SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.075 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sundome 3

Geschichten:
Sundome 3
Kapitel 19-28
Autor und Zeichner: Kazuto Okada

Story:
Hideo Aiba ist ein Otaku durch und durch. In der Klasse wird er gemobbt, jeder zeigt ihm, dass er ein Loser ist, nur in seinem Club, in dem andere wie er sind, kann er sich wirklich wohl fühlen und auch einmal der sein, der er wirklich ist, weil die anderen ihn mal nicht auslachen sondern genau verstehen.

Mädchen hat er zwar auch nicht außer Acht gelassen und heimlich bewundert, aber an sie herangetraut hat er sich bisher nicht. Das ändert sich, als die forsche und selbstbewusste Kurumi Sahana in sein Leben tritt. Sie wird nicht nur Mitglied seines Clubs, sondern wirbelt auch seine Gefühle ganz schön durcheinander.

Ärgert und demütigt sie ihn durch ihre schamlose Art nur, oder hegt Kurumi wirklich irgendwelche Gefühle gegenüber ihm? Hideo weiß es nicht genau, er merkt nur, dass seine Hormone ständig verrückt spielen, wenn sie in seiner Nähe ist, Lust sich mit Panik und Scham vermisst. Deshalb trifft es ihn um so härter, als plötzlich miese Gerüchte in Umlauf kommen, die Kurumis Namen in Misskredit bringen.

Das verunsichert auch ihn, obwohl er in der Öffentlichkeit für sie eintritt und sich dadurch auch ordentlich Prügel einfängt. Aber das Mädchen bleibt auch weiterhin so wie immer und lässt ihn an der langen Leine laufen, auch wenn sie ihm nun beginnt, einige sexuelle Zugeständnisse zu erlauben. Doch kann das auf Dauer für eine echte Beziehung sorgen?



Meinung:
Im Grunde wiederholt sich die Geschichte von Sundome, auch wenn sich die Vorzeichen und Nebentöne ein wenig ändern. Natürlich erleben Hideo und seine Jungs weitere Abenteuer im Zusammenspiel mit den Mädchen und müssen sich mit Ärger auseinander setzen, am Grundton der Episoden ändert sich nichts.

Auch diesmal werden die typischen Sorgen und Nöte pubertierender Jungs auf die Schippe genommen und genüsslich vor dem Leser ausgewälzt, was ausgerechnet Helden der mehr denn je ein Sklave seiner Triebe zu sein scheint zu einer reinen Lachnummer macht. Er bleibt der schüchterne Außenseiter, der von dem selbstbewussten Mädchen nach Strich und Faden gedemütigt wird, was zwar auf den ersten Blick lustig wirkt, aber eigentlich nicht ist.

Die Mädchen mögen zwar selbstbewusst wirken – Kurumi und Kyouko sind nicht auf den Mund gefallen und sagen was sie denken, ihr Charakter selbst bleibt aber relativ flach. Man erfährt nur, dass sie keine Angst haben, sich als Sexobjekt zu präsentieren und ihre Leidenschaft ungeniert auszuleben, aber aus mehr scheinen sie auch nicht zu bestehen, so haben sie auch keine Probleme, wenn jemand böse Gerüchte über sie in Umlauf bringt.

Die Geschichte selbst ist ebenfalls einfach gestrickt, eine Aneinanderreihung von Episoden, die nur ein Ziel zu haben scheinen – vor allem Hideo immer wieder in gleichzeitig lustvolle und peinliche Situationen zu bringen und das ganze mit viel Klamauk zu garnieren.



Fazit:
Der Leser muss schon Peinlichkeiten, schräge Gags und Albernheiten mit sexuellem Hintergrund mögen, um wirklich Spaß an Sundome zu haben. Leider kann die Story im dritten Band weniger denn je überzeugen, gibt es doch weder interessante Entwicklungen noch so etwas wie eine interessante Handlung, die über den bereits aus vielen anderen Titeln bekannten und damit abgelutschten Spaß hinaus geht.

Sundome 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sundome 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 7,99

ISBN 13:
978-3957981394

215 Seiten

Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • Flache Witze und durchweg abgelutschte Gags
  • Spannung oder gar eine Handlung sind nicht vorhanden
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.09.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Forever Evil Megaband 1: Der letzte Widerstand
Die nächste Rezension »»
Silver Surfer: Parabel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.