SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.450 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Spirou und Fantasio Spezial: Spirou oder: die Hoffnung 4

Geschichten:

Spirou und Fantasio Spezial - Spirou oder: die Hoffnung 4
Autor / Zeichner: Emile Bravo, Colorist: Fanny Benoit



Story:

Fantasio ist dabei im Auftrag des belgischen Widerstandes einen Truppentransporter zu sprengen. Spirou hat allerdings erfahren das in dem Zug keine Truppen, sondern Deportierte transportiert werden und versucht, seinen Freund aufzuhalten. Durch ein glückliches Mißgeschick werden sie sogar zu Helden des Widerstands. Doch nützt ihnen das, als Belgien schließlich befreit ist und Denunzianten sich als Widerstandskämpfer ausgeben und Opportunisten und Kollaborateure versuchen die Geschichte umzuschreiben? Spirou hofft jedenfalls auf Lebenszeichen seiner verschollenen Verlobten und von Freunden.



Meinung:

Mit dem vierten Band endet die Spirou und Fantasio Spezial Reihe Spirou oder: die Hoffnung. Es sei kurz erinnert: in der Reihe Spirou Spezial können sich Kreative zwar den bekannten Figuren aus dem Universum um Spirou annehmen, diese aber unter einem anderen Blickwinkel nutzen und sie in andere Zeiten versetzen, was ihnen etwas Frisches verleiht und thematisch andere Aspekte beleuchtet welche in der eigentlichen Serie nicht reinpassen würden. So spielt Die Hoffnung von Emile Bravo während des Zweiten Weltkrieges und wirft einen Blick auf Belgien während der deutschen Besatzung und wie Spirou und Fantasio in dem Widerstand aktiv und auch mit dem Holocaust konfrontiert werden.

Wie es sich nach dem Cliffhanger des dritten Bandes gehört, beginnt der vierte Band genau da wo man seine Helden verlassen hat. Fantasio will im Auftrag des Widerstandes einen Zug sprengen, was Spirou verhindern will da er erfahren hat das dieser Zug keine Truppen verlegt, sondern stattdessen Gefangene deportiert. Bravo startet mit einer extrem spannenden Sequenz und auch einer moralischen Diskussion ob es gestattet sei trotz Kriegszeiten einen Anschlag auf einen Truppentransporter zu vollziehen. Ist das eine kriegerische Handlung oder ein Mord? Die ganze Serie folgte streng Spirous Ansicht der immer wieder mit abweichenden Meinungen konfrontiert wird. Das konnte während der Lektüre schon manchmal etwas ärgerlich sein oder nervig, da einem Spirou mit seiner Naivität äußerst unrealistisch erschien. Gut, manche Sache sind in der historischen Rückschau bekannt und man kann mit dem zeitlichen Abstand nicht sagen, was Spirou als belgischer Bürger etwa von dem Holocaust wissen konnte oder nicht.

Spirou will jedenfalls immer das Gute sehen und ist gegen jegliche Art von Gewalt. Dieser rigide Pazifismus ist natürlich im Krieg durchaus nicht ohne Gefahr. Aber auf den letzten Seiten wird die Haltung Spirous erklärt und auch der Titel der Spin Off Serie. Gerade angesichts all der Gewalt, des Zynismus, des Rassismus und der erlebten oder gehörten Gräuel klammerte sich Spirou an das Gute im Menschen, weil es ihm Hoffnung gab und gibt. Ansonsten würde man an der Welt verzweifeln und das will er nicht. Die Naivität ist also im Grunde keine, sondern ein Schutzmechanismus was angesichts des historischen Settings äußerste Kraftanstrengung benötigte.

Bravo scheut sich auch nicht einige heiße Eisen anzufassen die auch heute noch in Belgien erhitzt und kontrovers diskutiert werden. Man wundert sich bei der Lektüre zunächst, dass nach der Szene mit dem Zug ein großer inhaltlicher und zeitlicher Sprung kommt und die letzten Kriegstage nicht geschildert werden. Was einerseits dadurch erklärbar ist, dass man streng Spirou folgt und somit nur das sieht was er erlebt, aber es wird auch Platz benötigt für das Thema Kollaboration. Nicht nur in Frankreich, sondern auch in Belgien nahmen der Widerstand und die Bevölkerung Rache an den Kollaborateuren. Dass da auch Opportunisten vorhanden waren, dürfte kaum überraschen. Nach dem Krieg wollte jeder im Widerstand aktiv gewesen sein, was angesichts der tatsächlichen Anzahl der Widerstandskämpfer*innen nicht stimmen kann. Das wird hier ebenso zum Thema wie der Opportunismus und die Schuldgefühle der Denunzianten oder eben die mangelnde Einsichtigkeit der Hundertprozentigen. Aber auch der belgische Kolonialismus wird thematisiert und das die Verbrechen Belgiens im Kongo durchaus auf einer Linie mit denen der Nazis lägen. Das dürfte gerade in Belgien in einige offene Wunden gestochert haben. Doch es ist hier kein Lehrstück, sondern immer noch ein spannendes und auch erschütterndes Abenteuer welches immer noch Unterhaltung ist und einige grausame Aspekte außen vor lässt. Man hört von den Schrecken, sieht sie aber nicht. Das bezieht sich etwa auf das Schicksal des jüdischen Malers der im Übrigen historisch real ist. Dennoch ist die ganze Spin-Off-Serie ein Meilenstein und sei spätestens jetzt jedem an das Herz gelegt.



Fazit:

Die Serie ist selbst für die Spirou Spezial Reihe ungewöhnlich und  kommt nun zu einem Ende welches zwar nicht als versöhnlich benannt werden kann, nun aber den Titel und den Charakter des Helden erläutert. Spannend, bewegend, kritisch und doch mit warmherzigem Humor. Zugreifen.



Spirou und Fantasio Spezial: Spirou oder: die Hoffnung 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Spirou und Fantasio Spezial: Spirou oder: die Hoffnung 4

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,00

ISBN 10:
3551780471

ISBN 13:
‎ 978-3551780478

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • es werden heiße Eisen angefasst
  • Action, Spannung, Dramatik
  • warmherziger Humor
  • Atmosphäre
Negativ aufgefallen
  • Naivität des Helden nervt bisweilen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.08.2022
Kategorie: Spirou + Fantasio
«« Die vorhergehende Rezension
Stranger Things: Das Grab von Ybwen
Die nächste Rezension »»
Night and Sea 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.