SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.654 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Sonderband: Joker War

Geschichten:

Batman Sonderband: Joker War (Batman: The Joker War Zone 1, Red Hood: Outlaw 48, Batman Secret Files 3)
Autor: James Tynion IV, John Ridley, Joshua Williamson, Sam Johns, Scott Lobdell, Mariko Tamaki, Dan Watters, Zeichner: Guillem March, Oliver Coipel, David Lafuente, Laura Braga, James Stokoe, Brett Booth, Riley Rossmo, John Paul, Leon, Inker: Danny Miki, Colorist: Tomeu Morey, Matt Hollingsworth, Hi-Fi, Antonio Fabela, Arif Prianto, Ivan Plascencia



Story:

Als der Joker mit seiner kleinen Armee über Gotham herfällt, um Batman und seine Mitstreiter endgültig in die Knie zu zwingen, betrifft das natürlich auch alle die mit Batman nebenbei zu tun haben. Sowohl Schurken wie Bane und Poison Ivy erfahren ein Wandlung, als auch der traumatisierte Lucius Fox. Spoiler, Orphan und Red Hood versuchen derweil die Schwemme der Gewalt in Grenzen zu halten, wohingegen der neue Vigilant Clownhunter mit tödlicher Gewalt die Clowns bekämpft. Doch auch neue Gegner wie Mr. Teeth und Gunsmith halten Batman in Atem.



Meinung:

Wie so oft bei Events gibt es nicht nur Heftausgaben in der das eigentlich Ereignis in Form von Mini-Serien erzählt wird, sondern auch Ausgaben anderer Heftreihen die davon betroffen sind. Meistens werden die Ausgaben später in einem Sammelband zusammengefasst wohingegen die Hefte anderer Seien in begleitenden Sonderbandausgaben, noch während die deutsche Heftveröffentlichung läuft, gesammelt erscheinen.

Der Sonderband zu dem Joker War ist kein Ausnahmefall. Während sich das eigentliche Event durch die Batman-Hefte zieht, hat dieser Krieg auch Auswirkungen auf andere Helden des DC-Universums als auch auf Schurken. Da dieses keinen Platz in der eigentlichen Storyline hat, wird das in die Nebenserien ausgelagert. Oder um es böse zu formulieren: wenn die Aspekte die hier erzählt werden wichtig gewesen wären, hätte man sie auch anders unterbringen können. Denn auch hier ist der Sonderband typisch, da nur einzelne Aspekte etwas vertieft werden die vielleicht einige kleinere Aspekte der Hauptserie erhellen, aber nicht sonderlich relevant sein dürften. Insofern richtet sich das Konzept eher an die harten Fans und die Komplettisten. Wer generell einen Bogen um Events macht, kann auf diesen Sonderband auch getrost verzichten, denn abgesehen von dem Konzept und der Einordnung lohnen sich die einzelnen Geschichten nicht sonderlich.

Zudem gibt es hier oft einen Spoileralarm da der Sonderband zeitlich vor Batman-Heften erscheint in denen das eigentliche Geschehen vorkommt. Batman ist hier übrigens recht wenig zu sehen. Nur in den letzten zwei Geschichten taucht er auf, wobei dreiviertel des Paperbacks ohne ihn auskommen muss. Zunächst startet der Band mit einem Rückgriff auf ein anderes erst kürzlich zurückliegendes Event (DC versucht hier wohl mit Marvel und deren inflationären Events Schritt zu halten), nämlich Bane City. Der Joker sucht Bane in Arkham auf und es ist durchaus spannend und interessant wie das Gespräch verläuft da es die Motivation des Jokers enthüllt. Aber letztlich bleibt das ohne Ergebnis. Wenn Lucius Fox und sein Trauma thematisiert werden, so ist das auch interessant und es endet mit einem kleinen Schock, aber die eigentlichen Folgen werden erst später relevant sein. Die Geschichte mit Spoiler und Orphan ist in der Hinsicht sogar im negativen Sinne  noch konsequenter weil sie absolut ins Leere läuft und nicht nur den Helden am Ende überhaupt nichts einbringt, sondern auch nicht der Leserschaft oder künftigen Entwicklungen. Viel interessanter und spannender ist die Entwicklung von Poison Ivy was allerdings durch die niedlichen Zeichnungen die mit der Brutalität im Gegensatz stehen und der sprunghaften Entwicklung wieder deutlich geschmälert wird. Ob Poison Ivy aber wie am Ende angedeutet künftig eine stärkere Rolle einnehmen wird, ist immerhin ein Hoffnungsschimmer. Schließlich gibt es noch eine Geschichte mit dem neuen Vigilanten der Clowns jagt und tötet. Vielversprechender Weise wird das aus der Sicht der Gangster geschildert, aber auch hier kontrastieren die blutige Gewalt mit den verniedlichten Zeichnungen die sehr von Mangas beeinflusst sind sowie der moralisch äußerst bedenklichen Tatsache, dass dieser Verbrechermörder ein Kind ist. Die längere Story mit Red Hood ist auch eine reine Actiongeschichte die zwar dynamisch ist und gut gezeichnet, deren wichtige Aspekte aber auch in der Hauptserie vorkamen, hier also durchaus verzichtbar sind.

Man ist ermüdet und enttäuscht, aber dann taucht Batman doch noch in zwei kleinen Geschichten auf, die einen wenigstens ansatzweise versöhnen, weil sie zeichnerisch die besten in dem Band sind und den Dunklen Ritter mit zwei neuen Gegnern, Mr. Teeth und Gunsmith, konfrontieren. Generell ist das alles ganz nett zu lesen. Aber man muss den Band auch nicht haben. Nur für Komplettisten. 



Fazit:

Nur für Fans und Komplettisten interessant. Die kurzen Storys führen oft nirgendwohin und die Zeichnungen vermögen nicht immer zu überzeugen. Generell ganz nett, aber man muss den Band nicht haben.



Batman Sonderband: Joker War - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Sonderband: Joker War

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 13

ISBN 10:
3741622508

ISBN 13:
978-3741622502

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Action
Negativ aufgefallen
  • Geschichten führen oft nirgends hin
  • Zeichnungen eher schwach
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.06.2021
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Gib Pfötchen und lieb mich
Die nächste Rezension »»
Teach me how to kill you
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.