SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.939 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Adou 1

Geschichten:
Adou 1
Autor und Zeichner:
Amano Jaku



Story:
Irgendwann in der Zukunft sind auch in Japan die Städte zu Schmelztiegeln der Völker geworden, obwohl die Regierung das zu unterbinden versucht. Aber die Massen sind nicht mehr einzudämmen und viele – auch Einheimische – schlagen sich irgendwie durchs Leben.

Eine von ihnen ist die junge Riko, die gerade ihren Job verloren hat, dafür aber nicht ihre Menschlichkeit. Sie nimmt sich eines kleinen, verloren wirkenden Jungen an, der hilflos zu sein scheint. Doch „Eight“ ist alles andere als das und vielleicht eine größere Gefahr als alle anderen Leute zusammen.



Meinung:
Geschichten wie diese gibt es viele – Japan und speziell Tokio als Kulisse für dystopische Mangas zu nehmen, hat natürlich Tradition. Und daher wirkt der Auftakt erst einmal nicht ungewöhnlich. Die Protagonistin dieses ersten Bandes ist ebenfalls eine typische Vertreterin ihrer Welt und des Genres.

Das ändert sich erst als der Junge in ihr Leben tritt und alles auf den Kopf stellt. Aber es scheint, dass er ihr nun auch einen wichtigen Antrieb gibt, den sie bisher nicht hatte, weil sie lieber haltlos durch ihr Leben trudelte. Nach und nach muss sie aber immer mehr Verantwortung zu übernehmen.

Der Manga enthüllt schrittweise, was mit dem Jungen los ist und was dahinter steckt, sorgt dadurch natürlich auch für die Action, denn das Kind wird gesucht und soll wieder dorthin zurück gebracht werden, woher es kam – selbstverständlich ist Riko damit nicht unbedingt einverstanden.

Und so entwickelt sich die Geschichte zu einem rasanten Action-Manga, der einiges an Konfrontationen, Kämpfen und Mystery bietet, dabei aber wenigstens die Figuren und den Hintergrund nicht außer Acht lässt und diesen Raum für Entwicklungen bietet.



Fazit:
Adou bietet einen so rasanten wie spannenden Auftakt. Schon der erste Band weiß gelungen und abwechslungsreich einzuführen, macht Spaß durch seine bunte Mischung an Action und Hintergrund, menschlichen Momenten und knallhartem Grusel.



Adou 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Adou 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Altraverse

Preis:
€ 10,00

ISBN 13:
978-3963586965

256 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Gute Mischung aus Grusel und Charaktermomenten
  • Interessante Variation vertrauter Handlungsmuster
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.03.2021
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
L. Frank – Integral 8
Die nächste Rezension »»
Folge den Wolken nach Nord-Nordwest 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.