SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.074 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Adler Roms – Hardcover Bd. 4

Geschichten:
Buch 4
Text und Zeichnungen: Enrico Marini


Story:
In Germanien spitzt sich die Lage zu. Markus muss erkennen, dass sein einstiger Freund Arminius ein Verräter ist. Während er offiziell treu zu Varus steht und sich geschickt bei ihm einschmeichelt, bereitet er heimlich seine Vernichtung vor. Dazu kommt, dass er sich Segestes zu seinem Feind macht, als er seine Tochter entführt. Alles deutet in den germanischen Wäldern auf die unausweichliche Schlacht hin



Meinung:
Schlag auf Schlag geht´s weiter mit der Hardcover-Neuausgabe! Der Carlsen Verlag hält sich an seinen flotten Veröffentlichungsrhythmus. Das ist sehr schön. 
Der vierte Teil der Saga um Arminius und Marcus dient der Vorbereitung zur alles entscheidenden Schlacht. Wie schon bei den voran gegangenen Teilen schlägt Marini grafisch hart zu. Sehr hart. Er spart kein Detail aus. Köpfe rollen und Frauen werden in der ihm eigenen Physiognomie gezeigt. Das wird aber niemanden stören. Denn die Germaninnen bei Marini sind in jedem Fall besser anzusehen, als sie damals in real ausgesehen hätten. Hinzu kommt, dass Marini uns einige erotische Szenen hinwirft, die die puritanischsten Seelen schockieren werden. Also kein Grund zu meckern, denn die Geschichte ist verdammt gut gezeichnet, dynamisch, farbenfroh, lebendig.
Marinis Schnitt lässt vergessen in einem Comic zu lesen. Die schnellen Perspektiv-, Bilder- und Ortswechsel führen dazu, dass der Leser meint in einem Kino zu sein und sich einen Hollywood-Blockbuster anzusehen. Dabei hat jede Episode ein Farbthema und einen eigenen Ton, der sich entsprechend der Geschichte entwickeln wird. 
Man merkt der Geschichte an, dass der Szenarist Marini einen Großteil seiner Arbeit in den vorbereitenden Recherchen stecken muss. Denn als Szenarist und Zeichner einer historischen Serie, die mit den tatsächlichen Fakten nicht frei jonglieren will, sondern zumindest teilweise die Realität abbilden will, hat er eine Verpflichtung, der er auch durchaus gerecht wird. Seine historischen Figuren hat er authentisch angelegt. So wird das Wechselspiel des Segestes, das bei Tacitus in seinem Geschichtswerk so schön beschrieben wird, gut wiedergegeben.
Marini hat uns in diesem 4. Band weit weg von Rom und seiner Pracht geführt. Wir frieren nun in den feuchten Steppen und dunklen Wäldern Germaniens. Das ist weder für die Römer eine Freude, die sich schon nach den Städten jenseits des Rheins und ihren Huren sehnen, noch für den Leser. Marinis detaillierter Zeichenstil führt dazu, dass wir beim Lesen das sumpfige Schmoddergeräusch und das Bibbern der Legionäre hören. Er holt uns ganz dicht rein in die Geschichte. Mehr kann ich von einem Zeichner nicht erwarten. 
So lässt uns Marini Band für Band an seinem Talent als Autor teilhaben. Neben der ausgezeichneten historischen Rekonstruktion - sicherlich weniger ausgefeilt als die von Jacques Martin, aber mit ihren ekelerregenden Untiefen viel realistischer und unterhaltsamer - hat er sich eine psychologische Geschichte zu schreiben. Durch die Kombination eines majestätischen Schauplatzes, extrem gut recherchierter Charaktere und einer beeindruckend hohen Qualität der Zeichnungen ist es dem Schweizer gelungen, eine vollendete Geschichte zu schaffen.



Fazit:
Auch im vierten Teil bleibt „Die Adler Roms“ eine überaus spannende Serie, die sich definitiv an erwachsene Leser wendet. Der Detailreichtum der Panels macht Spaß und der Leser kann gar nicht genug eintauchen in die dreckige antike Welt des Schweizer Künstlers.



Die Adler Roms – Hardcover Bd. 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Adler Roms – Hardcover Bd. 4

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 16

ISBN 13:
978-3-551-79199-3

64 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Artwork
  • Hardcover
  • Spannende Geschichte
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.08.2020
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Doctor Strange 3: Der oberste Herold
Die nächste Rezension »»
House of X & Powers of X 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.