SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.569 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Supergirl – Die Frau von Morgen

Geschichten:

Supergirl – Die Frau von Morgen
Original: SUPERGIRL: WOMAN OF TOMORROW 1-8, USA 2021/22
Autor: Tom King
Zeichner: Bilquis Evely
Farbe: Mateus Lopez
Übersetzung: Katrin Aust

 



Story:

Ruthye ist die Einzige aus ihrer Familie, die Rache schwört und auch loszieht, den Mörder zu finden, Krem, einen Agenten ihres Königs. Doch ihre Mission scheint schon im ersten Gasthof zu scheitern, wäre da nicht Supergirl, die sich der Sache und der jungen Frau annimmt, ihr verspricht, sie zu unterstützen.

Doch Krem erweist sich als findigerer und grausamer Schurke als gedacht und bringt auch noch Supergirl, die durch das rote Licht der Sonne geschwächt wird, in Schwierigkeiten. Schon bald beginnt eine Jagd quer durch ein magisches Universum voller Überraschungen und Wunder.

 



Meinung:

Die Geschichte, die hier von Panini in einem Band präsentiert wird und in sich abgeschlossen ist, ist mehr als ein Superhelden-Abenteuer der üblichen Art. Denn Supergirl ist hier nicht die unbesiegbare Heldin, der nichts anhaben kann, eher im Gegenteil.

Denn vom Licht einer roten Sonne geschwächt und auch später immer wieder mit Dingen konfrontiert, die sie nicht zur vollen Leistung kommen lassen, muss sie sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen und einem Feind, der es in sich hat.

Daher schlägt öfters auch einmal die Stunde von Ruthye, die nicht nur einen Blick hinter die Fassade der Heldin werfen, sondern auch selbst reifen darf. Immer wieder muss sie das Schwert ergreifen und schützen, lernt dabei aber auch jede Menge über sich und über Moral.

Das Ganze ist vielschichtiger als gedacht und wird in einer Mischung präsentiert, die man so kaum erwartet, denn der Superheldenaspekt tritt in den Hintergrund, stattdessen durchstreifen die Frauen eher ein Setting, das Elemente aus Sci-fi und Fantasy vereint und manchmal an französische Comics erinnert.

 



Fazit:

Supergirl – Die Frau von Morgen ist weniger ein klassisches Superheldenabenteuer als die klassische Reise um sich selbst zu finden. Das trifft tatsächlich auf beide Protagonistinnen zu, die sich dabei auch noch durch ein facettenreiches Science Fantasy Setting bewegen dürfen, in dem Magie und Technik gleichberechtigt existieren und sogar harmonieren, wie man es sonst nur aus francobelgischen Geschichten kennt.

 



Supergirl – Die Frau von Morgen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Supergirl – Die Frau von Morgen

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 25,00

ISBN 13:
978-3741629976 

225 Seiten

Positiv aufgefallen
  • quietschbuntes Sci-Fi-Abenteuer 
  • Zwei Frauen auf spannender Selbstfindung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.11.2022
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Travis 15: Die Frau, die zu viel wusste
Die nächste Rezension »»
Batman vs. Bigby! – Ein Wolf in Gotham
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.