SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.665 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superman: Unverwundbar 2

Geschichten:
Superman: Unverwundbar 2

Der Fluch von Superman
Kugelsicher
Supermans neue Geheimidentität
Die Rückkehr des vergessenen Superman
Der Junge der Supermanns Cape stahl
Exekutivmacht
Abwesende Freunde
Der Stoff aus dem die Helden sind
Die Entstehung der Arten
Verwundbar
Anchiale

Autor: Grant Morrison, Sholly Fisch, Max Landis
Zeichner: Rags Morales, Gene Ha, Brad Walker, Cully Hamner, Ben Oliver, Cafu, Ryan Sook
Farben: Brad Anderson, Art Lyon, Val Staples, Brian Reber, Ryan Sook, Dave McGaig, Gabe Eltaeb
Tusche: Rick Bryant, Bob McLeod, Brad Walker, Gene Ha, Cafu, Andrew Hennessy
Original-Cover: Rags Morales, Guy Major, Brad Anderson
Übersetzung: Christian Heiss

Story:
Clark Kent ist ein junger Farmerssohn aus dem Städtchen Smallville. Nach dem Tod seiner Eltern zieht es ihn ins ferne Metropolis. In der Großstadt arbeitet er als Reporter.
Allerdings umgibt ihn ein Mysterium, denn er hat übermenschliche Kräfte. So zieht er aus um Unrecht zu vereiteln. Doch die Menschen misstrauen dem Superwesen. Zudem findet ein kleiner Junge sein Cape und nutzt es um sich vor seinem gewalttätigen Vater zu schützen
Im Laufe der Ereignisse findet Supermans Alter Ego Clark Kent durch einen Selbstmordattentäter scheinbar den Tod. Nun ist guter Rat teuer. Die Vermieterin des vermeintlich Verstorbenen erweist sich hierbei als neue Verbündete und eines wird sehr schnell klar, sie ist ein ganz besonderer Mensch.


Meinung:
Das zweite Sammelalbum gibt Fans und Sammlern die Möglichkeit ihre Geschichtensammlungen zu komplettieren. Immerhin haben die Heftreihen eine begrenzte Auflage, die meistens sehr schnell vergriffen sind.

Mittlerweile hat sich Superman als Held der Erde etabliert. Doch kaum ist eine Gefahr beseitigt droht neues Unheil. Eine Gruppierung von Superwesen rekrutiert Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Lois Lanes Nichte ist ebenfalls eine von Ihnen und schwebt in großer Gefahr. Lois verliert bei dem Versuch ihre Nichte zu schützen beinahe ihr Leben.
Superman sowie sein Alias Clark steht ihr wie immer bei. Allerdings sind sie und der Held hier nicht das repräsentative Liebespaar wie es schon in unzähligen Relaunchs der Fall war. Superman scheint eher romantische Gefühle für Wonderwoman zu hegen. Dies ist eine interessante Facette. Sie verspricht somit neue Möglichkeiten und Abenteuer, die zeigen werden ob und mit wem Superman letztendlich zusammen kommen wird. Da sind Überraschungen und verzwickte romantische Verwicklungen vorprogrammiert.

Clark Kent ist in diesem Universum ´nur` ein guter Freund von Lois Lane. Jimmy Olsen ist ebenfalls ein sehr guter Kumpel von Kent. Doch einige unveränderliche Feindschaften wurden übernommen. Lex Luthor und General Lane sind wie jeher die Widersacher Supermans. Vor allem Lex Luthor gibt dabei den überlegenen Herrenmenschen der mit seiner Fremdenfeindlichkeit dem Begriff Fremdenphobie eine ganz neue Dimension aufdrückt.
Die Autoren schrecken bei dieser Figur vor keiner noch so perfiden Tat zurück. Sie staffieren so ganz nebenbei die Welt von Superman mit aktuellen Themen unserer Gesellschaft aus. Fremdenfeindlichkeit resultiert aus Angst um die eigene Existenz. Diese machen sich die Politiker und Machthaber, sowohl in diesen fiktiven Geschichten als auch in der realen Welt, zu nutze um noch mehr Kontrolle über die Menschen ausüben zu können.
Hier werden diese Symptome auf General Lane übertragen. Dieser ist sowieso der Meinung, dass nur ein toter Außerirdischer ein guter Außerirdischer ist. Außerdem propagiert er dafür die Macht in die Hände des Militärs zu legen. Lex Luthor geht soweit mit ihm konform wenn es sich um Superman handelt. Doch seine Menschenverachtung erreicht noch unbekanntere Ausmaße. Er fühlt sich jedem intelligenten Leben auf der Erde überlegen. So sieht er sich selber als Diktator der wohlwollend über die Menschheit herrschen möchte. Gut das es Superman und seine Heldenkollegen gibt, die solchen ausufernden Ambitionen Einhalt gebieten.
Doch die Story zielt in noch ganz andere Richtungen, die Stoff für ein weiteres unglaubliches Abenteuer bieten.
Die Figur des kleinen Mannes ist dabei eine Schlüsselposition und der Leser fragt sich was zum Teufel Superman verbrochen hat um solchen Hass in einem anderen Menschen zu wecken. Dieser, im Hintergrund agierende Gegner, hat keinerlei Skrupel auch Kollateral-Schäden zu verzeichnen, wenn es darum geht Superman in Misskredit zu bringen.

Zu der rasanten Geschichte gibt es wieder unglaublich intensive Bilder, die zeigen warum sich die Geschichten der Superhelden immer mehr und besser vermarkten lassen.
Die großzügigen Illustrationen punkten mit klaren Linien und ansehnlichen Figuren. Es gibt ausreichend Actionsequenzen zu bewundern, die spektakulär in Szene gesetzt wurden. Die zufriedenstellend ausgefüllten Panels zeigen gut genutzte Illustrationen mit Sprechblasen, die genug Platz lassen um die Worte auch als Brillenträger noch identifizieren zu können.
Der Comic ´Anchiale` kommt zudem ohne Worte aus und geht unter die Haut. Hierbei handelt es sich um eine Horror erzeugende Gänsehautstory

Aus dem Alternativ-Universum des Superman dessen Alias als Präsident Assoziationen zu Barack Obama aufzeigt, wird ebenfalls eine Geschichte beigesteuert. Sowie wundervolle ganzseitige Bilder verschiedener Künstler die den Band sinnvoll abrunden.
Auf den letzten Seiten gibt es eine Aufzeichnung von Supermans Werdegang und auch die verantwortlichen Autoren und Zeichner des Bandes werden vorgestellt.


Fazit:
Der zweite Band, der wieder einige Ausgaben der Heftserie Superman beinhaltet, punktet mit gut sortierten Storys und fantastischen Bildern mit klaren Linien und anspruchsvoller Farbauswahl. Die Zugaben, die in Form von ersten Zeichenentwürfen und interessanten Neuigkeiten geprägt sind, machen den Band zu einem unverzichtbaren Bestandteil jedes Comicsammlers


Superman: Unverwundbar 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superman: Unverwundbar 2

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Preis:
€ 19,99

ISBN 13:
978-3-86201-707-2

220 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Superman gegen fiese Kontrahenten
  • Interessante, bekannte Charaktere im neuen Gewand
  • Detaillierte Illustrationen mit ansprechenden Panelaufteilungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.08.2014
Kategorie: Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Prinz Eisenherz Band 8: Jahrgang 1985/1986
Die nächste Rezension »»
Sprite 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.