SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.369 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Seven Deadly Sins: Four Knights of the Apokalypse 1

Geschichten:

Seven Deadly Sins: Four Knights of the Apokalypse 1
Autor und Künstler: Nakaba Suzuki

 



Story:

Die Heiligen Ritter, die König Artus dienen, sind in heller Aufregung, denn eine Prophezeiung besagt, dass die vier Ritter der Apokalypse bald in Erscheinung treten werden, um das Land zu verwüsten. Sie ziehen aus, um diese aufzuhalten.

Aber sie treffen auch auf den jungen Percival, der erst vor kurzem seinen Großvater durch die Hand des eigenen Vaters verloren hat. Der junge mit dem reinen Herzen und der schlichten Weltsicht verfügt über besondere Gaben, die mehr als nur Gaukelspiel sind.

 



Meinung:

Schon in der ersten Serie um die Seven Deadly Sins spielte der Künstler mit den britischen Sagen und Teilen der Geschichte, nun macht er ganz offensichtlich einen Sprung zurück in der Zeit, in der die Heiligen Ritter noch ehrenhaft ihrem König dienten.

Dem ganzen zu Grunde liegt offensichtlich die Parzifal-Sage, denn der Held heißt nicht nur Perceval, er ist auch in ländlicher Abgeschiedenheit bei seinem Großvater aufgewachsen und weiß nichts um die Tücken der Welt.

Dazu ist er mit einer großen Ehrenhaftigkeit und einem reinen Herzen ausgestattet, die vielleicht auch die Quelle seiner besonderen Kräfte sind. Denn in den Actionszenen beweist er, dass er zwar nett ist, sich aber durchaus auch wehren kann.

Inwieweit die Motive der Sage nur Staffage sind, muss sich noch zeigen. Denn immerhin werden auch diesmal viele Kleinigkeiten auf die Schippe genommen und es dreht sich nicht alles nur um blutige Action und kernige Sprüche oder den Fähigkeitenvergleich.

 



Fazit:

Seven Deadly Sins: Four Knights of the Apokalypse nimmt wie die erste Serie alte europäische Sagen und Mythen auf die Schippe, erlaubt sich aber auch noch neben der ganzen Action jede Menge an Humor und augenzwinkernder Verdrehung der Klischees einzubringen.

 



Seven Deadly Sins: Four Knights of the Apokalypse 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Seven Deadly Sins: Four Knights of the Apokalypse 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
978-3551796974 

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Augenzwinkernd und frech erzählt
  • Diesmal wird die Parzifal-Sage auf die Schippe genommen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.07.2022
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Western Legenden: Wild Bill Hickok
Die nächste Rezension »»
Antananarivo
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.