SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.928 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Love Hina Roman 2

Geschichten:
Die Geheime Quelle
Autor: Kurou Hazuki, nach einer Idee von Ken Akamatsu, Zeichner: Ken Akamatsu


Story:

Wie bereits der erste Roman, präsentiert euch auch der zweite Love Hina Roman "Die geheime Quelle" zwei in sich abgeschlossene Geschichten!

Erstes Kapitel: Die Lustmolchmaschine
Keitaro befindet sich zur Zeit auf einen Studienaufenthalt in den USA. Obwohl es keiner der Hinata Mädels offen und ehrlich zugeben würde vermisst jede den leicht trotteligen TouDai Student.
Sue kommt auf die grandiose Idee einen Mecha-Keitaro zusammen zu basteln, der die gleichen Charakterzüge wie der echte Keitaro besitzen soll.
Tatsächlich gelingt Sue, mit der tatkräftigen Unterstützung Saras, einen Roboter zu erschaffen, der wirklich Keitaros typisches Verhaltensmuster aufweist, nur um einiges extremer.
Das Chaos nimmt seinen Lauf, als die Maschine außer Kontrolle gerät...

Zweites Kapitel: Spiegelfechtereien
Motokos ältere Schwester Tsuruko kommt auf Besuch und verbreitet, wie so oft, allerlei Unruhe in der Pension.
Motoko muss erneut ihre Schwertkünste unter Beweis stellen. Sie soll mit Hilfe der traditionellen Shinmei-Schwertkunst einen Seelentausch mit Naru durchführen.
Das dabei so einiges schief geht muss wohl nicht extra erwähnt werden, dass aber anstatt Naru, Kitsune plötzlich in Motokos Körper steckt und Motoko in Kitsunes, damit hat wohl keiner gerechnet...



Meinung:
Auch der zweite Roman, um es gleich auf den Punkt zu bringen, kann nicht wirklich überzeugen.
Der Schreibstil gefällt zwar besser als im ersten Band - diesmal aus der Perspektive eines beobachtenden Erzählers und nicht aus der Ich-Perspektive Keitaros - bleibt jedoch leider oft niveaulos und schafft es nicht den Leser zu fesseln und in seinen Bann zu ziehen. Der Satzbau ist dermaßen simpel strukturiert, dass man oft denk in einem Grundschulbuch zu blättern und nicht in einem Roman, der sich an Teenager richtet.
Die Geschichten um die liebgewonnen Charaktere aus der Mangaserie bleiben einfallslos und langweilig.
Keitaro-Fans werden in diesen Roman außerdem auf einen Auftritt ihres Lieblings vergebens warten, denn der Roman ist in dem Zeitraum des Manga anzusiedeln, als Keitaro für einige Zeit in den USA lebt.
Auf die Gallery, die dem Leser die Hauptcharaktere bereits im ersten Roman vorstellte, wurde löblicherweise auch diesmal nicht verzichtet.
Nett sind außerdem die etlichen Anspielungen auf Geschehnisse aus dem Manga, die einen hohen Wiedererkennungseffekt bei dem Leser auslösen. Diese Wiedererkennung ist jedoch nicht zwingend notwendig, um der Handlung folgen zu können. Für Neueinsteiger und Interessierte wäre es aber dennoch ratsam, vor dem Kauf der Romane, sich mit der Mangaserie vertraut zu machen, denn dann sind so manche Reaktionen und Einstellungen der Charaktere nachvollziehbarer und verständlicher.
Als Fazit muss man leider einfach sagen, dass die Romane nicht an den Manga herankommen! Kurou Hazuki schafft es in seinen Geschichten nicht, den typischen Charme der Charaktere und die brillante Situationskomik einzufangen, die Akamatsu in seiner Mangareihe dem Leser präsentiert.
Zum Kauf der Romane möchte ich auf keinen Fall abraten, aber ihr solltet nicht zu große Erwartungen in die beiden Bände setzen!
Hardcorefans werden wahrscheinlich zugreifen.
An dieser Stelle auch noch einmal ein Lob an den vgs.Verlag, der den Mut aufgebrachte, als erster deutscher Verlag zwei Romanauskopplungen zu einer Mangaserie zu veröffentlichen.

Love Hina Roman 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Love Hina Roman 2

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 8,90

ISBN 10:
3-8025-3298-8

204 Seiten

Positiv aufgefallen
  • zig Anspielungen auf die Mangaserie
  • es gibt wieder ein Daumenkino^^
Negativ aufgefallen
  • oft ziemlich niveaulose Anspielungen
  • langweilige Story und ein Schreibstil, der nicht wirklich fesseln kann
  • die Atmosphäre des Manga konnte nicht eingefangen werden
  • der zweite Roman ist im Vergleich zum Ersten ein wenig dünner ausgefallen mit seinen ca. 205 Seiten
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.10.2003
Kategorie: Love Hina
«« Die vorhergehende Rezension
Under The Glassmoon 1
Die nächste Rezension »»
Banzai ! 25
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.