SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.467 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Supergirl Megaband 3: Im Bann der Finsternis

Geschichten:
Supergirl Megaband 3: Im Bann der Finsternis
Original:
Supergirl #34-42
Autoren: Mark Andreyko, Jodie Houser, Robert Venditti
Zeichner: und Tuscher: Edoardo Pansica, Rachael Stott, Inaki Miranda, Laura Braga, Julio Ferreira
Farben: FCO, Planscencia, Hi-Fi, Cris Peter, Chris Sotomayor
Übersetzung: Christian Heiss, Bernd Kronsbein



Story:
Nach einem langen Aufenthalt im All ist Supergirl auf die Erde zurückgekehrt und findet dort nur Chaos vor, denn zum einen hat der Superschurke Leviathan alle Geheimdienste der Welt zerstört und benutzt deren Möglichkeiten, zum anderen sind ihre wichtigsten Bezugspersonen verschwunden. Und dann sind da noch Lex Luthors Machenschaften …

Als wäre das nicht schon schlimm genug, kommt Supergirl auch noch in Berührung mit dem „Batman, der lacht“ … und das sorgt für die größte Katastrophe. Denn so sehr sie sich auch dagegen wehren mag, sie erliegt der Infektion nach grässlichen Visionen und wird für ihre Freunde zu einem mehr als grässlichen Albtraum.



Meinung:
Für die in diesem Band versammelten Hefte haben die Macher ein ganzes Arsenal an Schwierigkeiten aufgefahren, die vor allem darin gipfeln, dass Kara sich erstmals mit etwas herumschlagen muss, was sie bisher noch nicht kannte – ihren inneren Dämonen, die all das Böse hervorkehren.

Der Auftakt scheint eher eine Aufwärmübung zu sein, denn Braniac und Co sind schnell besiegt und auch einige der anderen Sorgen schnell beseitigt. Anders sieht es nach der Begegnung mit dem „Batman, der lacht“ aus. Denn die steckt sie nicht so gut weg.

Während die junge Heldin immer mehr der Finsternis in ihrem Inneren erliegt, wird sie von Visionen gequält, die noch einmal ihre Zeit auf Krypton wieder erwecken und dabei Zweifel und Ängste wecken, mit denen sie nicht so ganz zurecht kommt, auch wenn ihr Cousin und Wonder Woman ihr helfen wollen.

Am Ende kommt Supergirl verändert aus der ganzen Sache hervor. Sie mag zwar zum großen Teil zu ihrem eigentlichen Selbst zurückgefunden haben, es bleiben aber ein paar Schatten – und unter den normalen Menschen traut man ihr jetzt auch nicht mehr so richtig … aber wie sehr das Auswirkungen haben wird, wird man sehen, zumal die Geschichte in erster Linie auf Action setzt.



Fazit:
Supergirl Megaband 3: Im Bann der Finsternis wird in dem Moment interessant, in dem sich die Kryptonierin sich verändert und mit ihrem dunklen Seiten kämpft. Allerdings sollte man nicht all zu viel erwarten, da die vordergründigen Kämpfe im Mittelpunkt stehen, weniger die Charakterentwicklung.



Supergirl Megaband 3: Im Bann der Finsternis - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Supergirl Megaband 3: Im Bann der Finsternis

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 26,00

ISBN 13:
978-3741620836

252 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Supergirl einmal ganz anders
  • Actionreich und dynamisch erzählt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.01.2021
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Valerian & Veronique: Die Bewohner des Himmels
Die nächste Rezension »»
Heroes in Crisis
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.