SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.569 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - BUG 3

Geschichten:

BUG 3

Autor: Enki Bilal

Zeichner: Enki Bilal

Übersetzer: Harald Sachse



Story:

Die Odyssee des französischen Kosmonauten Kameron Obb auf der Erde geht weiter. Nachdem er von seiner Tochter Gemma und der anderen Kosmonautin, Junia, getrennt wurde ist er ein zweites Mal in den Händen der Neo-Trotzkisten und wird in dem turmartigen Gebäude im Meer nahe Barcelona gefangen gehalten. Und nach den Geheimdiensten der Welt sind nun auch, außer den Neo-Trotzkisten, die anderen, neu entstandenen Extremisten aus aller Welt auf der Jagd nach ihm und seinen digitalen Informationen — von den neugebildeten europäischen faschistisch-leninistischen Staller-Anhängern bis zur russischen Neo-Zarin. Noch konnte ihm der Bug in seinem Körper jedes Mal aus der Klemme retten, doch um wirklich etwas zu bewirken, müsste er endlich einmal frei agieren können. Und so plant er erneut seine Flucht…



Meinung:

Nach einer Pause von drei Jahren legt Enki Bilal die Fortsetzung seiner aktuellen Dystopie vor. In diesem dritten Band geht die Geschichte nahtlos weiter, wo sie im zweiten stoppte. In einer nicht enden wollenden Flucht versucht der Kosmonaut Obb, der nach einem kompletten Zusammenbruch der digitalen Welt der Einzige ist, der aufgrund einer Kontaminierung mit einem außerirdischen Organismus sämtliche Daten der Welt aus seinem Gehirn abrufen kann, seinen zahlreichen Verfolgern zu entkommen — denn die ganze Welt verspricht sich Großes von ihm und seinem Datenschatz. Die hervorragende Grundidee wird hier weiter voran getrieben, der Plot entwickelt sich schlüssig, und es werden neue Protagonisten eingeführt, sodass immer neue Wendungen in der Handlung auftreten und es niemals langweilig wird. Die gezeigte Zukunftsvision knüpft dabei im Grunde an sein bisheriges Werk an, wie die Nikopol-Trilogie aus den 80er Jahren oder die Monster-Trilogie aus den 90ern. Die Menschheit und das einzelne Individuum haben sich in sich selbst zurückgezogen, man pflegt einerseits einen Körperkult mit auffälligem Make-Up, auffälliger Kleidung oder Körperimplantaten und einer gewissen Technikbesessenheit. Doch andererseits wird die Umwelt bzw. das direkte Lebensumfeld total vernachlässigt, die Städte verdrecken und zerfallen, die Technik wirkt im Allgemeinen eher marode. Und auch die Sitten und Haltungen gegenüber dem Mitmenschen verrohen, Diktatur, Totalitarismus und Militärterror sind alltäglich und werden allgemein hingenommen. Letzteres ist in dieser Serie noch nicht von Anfang an so, aber die Entwicklung der Handlung geht eindeutig in diese (altbekannte) Richtung. Doch das neue Detail in dieser Serie, die Frage, inwieweit die Digitalisierung des täglichen Lebens die Menschen beeinflusst und wie das Leben weitergehen soll, wenn sie ausfällt, ist absolut aktuell und machen aus dem inzwischen 71-jährigen Autor einen Warner vor möglichen Problemen in der Zukunft. Natürlich wieder verpackt in einer Dystopie, denn das ist sein Stil und sein Markenzeichen geworden.

Und auch die Zeichnungen passen hierzu, die Seiten sind in dunklen und tristen Farben gehalten, die Kolorierung erinnert an eine Mischung aus Aquarell-, Pastell- und Kreidefarben, die die Tristesse dieser zukünftigen Welt in ihrer ganzen Verzweiflung sehr treffend darstellen.

Insgesamt wieder eine tolle Serie des Altmeisters, die er hoffentlich noch zu Ende führen kann, und die mir bisher sehr gut gefällt.



Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung dieser Dystopie um die verlorene Digitalisierung der Welt. Sehr zu empfehlen.



BUG 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

BUG 3

Autor der Besprechung:
Uwe Roth

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 24,00

ISBN 10:
3551721297

ISBN 13:
978-3551721297

80 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannende Geschichte, nicht zu verkopft.
  • Tolle Zeichnungen, die die dystopische Athmosphäre perfekt darstellen.
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.11.2022
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Bang Bang 1: Die Geliebte von Al Capone
Die nächste Rezension »»
Liebe im Anzug 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.