SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.074 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Conan der Barbar 2: Rache und Ende des Barbaren

Geschichten:
Conan der Barbar 2: Rache und Ende des Barbaren
Original:
Conan the Barbarian # 7-12, USA 2018
Vorlage: Robert E. Howard
Autor: Jason Aaron
Zeichnungen: Mahmud Asrar, Garry Brown, Gerardo Zaffino
Farbe Matthew Wilson
Übersetzung: Bernd Kronsbein



Story:
Conan hat den Zorn der Roten Hexe auf sich gezogen. Auch wenn sie nicht mehr lebt, sie hat vorgesorgt, denn Ihre Kinder setzen sich nun auf die Spur des Cimmeriers, um Rache zu nehmen und die Pläne ihrer Mutter zum Ende zu bringen.

Davon ahnt Conan allerdings nichts.Mit einer Gruppe leichter Mädchen, die nicht ganz so wehrlos sind, wie sie scheinen, will er Rache an einem Bastard nehmen, der für den Tod Belits mit verantwortlich ist. So rennt er leicht in die Falle seiner Feinde



Meinung:
Jason Aaron spinnt aus Versatzstücken, die aus dem Werk Howards stammen eine ganz eigene Geschichte, in die er auch Belit eingebunden hat, die erste große Liebe des Barbaren.

Auch wenn er trauert und nicht gut aufgelegt ist, die holde Weiblichkeit hat Conan immer noch im Auge und so kommt es auf der gemeinsamen Reise der jungen Frauen mit dem Barbaren immer wieder zu Versuchen, ihn doch noch herum zu kriegen.

Das lockerte die Geschichte ein wenig auf, ehe sie nach und nach immer dunkler wird, denn der Arm der Roten Hexe und ihrer Brut reichen weit, sie haben sogar so viel Geduld, dass sie ihn auch noch in der Zeit verfolgen, in der er schon lange der Herrscher von Aquilonien ist.

Das ganze ist in erdigen Farben gehalten, es gibt viele Kämpfe, in denen fröhlich gemetzelt wird. All zu sehr in die Tiefe geht das actiongeladene Abenteuer natürlich nicht, auch die Figuren bleiben auf das Wesentliche reduziert. aber die Sammlung bietet wie immer klassische Unterhaltung und Lesevergnügen für alle Fans von Fantasy härterer Gangart.



Fazit:
Conan der Barbar: Rache und Ende des Barbaren wird damit dem literarischen Vorbild und nicht zuletzt auch dem Genre der „Sword & Sorcery“ mehr als gerecht, denn der Cimmerier wird so dargestellt, wie man ihn kennt – als einen kernigen Helden, der aus reinem Instinkt handelt, aber dennoch nicht dumm ist.



Conan der Barbar 2: Rache und Ende des Barbaren - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Conan der Barbar 2: Rache und Ende des Barbaren

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 13:
978-3741613791

140 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Actionreiche Fantasy mit vielen Kämpfen
  • Conan ist wie immer unverwüstlich
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.07.2020
Kategorie: Conan
«« Die vorhergehende Rezension
Jimmys Bastarde 2: Wie war das?!
Die nächste Rezension »»
Die Flüsse von London 4: Detektivgeschichten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.