SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.304 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Avatar – Der Herr der Elemente: Das offizielle Kochbuch – Rezepte der vier Nationen

Geschichten:

Avatar – Der Herr der Elemente: Das offizielle Kochbuch – Rezepte der vier Nationen
Original: Avatar: The Last Airbender Cookbook: Official Recipes from the Four Nations: The Official Cookbook, USA 2021
Autor: Jenny Dorsey
Übersetzung: Andreas Kasprzak

 



Story:

Die Luftnomaden, die Wasserstänne, das Erdkönigreich und auch die Feuernation bringen alle ganz eigene Rezepte mit sich, die typisch für die Vorlieben der verschiedenen Volksgruppen und damit auch Helden sind. Von „Mönch Gyatsos Obstküchlein“, über „Sumpfwasserhuhn“, „GranGrans Räucherschenkel vom arktischen Huhn“, Songs gebratener Ente“, bis hin zu den „Feuerflocken“ gibt es einiges zu probieren. 
Auch Onkel Irohs Teekreationen aus dem „Jasmindrachen“ werden natürlich nicht vergessen. Das ganze wird mit Fotos und Kommentaren der Charaktere versehen, die jede Speise, jedes Getränk kurz vorstellen.

 



Meinung:

Da in den letzten Jahren immer wieder gerne Kochbücher zu Serien und Filmen erscheinen, die auch nicht vor den Geschichten halt machen, die eigentlich für Kinder gedacht sind, ist nun auch eine Zusammenstellung von Rezepten erschienen, die den Geschmack der Welt einfangen soll, in der die Abenteuer des jungen Avatars spielen.

Es ist unschwer zu erkennen, dass die im Buch vorgestellten Gerichte mehr oder weniger auf Rezepten aus dem asiatischen Raum basieren, ein wenig angepasst auf die Besonderheit, die die fiktive Welt mit sich bringt. Die Autorin hat versucht für die in der Serie selbst zu sehenden oder erwähnten Speisen und Getränke reale Entsprechungen zu finden, was auch zum großen Teil gelungen ist.

Allerdings braucht man für die Umsetzung der Gerichte einen gut sortierten Supermarkt oder einen Asia-Laden in seiner Nähe, denn vieles ist nicht im normalen Handel zu finden, die Zutaten sind schon mehr auf asiatische Küche ausgerichtet.

Und da vieles selbst gemacht wird, einschließlich der Brühen, ist auch ein gewisser Zeitaufwand einzuplanen, zudem sind die meisten Rezepte eher erfahrenen Köchen zu empfehlen, einsteigerfreundlich ist nur wenig davon.

So müssen sich Fans schon genau überlegen, wie viel ihnen das Buch bringt, denn es verlangt schon ein entschleunigtes Denken und Freude, am Herz zu stehen. Die meisten Rezepte sind zudem auf vier und mehr Personen ausgelegt, eignen sich also eher für eine entsprechende Motto-Party oder ein Treffen von Freunden.

Dennoch ist das Buch liebevoll gestaltet, die Fotos zeigen die fertigen Speisen schön und passend angerichtet, dazu kommen nette Zeichnungen aus der Serie. Zudem gibt es einleitende Worte der Figuren, so dass man alles gut einordnen kann.

Alles in allem ist der Eindruck gut, was die Adaption angeht, nur sollte man sich dessen bewusst sein, dass die meisten Speisen leider nur bedingt alltagstauglich umzusetzen sind, gerade wenn man unter der Woche arbeitet und nicht so viel Zeit zur Verfügung hat.

 



Fazit:

Avatar – Der Herr der Elemente: Das offizielle Kochbuch – Rezepte der vier Nationen richtet sich an Fans der Serie, die Lust und Zeit haben, die doch ein wenig aufwendigeren asiatisch angehauchten Rezepte umzusetzen um sich wie die Helden ihrer Lieblingsserie fühlen und wie sie speisen zu können. Leider ist nur ganz wenig auch für Einsteiger geeignet, ein wenig Kocherfahrung muss man zwingend mitbringen, gerade bei den komplexeren Gerichten.

 



Avatar – Der Herr der Elemente: Das offizielle Kochbuch – Rezepte der vier Nationen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Avatar – Der Herr der Elemente: Das offizielle Kochbuch – Rezepte der vier Nationen

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 24,95

ISBN 13:
978-3966585033

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Der Geschmack der Serie wird gelungen eingefangen
  • Interessante und abwechslungsreiche Zusammenstellung von passenden Gerichten
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.12.2021
Kategorie: Avatar
«« Die vorhergehende Rezension
What’s your dirty fantasy?
Die nächste Rezension »»
Attack on Titan 33
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.