SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.569 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Vom Wacholderbaum

Geschichten:

Vom Wacholderbaum
Autor und Zeichner: Nuria Tamarit
Original: Gebrüder Grimm
Übersetzung Lea Hübner

 



Story:

Anja ist schon so lange kinderlos, dass sie die Sterne unter dem Wacholderbaum stehend anfleht, ihr doch eines weiß wie Schnee und rot wie Blut zu schenken. Tatsächlich bringt sie nur neun Monate später ein Kind zur Welt, stirbt aber bei der Geburt eines Sohnes, weil der Tod sich einmischte.

Damit der Kleine nicht mutterlos aufwächst, heiratet er bald erneut und bekommt von dieser Frau auch noch eine Tochter. Eigentlich scheint alles in Ordnung, aber Gabriele, die zweite Frau, fürchtet den Jungen und ist so ein leichtes Opfer für den Teufel, der seine gemeinen Ränke spinnt.

 



Meinung:

In den letzten Jahren erleben „Grimms Märchen“ eine regelrechte Renaissance. Nicht nur durch die Umsetzung in moderner und kindgerechter Form, sondern auch durch Adaptionen in Ton und Bild, die auf die Originalfassungen zurückgreifen.

Der hier vorliegende Titel gehört auch dazu. Zwar wirke die Zeichnungen von Nuria Tamarit ein wenig naiv, die Geschichte ist es allerdings nicht. Denn durch das Einwirken von Tod und Teufel spielen immer mehr auch dunklen Seiten dieser Geschichten mit.

Aber in diesem Fall trifft die Adaption die Atmosphäre und den Stil den früheren Generationen noch von den Märchen kannten. Denn da war es gar nicht so selten, dass nur ein Wunder die kindlichen Helden rettete oder wiederherstellte.

Die Geschichte mag daher auf den zweiten Blick nicht unbedingt etwas für die Kleinsten sein, dürfte aber gerade ab dem höheren Grundschulalter interessant für all jene sein, die sich gerne gruseln wollen. Die Bilder bleiben nämlich jugendfrei und leben eher von dem, was man sich denken kann.

 



Fazit:

Vom Wacholderbaum ist die farbenfrohe und werkgetreue Adaption eines Märchens der Gebrüder Grimm. Der Künstlerin Nuria Tamarit gelingt es, den Zauber der deutschen Schauerromantik trotz oder gerade wegen der naiven Bilder gelungen einzufangen.

 



Vom Wacholderbaum  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vom Wacholderbaum

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Reprodukt

Preis:
€ 18,00

ISBN 13:
978-3956403002 

72 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Werkgetreue Adaptionen
  • Der Zauber deutscher Schauerromantik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.11.2022
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Besondere Momente mit falschem Applaus
Die nächste Rezension »»
Ms. Marvel: Über die Grenzen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.