SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.036 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Manga Twister 5

Geschichten:
Ausgabe 5/2004
Autor: Yuu Watase / Kaho Miyaska / Chie Shinohara / Mayu Shinjo / Mizuto Aqua / Gosho Aoyama und Assistenten / Makoto Raiku / Takahashi Hashiguchi / Takahashi Shiina / Tsubasa Fukuchi / DuO / Noboyuki Anzai, Zeicher: , Tuscher:


Story:
Mayura ist jetzt schon zwei Tage spurlos verschwunden, und Alice ist krank vor Sorge. Da erzählt Nyoseka ihr, daß ihr im Zorn ausgesprochener Wunsch, ihre Schwester möge verschwinden, wahr geworden ist - denn die Worte eines Lotis Master sind nicht einfach nur Worte. Sie muß sich in das "Innenherz" begeben, eine Art Parallelwelt, und Mayura dort suchen. Aber auch Kyo und Matsujo gelangen in das Innenherz, und Matsujo hat seine "Freundin" noch lange nicht aufgegeben. Kann Alice ihre Schwester im neusten Kapitel von Alice 19th zurückholen? In Kare - First Love ist Karin zwischen ihrer beginnenden Liebe zu Kiriya und ihrer Loyalität zu ihrer Freundin Yuka hin- und hergerissen. Denn Yuka ist selbst hinter Kiriya her und bittet Karin um Hilfe dabei, ihn zu erobern. Als sie aus Zufall entdeckt, daß Karin sich zu einer ernstzunehmenden Rivalin um Kiriyas Liebe entwickelt, greift Yuka zu schmutzigen Tricks. Alles ist vorbereitet, um Yuri in ihre Zeit zurückzuschicken. Aber bevor Prinz Kail die magische Zeremonie vollenden kann, greifen die Schergen der Königin an. Yuri, die unter den Angreifern Titos Mörder erkennt, entschließt sich, doch in Hattusha zu bleiben, und schwört Rache für den Tod ihres kleinen Freundes. Und die Königin heckt bereits den nächsten Plan aus, um an Yuris Blut zu gelangen. Ruhige Zeiten stehen den Protagonisten von Anatolia Story also sicher nicht bevor. Alle suchen nach dem geheimnisvollen Texter des neuen Hits von Lucifer, und nach dem nicht weniger geheimnisvollen Mädchen aus dem Videoclip. Das setzt Aine gehörig unter Druck, aber Sakuyas Liebe gibt ihr Kraft. Dann taucht der Sohn eines Medienmoguls auf, der den japanischen Musikmarkt erobern will - und Sakuya verblüffend ähnlich sieht. Ein neuer Charakter in Kaikan Phrase, der in Aines Leben noch eine nicht unwichtige Rolle spielen dürfte. Es ist soweit: In Go! Virginal soll Tomoe ihren ersten Kunden empfangen, zunächst nur als "Gast" bei einer erfahreneren Kollegin. Aber der Kunde, der nach Tomoe verlangt hat, ist kein gewöhnlicher Freier. Er hat seine eigenen Pläne mit Tomoe. Die gefürchtete Planetenerobererin Mon-Star wird von ihrem Chef diesmal auf den Uranus angesetzt. Dort trifft sie auf einen Bewohner, mit dem sie nie im Leben gerechnet hätte. Und nein, hier wird nicht verraten, wer das ist. Und ich werde auch nicht vorwegnehmen, ob Mon-Star es schafft, den Uranus zu erobern, oder gar, ob sie mit dem Ergebnis ihrer Bemühungen zufrieden ist... Dieses Kapitel von Mon-Star Attack müßt Ihr schon selbst lesen. Und auf geht es in den Shonen-Teil, der diesmal mit einer neuen