SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.935 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Naru Taru 9

Geschichten:
Von einem Stern zum anderen
Autor: Mohiro Kitoh, Zeicher: Mohiro Kitoh, Tuscher: Mohiro Kitoh


Story:
Shiinas Vater befindet sich zur Zeit, zusammen mit seinem jungen Arbeitskollegen Mihara, in Russland, um dort als Fluglehrer zu fungieren. Aus Sorge um ihren Vater gab ihm das Mädchen Hoshimaru mit, der prima, als Rucksack getarnt, ihren Vater im Fall der Fälle zur Seite stehen und beschützen kann. Tamai, der den kindisch aussehenden „Rucksack“ nur aus Liebe zu seiner Tochter mit sich herumschleppt, ahnt nicht, dass er ein Drachenkind auf seinem Rücken trägt. Hoshimaru ist letztendlich auch die Ursache dafür, dass Tamai einer alten Frau begegnet, die auf der Suche nach ihrem, vor 18 Jahren, verschollenen Sohn ist. Dieser war ebenfalls Pilot, seine abgestürzt Maschine wurde jedoch ebenfalls nie gefunden. Das alte Mütterchen bittet den erfahrenen Piloten um einen Flug in seinen Jet, um nach ihren Jungen bzw. dem Flugzeugwrack, auf eigene Faust zu suchen, denn in das russische Militär hat sie schon lange kein Vertrauen mehr. Sie möchte endlich Gewissheit haben und nicht länger vor unvollendeten Tatsachen stehen. Tamai lässt sich auf diese aberwitzige Aktion ein, aufgrund des selbstbewussten Auftretens und Verhaltens der Alten. Während des Fluges überschlagen sich dann jedoch die Ereignisse. Nicht nur der russischen Geheimdienst hat es plötzlich auf den japanischen Piloten abgesehen, sondern Shiinas Vater und die alte Frau machen auch noch eine mysteriöse und unglaubliche Entdeckung am Himmel. Vor ihnen taucht ein riesiges schwebendes Haus auf, auf dessen Dach ein ganzer Wald wächst. Inmitten dieses Waldes entdecken sie das abgestürzte Flugzeugwrack des Verschollenen....

Meinung:
Mohiro Kitoh schafft es auch im Neunten Band seiner Serie „Naru Taru“ den Leser in seiner Erzählwelt gefangen zu nehmen. Die nachdenklich stimmenden Dialoge setzen sich u.a. mit der Thematik Leben und Tod oder den zwischenmenschlichen Beziehungen auseinander. Fragen, die in den vorausgegangen Bänden aufgekommen sind und unbeantwortet blieben, finden auch diesmal keine konkreten Antworten, sondern es werden lediglich neue Denkanstöße und Anspielungen gemacht, wenn nicht sogar neue Fragen aufgeworden werden. Die Handlung fokussiert diesmal Shiinas Vater, der eine unglaubliche Entdeckung in Russland macht. Im letzten Viertel des Bandes tritt seine Tochter wieder in den Vordergrund. Verschiedene Handlungsebenen, die sich wahrscheinlich erst in den folgenden Bänden immer stärker überschneiden werden, konfrontieren hier den Leser. Die langen Wartezeiten zwischen dem Erscheinen der einzelnen Bände machen den Manga nicht gerade zu einem einfachen Lesevergnügen. Um ohne große Probleme in die sich fortsetzende Handlung einsteigen zu können, sollte man die bereits erschienen Bände besser hervorkramen und sich zunächst wieder einlesen. Naru Taru bietet eine gelungene Abwechslung zu dem gewöhnlichen Shonen- und Shojo-Einheitsbrei! Der Leser sollte aber auf jeden Fall eine Menge an Geduld aufbringen können, wenn er sich für die Serie entscheidet. Nicht nur wegen der langen Wartezeiten zwischen den Veröffentlichungsterminen, sondern auch wegen dem Handlungsaufbau und der Aufdeckung von Fragen und Vermutungen.

Naru Taru 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Naru Taru 9

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,10

ISBN 10:
3-89855-156-7

206 Seiten

Positiv aufgefallen
  • nachdenklich stimmende Dialoge
  • spannende und mysteriöse Handlung
  • hebt sich ab vom Genreeinheitsbrei
Negativ aufgefallen
  • lange Wartezeiten zwischen den einzelnen Bänden
  • viele Fragen bleiben immer noch unbeantwortet
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.08.2004
Kategorie: Naru Taru
«« Die vorhergehende Rezension
Peach Girl 6
Die nächste Rezension »»
Basara 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.