SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.038 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yakuza goes Hausmann 2

Geschichten:
Yakuza goes Hausmann 2
Autor und Zeichner:
Kousuke Oono



Story:
Wenn er etwas macht, dann auch richtig. Dafür ist der einst in der Unterwelt gefürchtete Killer  „Immortal Tatsu“ bekannt und nach dieser Maxime lebt er immer noch – gerade jetzt wo er seine kriminelle Karriere aufgegeben und um der Liebe zu seiner Frau zu einem wahren Hausmann geworden ist.

Diese scheint nichts gegen die Leidenschaft zu haben, mit der sich ihr Mann in seine neuen Aufgaben stützt, denn er versucht für sich perfekt zu sein, sei es nun bei der Aufzucht von Kräutern, im Fitness-Studio oder gar beim Kochen von Essen. Aber wie immer gibt es genug Menschen, die seinem Sinneswandel nicht trauen.



Meinung:
Es ist schon amüsant mitzuerleben, wie ein Mann, der eigentlich sein ganzes vorheriges Leben in einer knallharten und grausamen Welt gelebt hat, in der nur die Gewalt und der Überlebenswillen zählte, versucht ein kreuzbraver Hausmann zu sein.

Das dies natürlich nicht ohne Schwierigkeiten gelingt wird von der Künstlerin genussvoll in Szene gesetzt. Denn der junge Mann hat es immer noch schwierig umzudenken und bringt daher einen Teil seiner alten Welt mit hinein in die Neue, was zu komischen Momenten führt.

Die meisten aus seinem Umfeld finden das eher amüsant, auch die Frauen, mit denen er Aerobic und Yoga macht, selbst die alten Kumpels mit denen er immer noch irgendwie zu dealen scheint. Andere wieder müssen es erst noch lernen und sorgen dabei für noch mehr Chaos.

Alles in allem will die Serie nicht ernst sein sondern einfach nur mit schrägen Ideen und dem Aufeinandertreffen zweiter unterschiedlicher Lebenswelten unterhalten. Das gelingt der Künstlerin mehr als gut schildert sie doch auch die absurdesten Situationen immer noch mit einem Augenzwinkern.



Fazit:
Yakuza goes Hausmann ist keine ernst zu nehmende Serie sondern eine, die munter mit den Klischees zweiter total unterschiedlicher Lebenswelten spielt und sie auf unterhaltsame Weise miteinander vermengt. Der große Spaß ist dabei mehr als unterhaltsam in Szene gesetzt.



Yakuza goes Hausmann 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yakuza goes Hausmann 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3551791542

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Humorvoll, schräg und herrlich absurd
  • Zwei unterschiedliche Lebenswelten werden unterhaltsam miteinander vermischt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.06.2020
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Superman: Das erste Jahr 2
Die nächste Rezension »»
Green Lantern 2: Wächter des Multiversums
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.