SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Prinz Eisenherz Band 8: Jahrgang 1985/1986

Geschichten:
Prinz Eisenherz Band 8: Jahrgang 1985/1986
Autor: John Cullen Murphy
Zeichner: Hal Foster, John Cullen Murphy
Übersetzer: Wolfgang J. Fuchs

Story:
Prinz Eisenherz, seine Frau Aleta und ihr Gefolge finden nach dem Eroberungsfeldzug von Mordred, Unterschlupf bei König Aguar. Der Vater von Eisenherz verbirgt vor seinem Sohn ein romantisches Geheimnis. Aleta beschließt ihrem Schwiegervater zu helfen.
Arne versucht hingegen alles um seine Verlobte Maeve aus den Klauen ihres Vaters Mordred zu befreien. Als ein Hilfegesuch aus Lappland den Hof König Aguars erreicht, beginnt ein weiteres Abenteuer für die Helden in glänzender Rüstung.


Meinung:
Die Abenteuer von Prinz Eisenherz haben mittlerweile Kultcharakter. Ab und an sind diese Geschichten sogar in Kinofilmen zu sehen. Der vorliegende Band enthält die Geschichten die im Jahrgang 1985 bis 1986 entstanden sind.

Die Figuren sind ihrer jeweiligen Zeit entsprechen ausstaffiert. Wunderschöne Gewänder zieren die reichen Damen während Mägde und Bauern eher grobe Kleidungsstücke tragen. Immerhin sollte der Standesunterschied sofort zu sehen sein. Es war bei Strafe verboten sich in etwas anderes als die vorgeschriebenen Gewänder zu kleiden.
Die Geschichten spielen zur Zeit König Arthurs und ab und an sieht man bekannte Ritter der Tafelrunde wie Lancelot an der Seite von Prinz Eisenherz. Die Abenteuer streifen die Artussage jedoch nur und weichen sogar von der Originalstory ab. So wird Arthus beispielsweise als alter Mann gezeigt. Mordred ist der ultimative Bösewicht dem Eisenherz und seine Freunde in den verschiedenen Geschichten begegnen.

Die Illustrationen wurden überarbeitet und mit den Originalfarben versehen. Der Retro-Charakter der Klassik-Serie bleibt somit erhalten. Der Mega-Band in Übergröße wirkt durch seine Aufmachung zeitlos und ist für Sammler bestimmt sehr reizvoll. Das Cover zeigt Prinz Eisenherz wie er in bewährter Manier nach weiteren Abenteuern Ausschau hält.
Die Zeichnungen stammen zum größten Teil von Murphy es finden sich jedoch auch Zeichnungen des Künstlers Hal Foster, der auch bei den Comics zu ´Tarzans Sonntagsseiten` mitwirkte.

Die Geschichten sind vom Verständnisbild der damaligen Zeit geprägt. Frauen mussten sich ihren Männern unterordnen. Aleta versteht es jedoch ihren Mann so zu manipulieren das diesem nicht einmal auffällt, wenn sie ihn in die von ihr gewünschte Richtung lenkt. So kann sich der Leser ob dieser weiblichen Raffinesse kaum eines Schmunzelns erwehren.
Die Geschichten sind sehr ineinander verschachtelt und greifen auch lose Fäden wieder auf, wenn die Leser am wenigsten damit rechnen. Drängende Fragen werden beantwortet und jedes Abenteuer bietet wieder Raum für weitere interessante Geschichten.

Wer die Abenteuer von Prinz Eisenherz liebt wird sich bestimmt gerne diesen Band zulegen. Zudem dürften auch Frauen durchaus ein Interesse an diesen einzigartigen Geschichten haben. Immerhin gibt es, Dank Alketa und anderen starken Frauen-Charakteren, genügend Raum für romantische Verwicklungen. Ferner sind bezaubernde Gewänder und kunstvolle Frisuren zu bestaunen.

Wer ein Faible für Klassiker hat, wird an dem Mega-Sonderband seine helle Freude haben. Der Boccola Verlag biete außer den Abenteuern von Prinz Eisenherz zusätzliche Klassiker wie die des weißen Affen Tarzan an.


Fazit:
Die Abenteuer von Prinz Eisenherz sind Generationenübergreifend und wirken zeitlos. Die Sitten und Gebräuche sowie Mythen früherer Zeiten sind ebenfalls sehr gut in die Erzählungen verankert. Die Geschichten gehen nahtlos ineinander über und sind sehr verschachtelt. Die Bilder aus der Feder von John Cullen Murphy und Hal Foster, der auch für die Comic-Reihe ´Tarzan` zeichnete, wirken sehr Comichaft und haben auch in unserer modernen Zeit nichts von ihrem Reiz verloren.


Prinz Eisenherz Band 8: Jahrgang 1985/1986 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Prinz Eisenherz Band 8: Jahrgang 1985/1986

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Bocola

Preis:
€ 24,99

ISBN 13:
978-3-939625-48-3

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Interessante Charaktere agieren ganz im Sinne ihrer Zeit
  • Generationenübergreifendes Kult-Abenteuer mit Klassiker Charakter
  • Mega-Sammelband mit wundervollen Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.08.2014
Kategorie: Prinz Eisenherz
«« Die vorhergehende Rezension
Marvel NOW! Guardians of the Galaxy 2: Kriegerin des Himmels
Die nächste Rezension »»
Superman: Unverwundbar 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.