Serie startet: Märchen Awakens Romance. Held ist der vierzehnjährige Ginta, der eher in seinen Träumen als in der Wirklichkeit lebt. Das bringt ihm oft genug Strafarbeiten von den Lehrern und den Spott seiner Mitschüler ein. Nur seine Klassenkameradin Koyuki hält unverdrossen zu ihm. In letzter Zeit hat Ginta eigentlich immer denselben Traum, schon mehr als einhundert Mal. Und als eines Tages mitten im Klassenzimmer ein unheimliches Wesen auftaucht, lachen Gintas Klassenkameraden nicht mehr. Die Welt aus seinen Träumen liegt vor Ginta, und er braucht nur noch hineinzugehen... Detektiv Conan bekommt es diesmal mit einem berühmten Gemäldedieb zu tun: "Nero, das Phantom" hat seinen nächsten Coup angekündigt. Aber woher stammt das Bild, auf das es das Phantom abgesehen hat, und wer ist der wirkliche Bösewicht in diesem Spiel? Unterdessen wird es in Kaito Kid übernatürlich: Alle Jungen in der Klasse liegen der neuen, hübschen Mitschülerin zu Füßen, nur Kaito nicht. Diese "Schmach" will das Mädchen nicht auf sich sitzen lassen und setzt alles daran, Kaito in ihre Fänge zu locken. Dafür stehen ihr ungewöhnliche Mittel zur Verfügung, denn das Mädchen ist eine Hexe... Kann Kaito Kid auch gegen Schwarze Magie bestehen? In einem netten kleinen Extra zum Ende des ersten Bands sehen wir die "Darsteller" der Geschichte nach "Drehschluß". Der Hund, den Gash auf dem Spielplatz kennengelernt hatte, erweist sich ebenfalls als Geist und attackiert Kiyomaro und seinen Freund. Da die beiden sich immer noch streiten, sind sie dem Angreifer praktisch wehrlos ausgeliefert. Da greift das geheimnisvolle Mädchen ein, das bei Kiyomaro aufgetaucht war, und erledigt den Hund mit einem Schlag. Aber steht sie wirklich auf Gashs Seite? In Yakitate treten Kazuma und Kawachi ihren Dienst in der Pantasia-Filiale im Süden Tokyos an. Dort sollen sie französisches Baguette backen. Die stellvertretende Filialleiterin Tsukino ist zwar von Kazumas Baguette begeistert, aber bevor die Brote in den Verkauf gehen dürfen, muß sie der Filialleiter erst noch absegnen. Und der hat seine ganz eigene Methode der Qualitätskontrolle... Hiyoshi und Hinata sind an den Ninjageneral Hachizuka Koroku und seine Leute geraten. Die sind eigentlich ganz nett, nur daß Nobunagas Gefolgsmann Inuchiyo sie für Straßenräuber hält, gefällt ihnen gar nicht. Als Nobunaga seinen übel zugerichteten Freund sieht, schwört er Rache und setzt kurzerhand eine Armee zum Anwesen der Familie Hachizuka in Marsch. Wird Hiyoshi in Mister Zipangu eine Möglichkeit finden, den aufgebrachten Nobunaga zu besänftigen und ein Blutvergießen zu verhindern? Am Schluß des Shonen-Teils steht wie gewohnt Law of Ueki. Zwar hat Ueki mit seinem "Battlemode" einen kleinen Vorteil gegen seinen Gegner Taira gewinnen können, aber der ist noch lange nicht besiegt. Und dann bekommt er auch noch regelwidrige Hilfe. Im Anschluß spendiert der Autor noch eine kleine Zugabeecke, in der er erste Version der Charaktere aus Law of Ueki präsentiert.

