Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.386 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Deep Insanity Nirvana

Geschichten:

Deep Insanity Nirvana 1
Autor: Norimitsu Kaiho & Makoto Fukami
Zeichner: Etoroji Shiono



Story:

Als Forscher in der Antarktis überraschend in einem bodenlos scheinenden Abgrund ein Reich entdecken, das von grotesken Monstern bevölkert zu sein scheint, bringen sie das Verhängnis über die Menschen, denn viele fallen überraschen in ein Koma, aus dem sie nicht mehr erwachen.

Serge ist zwar erst fünfzehn, aber einer der wenigen, die noch nicht in Schlaf gefallen sind, außerdem ist er ein talentierter Wissenschaftler. An Bord eines Lazarettschiffes sucht er mit anderen nach einem Heilmittel. Doch dann wird seine persönliche Patientin überraschend entführt.

 



Meinung:

Die Künstler scheinen sich ein wenig an H. P. Lovecraft und seinem Antarktisroman orientiert zu haben, denn das Szenario hat gewisse Bezüge zu den alten Geschichten, wenn auch die Handlung selbst schon bald eine andere Wendung nimmt.

Zentrale Figur ist der junge Serge, der zwar noch ein halbes Kind ist, aber bereits als Wissenschaftler arbeitet und mittels einer aus ihrem Koma erwachten Patientin, für die er natürlich auch Gefühle hegt, mehr über die Seuche heraus zu bekommen versucht.

Doch gerade als ein Durchbruch nahe zu sein scheint, wird das Mädchen entführt und sein Leben auf den Kopf gestellt, denn Monster fallen mit einem Mal über das Schiff her. Gerettet wird er durch eine unbekannte Kämpferin.

Die Action dominiert in diesem ersten Band, der den Leser gleich in die Geschichte wirft und erst einmal nicht gerade viel erklärt. Die Spannung ist hoch, die Figuren und ihr Umfeld werden ausreichend vorgestellt und nicht zuletzt bietet auch die Zeichnungen die passende Atmosphäre.

 



Fazit:

Deep Insanity Nirvana setzt ganz offensichtlich auf einem Mix aus lovecratschem Horror und der für japanische Manga so übliche Action. Ein paar Weichen werden gestellt, aber man muss sich überraschen lassen, in welche Richtung die Geschichte noch gehen wird.

 



Deep Insanity Nirvana  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Deep Insanity Nirvana

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Kazé-Crunchyroll

Preis:
€ 9,50

ISBN 13:
978-2889517336 

200 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Düstere Horror-Action
  • Erste interessante Weichen werden gestellt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.05.2023
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Die neuen Savage Avengers 1: Conan, der Zeitreisende
Die nächste Rezension »»
Batman – Dear Detective: Ein Brief an den dunklen Ritter
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>