SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.566 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Aya aus Yopougon 1

Geschichten:

Aya aus Yopougon 1
Original: Aya de Yopougon Vol.1, Frankreich 2005
Autorin Maguerite Abouet
Künstler: Clement Oubrerie
Übersetzung: Kai Wilksen



Story:

Aya lebt mit ihrem Freundinnen Bintou und Adjoua in der Metropole Abdijan an der Elfenbeinküste. Ende der 1970er Jahre treffen auch dort Moderne und Tradition aufeinander, wie die jungen Frauen immer wieder merken müssen.

Während Aya nicht vor hat, früh zu heiraten, weil sie ihr Ziel Ärztin zu werden, konsequent verfolgt, genießen die anderen das Leben, gehen oft tanzen und haben ihren Spaß mit den jungen Männern. Allerdings weinen sie sich bei Aya aus, wenn sie Liebesfrust und Schlimmeres haben.

 



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Die beiden Künstler zeigen ein Afrika, das die meisten westlichen Leser gar nicht so kennen, werden hier doch vor allem die Geschichten veröffentlicht, die dramatisch sind und auf die Probleme hinweisen. Das ist hier allerdings anders.

Die Autorin und auch der Zeichner erlauben einen Blick in die Gesellschaft, der heiter und humorvoll daher kommt, den Alltag der jungen Frauen zeigt und wie sie manchmal auf geschickte Art und Weise, mit den Regeln umgehen, denen sie unterworfen sind.

Mit Aya kommt eine selbstbewusste Heldin ins Spiel, die sich das gefährliche Treiben ihrer Freundinnen nur kopfschüttelnd ansieht und Annäherungen von Männer, die sie für leichte Beute halten, abwehrt.

Sehr schnell taucht man in die liebenswerte und unterhaltsame Geschichte ein, die ein ganz anderes Bild der Gesellschaft zeichnet, in der Lebensfreude und Genuss dazu gehören, Sorgen ausgeblendet werden und natürlich auch angenehmere Lösungen für Probleme gefunden. Die Figuren sind vielleicht überzeichnet, sorgen dadurch allerdings für eine angenehm fröhliche und leichte Atmosphäre.

 



Fazit:

Aya aus Yopougon zeichnet in Wort und Bild ein lebendiges und fröhliches Bild von Afrika, das durch die liebenswerten Figuren Lust auf mehr macht. Denn so alltäglich die Erlebnisse der Heldinnen auch sein mögen, sie spiegeln das Leben der Menschen aus einer ganz anderen aber dadurch frischen Sicht wieder, gerade weil die Künstler wissen, wovon sie erzählen.

 



Aya aus Yopougon 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Aya aus Yopougon 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Reprodukt

Preis:
€ 20,00

ISBN 13:
978-3956403385 

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Augenzwinkernd und humorvoll erzählt
  • Eine starke Heldin
  • Ein liebevoller Blick auf ein ganz anderes Afrika
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.10.2022
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Der Filmriss - Meine Flucht vor der Realität
Die nächste Rezension »»
Fuchsrot wie die Eifersucht
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.