SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.450 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Stranger Things: Das Grab von Ybwen

Geschichten:

Stranger Things: Das Grab von Ybwen
Original: Stranger Things; Tomb of Ybwen
Autoren:  Greg Pak
Zeichner: Diego Gaundo
Farben: Francesco Segala
Übersetzung: Josef Rother

 



Story:

Den Jungs von der Hawkins Crew ist es zwar gelungen den Kampf gegen den Mind-Flayer zu überleben, aber Will kommt nicht darüber hinweg, dass Bob Newby für sie sterben musste. Daher wühlt ihm auch das Sichten einer Schachtel von Erinnerungstücken des Toten sehr auf.

Doch dann entdeckt er unter dem ganzen Kram eine Schatzkarte. Und als erfahrener Rollenspieler weiß er, dass er sich auf die Suche begeben muss. Er will dies alleine erledigen, aber die anderen sind an seiner Seite, ob er will oder nicht.

 



Meinung:

Die Netflix-Serie wird dieser Tage abgeschlossen, aber die Geschichten, die alle mehr oder weniger in den 1980er Jahren spielen, lassen auch noch genug Spielraum für Weitererzählungen offen, die den Inhalt der ein oder anderen Folge vertiefen.

So greift die Geschichte diesmal das Vermächtnis von Bob Newby auf, der der Hawkins Crew beigestanden hat. Und schon bald können die Jungs wieder da sein, was sie am Liebsten sein wollen – Abenteurer, die Geheimnisse lösen.

Und sie müssen erstaunt erkennen, dass das „D&D“-Konzept auch in der Wirklichkeit funktioniert, in einem Labyrinth voller Fallen, in dem sie einmal mehr miteinander handeln und ihre Fähigkeiten in einen Topf werfen müssen, denn das „Grab“ hat es in sich.

Heraus kommt eine unterhaltsame Geschichte, die wieder einmal das Abenteuer in seiner reinsten Form erweckt und sich diesmal ein bisschen den übersinnlichen Horror spart. Am Ende kommt das heraus, was schon die anderen Comics prägte und so auch diesen für junge Leser interessant macht..

 



Fazit:

Stranger Things: Das Grab von Ybwen arbeitet wohl eine Serienfolge auf und spinnt die Geschichte um den Verlust eines älteren Freundes aus der Nachbarschaft feinfühlig weiter. Immerhin ist die Geschichte so gestaltet, dass man sie auch ohne Vorkenntnisse versteht.

 



Stranger Things: Das Grab von Ybwen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Stranger Things: Das Grab von Ybwen

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 13,00

ISBN 13:
978-3741627842 

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein in sich rundes Abenteuer
  • Eine Serienfolge wird vertieft
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.08.2022
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Anziehend anders 2
Die nächste Rezension »»
Spirou und Fantasio Spezial: Spirou oder: die Hoffnung 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.