SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.301 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Küsse & Schüsse – Verliebt in einen Yakuza 1

Geschichten:

Küsse & Schüsse – Verliebt in einen Yakuza 1
Autor und Zeichner: Nozomi Mino

 



Story:

Yuri gerät in einer Party und Schwierigkeiten. Doch als sie all zu sehr bedrängt wird, greift überraschend ein überaus freundlicher Fremder ein. Erst danach erfährt sie, dass es Toshiomi ist, der Erbe eines der bedeutendsten Yakuza-Clans. Ohne dass sie es will, fühlt sie sich von ihm angezogen.

Und so kommt es, wie es kommen muss. Sie sucht seine Nähe und erlaubt sich, ihn besser kennen zu lernen. Schon bald verfällt sie trotz der Gefahr seinem einnehmenden Charme und gibt sich ihm hin, nur um noch mehr zu spüren, dass sie nicht mehr von seiner Seite weichen will.

 



Meinung:

Yakuza mögen Verbrecher sein und teilweise eiskalt handeln, aber sie werden in der Fiktion auch gerne einmal aus einer ganz romantischen Warte betrachtet. Das ist auch im westlichen Kulturraum so, wenn die sogenannten Bad Boys einen gewissen Nervenkitzel hervorrufen.

Die Geschichten, in denen sich ein normales Mädchen in einen Yakuza verlieben, blenden die ganzen negativen Seiten auch aus und betonen den leidenschaftlichen Aspekt, das Knistern, das entsteht, wenn man sich jemandem annähert, der sich normalerweise alles nimmt.

Das ist hier auch nicht anders und wird entsprechend zelebriert. Toshiyomi geht die Sache zudem recht geschickt an, er zeigt sich von einer freundlichen und freigiebigen Seite, um die hübsche Studentin dahin zu bekomme, wo er sie hin haben will. Letztendlich benutzt er aber durchaus die üblichen Sprüche der Szene und ist der aktive Teil des Paars.

Da das ganze auch noch mit ausführlichen leidenschaftlichen Szenen garniert wird, spiegelt das ganze letztendlich nur eine erotische Phantasie wieder, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat. Sie spielt mit dem Kribbeln im Bauch, einem Bad Boy nahe zu sein und sich von ihm vereinnahmen zu lassen, mehr aber nicht. Mit Liebe hat das nichts zu tun.

 



Fazit:

Küsse & Schüsse – Verliebt in einen Yakuza ist keine ernsthafte oder gar realistische Geschichte, dessen sollte man sich klar sein. Der leidenschaftlich knisternde Faktor ist allerdings nicht ohne, da es der Bad Boy diesmal sehr geschickt anstellt, seine Auserwählte zu verführen.

 



Küsse & Schüsse – Verliebt in einen Yakuza 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Küsse & Schüsse – Verliebt in einen Yakuza 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Altraverse

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
978-3963587917 

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine knisternde, erotische Fantasie
  • Ansprechend und geschmackvoll gezeichnet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.07.2021
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Nina – Die Sterne sind dein Schicksal 1
Die nächste Rezension »»
Der ferne schöne Klang
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.