SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.038 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Franka 24: Operation Raubflug

Geschichten:
Franka 24: Operation Raubflug
Autor / Zeichner / Colorist: Henk Kuijpers


Story:
In einer Grotte auf Gran Canaria hat Franka das alte Flugzeug entdeckt was für einen spektakulären Raub genutzt worden war. Doch findet sie die letzten Spuren zu den Hintergründen des Raubfluges. Aber sie wird unterbrochen als ihr Gegenspieler auftaucht.

Meinung:
Schon Band 23 der Serie Franka war kein Glanzstück der Krimireihe. Er wirkte insgesamt etwas zu aufgebläht und verschleppte die Krimihandlung unnötig und wirkte kompliziert obwohl zumeist nur der Zufall herrschte. Aber da es der Auftakt eines Zweiteilers war, greift man doch ganz gerne zu der Fortsetzung, Nummer 24, Operation Raubflug.

Zeichnerisch ist das von Henk Kuijpers wie immer toll gestaltet. Es gibt viele Details und man bleibt immer wieder in einzelnen Panels hängen da das Betrachten einfach eine Freude ist und man auch immer wieder schöne Details entdecken kann. Die sogar manchmal einen ironischen Tonfall haben. Jedenfalls versteht sich Kuijpers auf das Dekor und gerade hier, wenn es viele Rückblenden in die 1940er und 1950er Jahre gibt, kann man in den architektonischen und modischen Accessoires schwelgen. Auch sind die Bewegungen der Figuren dynamisch und generell erschaffen die Zeichnungen einen Charme dem man sich nicht entziehen kann. Man fragt sich unvermittelt, wie man es in diesem ausufernden Stil schaffen konnte 24 Bände allein für diese Serie zu zeichnen und wie lange der Zeichner eigentlich an einer Seite sitzt.

Jedenfalls scheint er sich Zeit für die Zeichnungen gespart zu haben, indem er weitaus weniger Sorgfalt auf sein Skript verwendete. Konnte die Story schon in dem Vorgänger kaum überzeugen, so ist sie auch hier sehr schwach. Die Heldin rückt zunehmend in den Hintergrund. In der ersten Hälfte sitzt sie nur in einer Grotte und liest alte Unterlagen. Ab und an gibt es ein Panel in dem sie zu sehen ist, da sie einen Kommentar zu dem gerade gelesenen abgibt. In einem Großteil der zweiten Hälfte steht sie dann nur da und hört einer anderen Person zu. Hier dient sie nur dazu, eigenen Gedankengängen dazu mitzuteilen und erst auf den letzten Seiten wird sie etwas aktiv. Gut, eine Detektivin muss halt viel lesen, zuhören und sich dadurch die Zusammenhänge erschließen, aber die Logik bleibt hier doch deutlich auf der Strecke. Zudem ist auch das wieder sehr aufgebläht und man hätte gut daran getan alles in einen Band zu bringen, damit dort mehr Dynamik vorherrscht. Auch hier gibt es wieder einige Szenen die mit dem Krimifall kaum was zu tun haben. Das ist zwar angebracht, wenn man die Heldin weiter charakterisieren möchte, ihr auf den fiktionalen Leib eine realistisch anmutende Psychologie verleihen möchte, aber dann wird dieser Realismus zunichtegemacht indem bei einer überflüssigen Actionszene ausgerechnet ein Deus ex Machina Effekt eingebaut wird, der an Abgeschmacktheit kaum zu überbieten ist. Generell ist der Band, nein, der ganze Zweiteiler, eine herbe Enttäuschung bei der Stil eindeutig vor Story geht. Wer über das schlechte Skript hinwegsehen kann, hat immerhin Spaß am Dekor und der sympathischen Heldin. Insofern ist die Ausgabe eigentlich nur für Fans interessant.


Fazit:
Enttäuschend. Hier geht der Stil eindeutig vor Story. Eher für Fans geeignet die darüber hinwegsehen können und sich nur an der sympathischen Heldin und den detailreichen Zeichnungen erfreuen möchten.

Franka 24: Operation Raubflug - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Franka 24: Operation Raubflug

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Finix Comics

Preis:
€ 12,80

ISBN 10:
394805701X

ISBN 13:
978-3948057015

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • detailreiche Zeichnungen
  • Dekor
  • sympathische Heldin
Negativ aufgefallen
  • schwache Story
  • aufgebläht
  • deus ex machina Effekt
  • unlogisch
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.06.2020
Kategorie: Franka
«« Die vorhergehende Rezension
Die Legende von Korra 5: Die Ruinen des Imperiums 2
Die nächste Rezension »»
Depth of Field 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.