SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.243 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tokyo Ghoul 10

Geschichten:

#090: Verfolgung

#091: Unbesiegbar

#092: Madame

#093: Futter

#094: Innere Gefühle

#095: Vorübergehende Bleibe

#096: In den Untergrund

#097: Abnehmender Mond

#098: Tiefste Schicht

#099: Unbekannt

#100: Tausendfüssler

Mangaka: Sui Ishida



Story:
Kaneki Ken macht sich mit seiner zusammengewürfelten Truppe von Ghoulen auf die Suche nach Dr. Kano, dem Arzt der ihm damals die Ghoul-Organe von Liz implantiert hatte. Mit diesem Ziel sind sie allerdings nicht allein, denn auch der Phönixbaum zeigt Interesse an Kano und so gerät Kaneki schnell mit dem Martial-Arts-Meister Orca, der früher der Anführer des 6. Bezirks war, bevor er im Ghoul KZ eingesperrt wurde, aneinander. Zeitgleich gerät bei den Ermittlungen des CCG auch das Anteiku-Café in deren Focus, was eine Gefahr für alle Ghoule des Bezirks bedeuten könnte…



Meinung:
Die Qualität der Tokyo Ghoul Serie steht schon seit längerem außer Frage und das ändert sich auch bei ihrem elften Band nicht. Die Geschichte ist wie gewohnt ein wenig komplex aber dabei extrem fesselnd und spannend erzählt.
Neu sind die so genannten Smalltalk-Seiten, auf welchen ausgewählte Figuren genau das machen, was der Name bereits vermuten lässt: Smalltalk. Sie tauchen mitten in den Kapiteln auf und sollen mit ihrem Slapstick-Humor vermutlich ein wenig der Auflockerung dienen. Dabei wirken sie aber leider, zumal die Story sonst eher ernst und cool gehalten ist, ein wenig fehl am Platz. Stören tun sie aber aufgrund ihrer Kürze auch nicht wirklich, weshalb sie nicht weiter negativ auffallen.
Schön ist an diesem Band besonders, dass Hauptcharakter Kaneki Ken wieder wesentlich stärker in den Fokus rückt und dabei ordentlich die Fetzen fliegen lässt. Auch der Plot-Twist in diesem Band, welcher einen entfernt an die Story von Celty aus Durarara!! erinnert ist meisterhaft inszeniert und dürfte bei Fans der Serie für den ein oder anderen Ausraster sorgen.
Auch die Szenen im Anteiku sollen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, da Sui Ishida es hier schafft eine wirklich außergewöhnlich intensive Stimmung zu erzeugen. Er schafft es so eine Art Kalter Krieg-Feeling zu erzeugen, da zwar alle verhältnismäßig ruhig miteinander interagieren, man als Leser aber permanent das Gefühl hat, dass die Situation jeder Zeit eskalieren könnte.
Optisch hat sich weder positiv noch negative etwas verändert. Der Zeichenstil ist nach wie vor der Selbe und das Charakterdesign ist immer noch erstklassig. Leichte Defizite gibt es hingegen weiterhin bei der Darstellung der kämpfe, da diese oft sehr detailarm werden, was es manchmal schwierig macht nachzuvollziehen was genau gerade geschieht. Da man sich daran aber vermutlich gewöhnt hat und die Story einfach so gut erzählt ist verzeiht man dieses „Micro-Manko“ aber natürlich gerne.



Fazit:
Tokyo Ghoul ist und bleibt geil! Die Story ist fesselnd wie immer und könnte dieses Mal sogar bei dem ein oder anderen Fan der Serie für kleinere Ausraster sorgen. Kurz: Sui Ishida hat es einfach mal wieder geschafft!



Tokyo Ghoul 10 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tokyo Ghoul 10

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
9782889214389

200 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannend erzählte Story mit einem potentiellen Serienhighlight
  • Erstklassiges Charakterdesign
Negativ aufgefallen
  • Zeichenstil in hektischen Szenen manchmal ein wenig unübersichtlich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.04.2016
Kategorie: Tokyo Ghoul
«« Die vorhergehende Rezension
Lucky Luke Gesamtausgabe – 2013 - 2015
Die nächste Rezension »»
Fairy Tail 39
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.