SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.453 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Dark Knight III 9

Geschichten:
Batman Dark Knight III 9
Autor: Frank Miller, Brian Azzarello, Zeichner: Andy Kubert, Frank Miller, Inker: Klaus Janson, Colorist: Brad Anderson, Alex Sinclair


Story:
Batman lebt und gemeinsam mit Superman und der neuen Batwoman sieht er sich auf dem Schlachtfeld den mächtigen Kryptoniern gegenüber. Doch ist die Trickkiste wirklich leer? Und können die wenigen Verbündeten noch rechtzeitig eintreffen?

Meinung:
Mit dem neunten Heft liegt nunmehr das Finale der aktuellen Mini-Serie aus der Feder von Frank Miller vor. Schon bevor man die Seiten aufschlägt, stellen sich einem einige Fragen. Bezüglich des Inhalts natürlich inwieweit es nun gelingen soll, die göttergleichen Gegner zu besiegen und gegenüber dem Format ob denn nun, wo die Serie komplett vorliegt, der dritte Teil mit den ersten beiden Sagen um den Dunklen Ritter aus einer dystopischen und düsteren Zukunft mithalten kann.

Zunächst ist man natürlich gespannt, wie es nun mit der Story weitergeht. Batman ist wieder am Leben nachdem Superman ihn in eine der letzten Lazarus-Gruben gelegt hat. Das ist nicht nur inhaltlich notwendig, sondern  zeigt auch auf, dass mit jeder umwälzenden Storyline der Mythos aufgefrischt wird. Ironischerweise hatte das Miller ja dadurch geschafft, indem er einen gealterten und verbrauchten Bruce Wayne einführte, der im Grunde zu verbohrt und zu stur war, das Cape an den Nagel zu hängen und nicht aufhören konnte zu kämpfen. Das bekräftigte aber den Mythos indem er den Mann unter dem Cape deutlich machte und welche inneren Kämpfe er zu bestehen hatte. Zudem ist das realistisch, da ein solches Leben als Verbrechensbekämpfer eben einen körperlichen Tribut einfordert.  Das machte die Figur frisch und so ist es eine offenkundige Symbolik wenn Bruce Wayne nun nicht nur wieder lebt, sondern auch jung ist. Er nörgelt zwar rum und kritisiert Superman deswegen, weil er den Lauf der Natur aufgehoben hat, wird aber von der neuen Batwoman gemaßregelt. Ein neues Gefühl für ihn, fürwahr. Die Reife der Charaktere wird auch in einem schönen Nebensatz verdeutlicht, wenn Carrie ein neues Kostüm anzieht und betont, dass sie nicht Batgirl, also die verniedlichende Form, ist, sondern Batwoman, die reife Frau und Kämpferin.

Überhaupt können die Helden hier nur gewinnen, indem sie bisherige Verhaltensmuster durchbrechen. Man muss schließlich gegen eine ganze Armee von Kryptoniern bestehen, von denen jeder einzelne so mächtig wie Superman ist. Die Trickkiste ist leer und als Leserin und Leser fragt man sich, wie es nun weitergehen mag. Batman, der ordnende Faktor, dessen Erzfeind der Joker immer das personifizierte Chaos war, muss nun Chaos stiften und hat damit Erfolg.  Die letztendliche Lösung ist aber erstaunlich banal, was ihre Wirkung aber dennoch nicht verfehlt. Es werden schlicht die Hemmungen fallen gelassen. Superman legt seine jahrzehntealten Skrupel ab und schockiert selbst Batman.

Dementsprechend brutal gehen die Helden vor und auch Atom und Green Lantern tragen ihren Teil dazu bei, den Sieg herbeizuführen. Da diese Elemente schon lange vorbereitet worden sind, ist es alles andere als ein Deus Ex Machina Effekt.

Zeichnerisch ist das alles sehr eindrucksvoll gestaltet und jedes Bild ist ein Genuss und kann immer mit mehr Informationen aufwarten als der Text vorgibt. Und das letzte Bild ist das legendäre Cover der ersten epochemachenden Saga Der Dunkle Ritter kehrt zurück. Nur das hier eine Person zusätzlich eingefügt wird, was wieder deutlich macht, wie frisch der Mythos auch heute noch ist. Trotz und gerade wegen der Radikalkur.

Und Miller und Ko-Autor Azzarello überraschen damit, dass das Ende erstaunlich optimistisch ist, voller Hoffnung und Zuversicht. Einem Berufszyniker wie Miller hätte man das nicht zugetraut. Letztendlich ist es auch der Mini-Comic der hier nicht einen Nebenstrang erzählt, sondern berichtet wie es den Figuren nach den eigentlichen Geschehnissen ergeht. Zwar kann die dritte Saga nicht mit einem solchen Meilenstein wie der ersten mithalten. Das konnte eigentlich auch niemand erwarten, aber nach der etwas obskuren zweiten Saga ist die dritte eine mitreißende und spannende und vor allem exzellente Actiongeschichte die weniger danach trachtet einen Abgesang zu inszenieren, sondern den Mythos frischhält aber auch politisch ist in dem Sinne das man auch eine vermeintliche Übermacht besiegen kann, wenn man über seinen Schatten springt.


Fazit:
Ein überraschend optimistisches Finale welches den Mythos erfrischt. Manches wirkt auf den ersten Blick banal, ist aber im Kontext von langer Hand vorbereitet worden. Für Fans ist das Heft sowieso ein Pflichtkauf.


Batman Dark Knight III 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Dark Knight III 9

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 4,99

ISBN 13:
4190630104998

36 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • aufgefrischter Mythos
  • überraschend optimistisch
  • lang vorbereitete Handlungsauflösungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.11.2017
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Last Exit Love 4
Die nächste Rezension »»
Haikyu!! 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.