SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.887 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Goodbye Harlequin

Geschichten:

Goodbye Harlequin
Autor und Zeichner: Keri Kusabi

 



Story:

Akino und Eichi kennen sich schon seit Highschool-Tagen und pflegten sogar einmal eine recht intime Beziehung. Doch seit einigen Jahren gehen sie eigene Wege, vor allem Eichi will nichts mehr von der Vergangenheit wissen und alleine Erfolg als Model und Schauspieler haben.

Akino allerdings will seine Karriere mit einer besonderen Kollektion in Fahrt bringen und dafür Eichi haben, setzt alle Hebel in Bewegung, um das Model für sich zu gewinnen. Dafür setzt er alle erdenklichen Tricks ein … doch ist das wirklich der richtige Weg, um Eichi für sich zu gewinnen? Denn immerhin hat der gute Gründe, „Nein“ zu sagen.

 



Meinung:

Die Mode- und Designer-Szene ist natürlich voller schillernder Gestalten, die sich gerne in Szene setzen oder andere entsprechend ausstatten. Mit diesen Elementen spielt die Serie, aber auch der Tatsache, dass sich die beiden jungen Männer nicht kennenlernen müssen.

Diese teilen eine gemeinsame Geschichte, die es natürlich schwer macht, jetzt wieder zusammen zu kommen. Aber wie man sich denken kann, ist einer die treibende Feder, die alles tut, um nicht nur das gemeinsame Arbeitsverhältnis sondern auch mehr aufleben zu lassen.

Das Arbeitsleben spielt erst einmal keine besondere Rolle ist nur ein bisschen Setting für die wirklichen Probleme der beiden Figuren. Immerhin bekommt Eichi etwas mehr Farbe, weil er bei einem Dreh überraschend versagt – und damit Schatten aus seiner Vergangenheit ans Licht kommen.

Die Geschichte geht natürlich nicht sonderlich in die Tiefe, schafft es aber durchaus, das Thema in einer angemessenen Geschwindigkeit zu erzählen und dabei rund zu wirken. Auch für einige explizite Szenen ist natürlich noch Platz, so dass auch die Fans von Erotik nicht zu kurz kommen.

 



Fazit:

Goodbye Harlequin richtet sich letztendlich an alle Fans erotischer Boys Love Mangas, die auch ein wenig die Modeszene und das Showbiz mögen. Die Handlung ist konsequent und kurzweilig erzählt, aber geht nicht unbedingt in die Tiefe.

 



Goodbye Harlequin  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Goodbye Harlequin

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 8,50

ISBN 13:
978-3842068308 

212 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Schillernde Helden, nett gezeichnet
  • Solide Erotik und eine flotte Handlung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.09.2021
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
I hear the Sunspot – Limit 3
Die nächste Rezension »»
Die Bestie – Teil 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.