SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.573 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sherman – Integral 3

Geschichten:
Ludwigs letzter Akt. London
Jeannies Wege. 1969
Text: Stephen Densberg
Zeichnungen: Magda


Story:
Der dritte und abschließende Band der Gesamtausgabe enthält zwei Alben. 20 Jahre sind seit Jay Shermans Tod vergangen. Seine Tochter Jeannie lebt jetzt in London mit ihrer großen Liebe, dem Opernsänger Ludwig. Aus ihrer Verbindung ging ein Sohn und eine Tochter hervor, die hübsche Kundry, die ihre Jugend in der festlichen Atmosphäre des Swinging London der 1960er Jahre genießt. Doch Kundry ist eine Sherman, und die tragische Vergangenheit ihrer Familie wird sie in Gefahr bringen. Wie konnte es zur tragischen Nacht kommen, in der Ludwig ermordet wurde. Alle zeugen behaupten, dass es Jeannie war. Aber wieso?



Meinung:
Neue Staffel, neue Zeichnerin. Griffo hat den Stift beiseitegelegt und Magda hat ihn aufgenommen. Wem die Zeichnerin der völlig unterbewerteten Serie „Charly“ unbekannt ist, hat auf 15 redaktionellen Seiten, die ein informatives Interview wiedergeben, ausreichend Gelegenheit, sich über ihr Schaffen, ihre Vorbilder und ihre Arbeit an „Sherman“ zu informieren.
Die zweite Staffel von Sherman mit den beiden Alben ist solide Thrillerunterhaltung. Wobei mir „Ludwigs letzter Akt. London“ noch etwas besser gefallen hat als „Jeannies Wege. 1969“. Und das obwohl vor allem im ersten Album ein erzählender Stil vorherrscht. Desberg legt seinen Schwerpunkt darauf eine komplexe Geschichte zu erzählen. 
Die Serie ist als Ganzes interessant, bleibt aber hinten den Möglichkeiten des Szenaristen zurück. Der erste Zyklus hatte definitiv den besseren Plot und im sechsten Album einen fulminanten Abschluss gefunden. Warum die Reihe fortgesetzt werden musste und als Thema die Absprachen zwischen Amerika und Deutschland seitens bestimmter Firmen in den 30er und 40er Jahren zum Inhalt hatte, wird vermutlich das Geheimnis von Desberg bleiben. Ich kann nur spekulieren, dass ihn der Charakter Jay Sherman so fasziniert hat, dass er die Familiengeschichte gerne noch etwas fortführen will. Vielleicht hätte er es bleiben lassen sollen. Denn beim Lesen vor allem des abschließenden achten teils habe ich immer wieder den Eindruck, dass sich Desberg in seiner komplexen Geschichte verfängt, sie aber gleichzeitig zuende bringen will.
Nochmal, der abschließende Integralband mit den zwei Alben bietet solide Unterhaltung, fällt aber zum ersten Zyklus ab. Wir verfolgen den „Verfall“ von Jeannies Tochter, manipuliert durch den russischen Geheimdienst, der die Liste der von den amerikanischen Diensten „freigegebenen“ Nazis in die Hände bekommen will. Ist vielleicht doch etwas zu viel.
Das Artwork von Magda hat mir hingegen sehr gut gefallen. Es ist natürlich nicht vergleichbar mit Griffo, aber sie pflegt den gleichen realistischen Stil. Ihr Strich ist fest und klar. Er tritt gerade soweit in den Hintergrund und ist anonym, wie es notwendig ist, um nicht vom Plot des Thrillers abgelenkt zu werden.



Fazit:
Solide Unterhaltung, die aber hinter dem ersten Zyklus zurückbleibt. Desberg scheint sich hier in seinen eigenen Ideen zu verfangen. Fünf von zehn Ludwigs.



Sherman – Integral 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sherman – Integral 3

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Kult Comics

Preis:
€ 20

ISBN 13:
978-3-96430-065-2

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Historische Bezüge
  • Artwork
  • Aufmachung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.02.2021
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Haru x Kiyo 8
Die nächste Rezension »»
Vigilante – My Hero Academia Illegals 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.