SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.660 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Horrorschocker 58

Geschichten:
Cover: Levin Kurio, The LEP
Innencover: Levin Kurio

Das Haus der tausend Tentakel
Text: The LEP
Zeichnungen: The LEP
Farben: Levin Kurio

Two-Spirit
Text: Falko Kutz
Zeichnungen: Erol Lorenzo Debris
Farben: Erol Lorenzo Debris

Auf der Jagd!
Text: Stefan Svik und Levin Kurio
Zeichnungen: Levin Kurio
Farben: Levin Kurio


Statt vier kürzerer Geschichten, sind in dem aktuellen Horrorschocker wieder drei versammelt. Dieses Mal kommen sie ganz ohne historisches Setting aus, sondern bieten klassisch-gute Horrorschockerunterhaltung. Den Anfang macht „Das Haus der tausend Tentakel“ von Horrorschocker Urgestein The Lep. Die Hausbesetzerszene muss sich in dieser Geschichte mit einem besonders gefräßigen Monster auseinandersetzen. Ich habe schon bessere Geschichte vom Lep gelesen. Aber die feinen Zeichnungen von ihm und die schon typisch überraschende Wendung am Ende der Geschichte versöhnen mich mit diesem Beitrag. Ich würde mal sagen, sieben von 10 glitschigen Horrorpunkten.
Die folgende Geschichte – „Two-Spirit“ – wurde von Erol Lorenzo Debris umgesetzt. Stilbruch im Artwork. Das ist einer der Gründe, warum ich die Hefte so liebe und sie eigentlich nur jedem empfehlen kann. Ein komplett neuer Ton, eine komplett neue Atmosphäre, die mir aus den Panels entgegenspringt. Hat sich „Das Haus der tausend Tentakel“ noch in der klassischen EC-Artwork bewegt, zeigt uns der Strich in „Two-Spirit“, dass wir im 21. Jahrhundert angekommen sind. Eine spannende Geschichte von Falko Kutz. Bei ihr stand, und dass kann ich verraten, ohne zu viel Preis zu geben, Steven Spielbergs Film „Poltergeist“ in der einen oder anderen Situation Pate. Spannend und unterhaltend. Neun von zehn unheilvollen Prophezeihungen.

Den Abschluss bildet dann wieder eine klassische Horrorschocker-Geschichte. Stefan Svik und Levin Kurio entwerfen einen Plot, der nach dem klassischen Prinzip funktioniert. Klingt langweilig? Dann bitte einfach das Heft zur Hand nehmen und vielleicht mit der letzten Geschichte beginnen. Horrorgenuss pur, inklusive der wirklich überraschenden Wendungen – dero gibt es nämlich zwei. Die Zeichnungen von Levin Kurio fangen den Horror in gewohnt gekonnter Manier ein. Neun von zehn Horrorschmunzler.

Horrorschocker 58 ist mal wieder ein Potpourri absurder und gruseliger Geschichten. Hut ab davor, dass die Kreativen es schaffen, seit nun mehr fast 60 Ausgaben das gleiche hohe Niveau zu halten. Insgesamt neun von zehn Horrorpunkten.



Horrorschocker 58 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Horrorschocker 58

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Weissblech Comics

Preis:
€ 3,90

34 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Abwechslungsreich
  • Artwork
  • Spannender Plot
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.12.2020
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Wonder Woman 12: Eine Welt ohne Liebe
Die nächste Rezension »»
Valkyrie - Jane Foster 2: Kampf um Asgard
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.