SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.373 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Verliebt in die Nacht 1

Geschichten:
Verliebt in die Nacht 1
Text und Zeichnungen:
Mio Nanao



Story:
Nach dem Tod ihres Großvaters erbt die gerade erst einmal siebzehn Jahre alte Yoru das Anwesen ihres Großvaters. Sie lebt dort alleine mit dem Dienstmädchen Tomiko und dem Kater Tama und versucht sich entsprechend einzurichten, da sie alles so bewahren will, wie es sich der geliebte Opa wünschte.

Eines Tages steht allerdings der zehn Jahre ältere Akito vor ihr. Den kennt sie schon seit Kindertagen und mag ihn eigentlich auch, aber sein Vorschlag ist nicht gerade ohne. Er will sie heiraten, um so als Anwalt und Ehemann dafür zu sorgen, dass Yoru durch missgünstige Verwandte nicht alles weg genommen wird.



Meinung:
Es geht letztendlich nicht darum, wie Yoru ihr Leben meistert und in ihre neue Rolle hineinwächst, die Ausgangssituation ist in erster Linie nur der Aufhänger für eine typische Romanze, in der das Mädchen eine extrem passive Rolle einnimmt.

Tatsächlich verhält sie sich auch wie eine Prinzessin als Akito plötzlich auftaucht und seine Forderungen stellt – er mag zwar recht haben und auch durchaus ehrliche Gründe – auf der anderen Seite erlaubt er sich aber auch, das Mädchen vor vollendete Tatsächen zu stellen.

Und natürlich bleibt es auch nicht aus, dass das unschuldige Mädchen von ihm auch in anderer Hinsicht bedrängt wird. Nach dem ersten Schrecken stellt Yoru dann natürlich auch – den Klischees folgend – dass sie sich in ihn verliebt hat.

Die Geschichte wird flott erzählt, hinterlässt aber auch einen bitteren Nachgeschmack, weil sie erneut die Klischees bedient, die man schon so oft gelesen hat und vor allem altvertraute Rollen aufwärmt, in denen das Mädchen nichts viel tun darf außer zu Schmachten.



Fazit:
Verliebt in die Nacht ist eine dieser vielen romantischen Geschichten, in der das junge Mädchen ganz froh zu sein scheint, in die Arme eines erfahrenen Mannes zu sinken, um weiterhin passiv zu bleiben. Das ist nett erzählt, aber irgendwie auch ernüchternd, da die Handlung keine Überraschung bietet.



Verliebt in die Nacht 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Verliebt in die Nacht 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,99

ISBN 13:
978-3842061286

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Frech und mit leichter Feder erzählt
Negativ aufgefallen
  • Die Rolle des Mädchens ist auf die passive Prinzessin reduziert
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.01.2021
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Die Gentlemen GmbH Gesamtausgabe 1: Im Auftrag Ihrer Majestät
Die nächste Rezension »»
Märchenwelten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.