Lust auf weitere Abenteuer mit ihnen.



Fazit:
Martillo's Mysterious Books ist ein verspieltes Fantasy-Abenteuer für alle Fans, die gerne einmal eine nette kleine Geschichte mit vielen Geheimnissen lesen, in der sinnfreie Action und auch Liebesschwüre keine große Rolle spielen. Die runde Geschichte weiß durch augenzwinkernden Humor und liebenswerte Charaktere so manches Loch in der Handlung zu überspielen

Martillo's Mysterious Books - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Martillo's Mysterious Books

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3842008229

168 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine liebenswert gestaltete Geschichte mit sympathischen Figuren
  • Das Fantasy-Abenteuer steht im Vordergrund, nicht jedoch Romantik oder sinnfreie Action
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.08.2014
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Tiara 10
Die nächste Rezension »»
Beauty and the Devil
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.