SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.568 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Skip Beat! 37

Geschichten:
Skip Beat 37
Autor und Zeichner:
Yoshiki Nakamura

Story:
Kyoko hat sich nach den letzten Ereignissen auch wieder beruhigt und wirkt gelassen und ausgeglichen, als sie in ihrem Overall Chiyori zu deren nächsten Termin begleitet, denn die ist mittlerweile auch zu einer ganz guten Freundin geworden.

Die gute und fast schon ausgelassene Stimmung wird allerdings getrübt, als sie im Fernsehsender beim Aufzug überraschend ihrer Mutter begegnet, die kein Wort zu ihr sagt, sondern sie nur kurz anstarrt, ehe sie weiter geht.

Doch das ist lange noch nicht alles, denn später tritt diese ausgerechnet in einer Fernsehshow auf, in der sie offen leugnet, eine Tochter zu haben. Das bestürzt alle, die das zu sehen bekommen, und sie ahnen schlimmes. Doch können sie verhindern, dass Kyoko diesen Ausschnitt zu sehen bekommt?



Meinung:
Im 37. Band geht es einmal nicht um die Beziehung zu Sho Fuwa und Ren Tsuruga oder ihr Vorankommen im Fernsehen, statt dessen hat die Heldin an einer sehr persönlichen Sache zu knabbern, die noch aus ihrer Kindheit stammt.

Nun wundert man sich nicht mehr, dass bisher ihre Eltern überhaupt keine Rolle spielten, denn man lernt erstmals Kyokos kalte Mutter kennen und erfährt mehr über die Kindheit des jungen Mädchens, in einem Rückblick, der tief blicken lässt.

Natürlich machen all ihre fruende, die dies mitbekommen, sich gleich große Sorge – und es ist erstaunlich, wer als erster zur Stelle ist, um sie zu trösten, und wem sie am Ende ihr Herz wirklich öffnet. Das ist der spannende Moment dieses Bandes.

Auf jeden Fall kann er fast schon für sich alleine stehen, bietet er doch einen interessanten Einblick in die Vergangenheit der Heldin die ihr Verhalten nun in einem ganz neuen und frischen Licht erscheinen lässt, dass auch in anderer Hinsicht die Karten neu mischt.



Fazit:
Skip Beat macht in diesem Band einen ordentlichen Sprung nach vorne, denn erstmals erfährt man mehr über ihre Vergangenheit und ihre Familie – und das bringt weiteren Zündstoff in die Geschichte – damit aber auch neuen Schwung

Skip Beat! 37 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Skip Beat! 37

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5.95

ISBN 13:
978-3551771971

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Erstmals erfährt man mehr über Kyokos Vergangenheit
  • Neue Spannung durch unerwartete Entwicklungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.06.2017
Kategorie: Skip Beat!
«« Die vorhergehende Rezension
Doctor Who: Die vier Doktoren
Die nächste Rezension »»
Spider-Man 1: Spider-Man Global
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.