Meinung:
Das neue Kapitel von Alice 19th zeigt wieder einmal, wie geschickt Yuu Watase den magischen und den "normalen" Teil ihrer Geschichte verknüpft. Bei vielen Magical Girl-Serien laufen diese beiden Stränge der Handlung ja quasi unabhängig nebeneinander her, aber hier sind sie eng verwoben. Auch erliegt die Autorin nicht der Versuchung, aus ihrer Heldin das sprichwörtliche arme Hascherl zu machen, das von den starken Männern beschützt werden muß. Letzteres steht Karin in Kare - First Love noch bevor, noch kann oder will sie Yukas schmutzigen Tricks nichts entgegensetzen. Aber immerhin hat sie erkannt, daß sie beginnt sich in Kiriya zu verlieben. Der Rest wird auch noch, und es macht Spaß, das junge Mädchen auf dem Weg dorthin zu begleiten. In Anatolia Story war natürlich zu erwarten, daß Yuri doch im alten Hethiterreich bleibt - sonst wäre die Geschichte ja schon zu Ende. Nichtsdestotrotz ist auch das aktuelle Kapitel sehr spannend zu lesen, und die Serie nimmt wieder einmal den Thron der besten Serie im Shojo-Teil ein. Mit Ralph Grazer hat Kaikan Phrase offenbar einen wichtigen neuen Antagonisten für Sakuya bekommen. Und auch wenn die Serie schon in den bisherigen Folgen oft nicht gerade zartbesaitet war, ist die Geschichte von Sakuyas Herkunft schon recht starker Tobak - besonders wenn man die Zielgruppe des Twisters in Betracht zieht. Das hindert mich aber nicht daran, mich darüber zu freuen, daß Ralph dem Sänger von Lucifer noch einiges Kopfzerbrechen bescheren dürfte, und dem Leser damit weiterhin spannende Kapitel von Kaikan Phrase. "Na also, es geht doch!", war mein spontaner Kommentar zum neuesten Kapitel von Go! Virginal. Eine spannende Geschichte, und auch Kogas Versteckspiel hört endlich auf. Wenn die Autorin die bisherigen fünf Kapitel auf zwei oder drei gekürzt hätte, wäre wohl eine deutlich besser Geschichte herausgekommen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, der zweite Band steht uns noch bevor. In Mon-Star Attack gibt es diesmal eigentlich nur zwei Gags - aber dafür echte Kaliber. Auf die Ideen muß man erst mal kommen. Aber vielleicht ist doch alles nur ein billiger Werbetrick, oder, Rangers? Die neue Serie im Shonen-Teil, Märchen Awakens Romance, läßt sich durchaus vielversprechend an. Die Zeichnungen sind zwar typischer Shonen und die Story hat auch außer dem Märchenbezug noch nichts Herausragendes zu bieten, aber sie ist gut und im richtigen Rhythmus erzählt. Davon könnte sich manch andere Serie inner- und außerhalb des Manga Twister eine Scheibe abschneiden. Irgendwie beginnen mich die Fälle von Detektiv Conan immer weniger zu interessieren. Das mag daran liegen, daß es - wie bei dem kleinen Schnüffler gewöhnt - kein nennenswerten Fortschritte in der Hauptgeschichte gibt und jeder Fall nur an den davor gereiht ist. Aber auch die Fälle als solches schaffen es nicht mehr, mich so zu begeistern wie noch am Beginn des Twisters. Bei einer der letzten Rezensionen hatte ich mich noch darüber beklagt, daß Kaito Kid seinen Gegnern zu deutlich überlegen sei. Diesmal ist es genau andersherum: Gegen die Junghexe hat Kaito praktisch keine Chance. Das gibt der Serie einen interessanten neuen Aspekt, zumal wir die kleine Schwarzmagierin offenbar noch nicht zum letzten Mal gesehen haben. Die Bonusseiten, auf denen der Autor die "Pannen" während der "Produktion" der Serie zeigt, sind eine wirklich originelle Idee. Gash entwickelt sich weiterhin zum Positiven. Hier gilt ähnliches wie für MÄR, das in diesem Twister startet: Das Setting hat eigentlich nichts wirklich neues oder innovatives zu bieten, aber die Geschichte ist gut und in der richtigen Geschwindigkeit erzählt. Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Das aktuelle Kapitel von Yakitate ist gar nicht mal schlecht. Ich würde noch nicht so weit gehen, das Schlüsselwort aus der Geschichte zu verwenden, aber diesmal liegt der Backmanga nicht so weit hinter dem Rest des Twisters wie gewohnt. Die Zugabe kommentiere ich jetzt mal lieber nicht... Langsam aber sicher entwickelt sich Mister Zipangu vom Funny zu reinrassigen Abenteuergeschichte. Das ist aber nichts negatives, zumal es trotzdem noch genug zu lachen gibt. Und am Spitzenplatz der Serie im Shonen-Teil ändert das auch nichts. Der Abschluß des Shonen-Teils, Law of Ueki, ist leider nach wie vor nur Durchschnitt. Ich sehe es schon kommen, daß Ueki weiterhin von Sieg zu Sieg stolpert, ohne so genau mitzukriegen, was er da eigentlich tut. Und das Desinteresse, das Ueki an so ziemlich allem um ihn herum zeigt, entspricht leider recht genau dem Desinteresse, das ich für die Serie aufbringe.

Manga Twister  5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Manga Twister 5

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5

ISBN 10:
3-89885-954-1

237 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die neue Serie, MÄR, beginnt vielversprechend, und Yakitate steigert sich tatsächlich
Negativ aufgefallen
  • Die Kurzgeschichten um den kleinen Detektiv Conan können immer weniger überzeugen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.03.2004
Kategorie: Manga Twister
«« Die vorhergehende Rezension
Manga Twister 4
Die nächste Rezension »»
Vagabond 12
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.